Anzeige:



Vorstellung
Der neue BMW X5 erscheint in Deutschland ende März 2007

 
  • Ende März 2007 erscheint er in Deutschland
  • X5 wird dynamischer und funktionaler
  • Fast 19 Zentimeter länger
  • Jede Menge Optionen: Aktivlenkung, Wankstabilisierung und sieben Sitze
 


Der neue BMW X5 kommt mit vielen Innovationen daher


Bereits am 24. November 2006 kommt der frische X5 in Nordamerika auf den Markt

Im März 2007 bringt BMW in Deutschland den neue X5 auf den Markt und möchte mit dem neuen SUV wieder die Führungsposition unter den luxuriösen Sport Utility Vehicles (SUV) wieder zurückerobern. Auf der Los Angeles Auto Show vom 1. bis zum 10. November zeigen die Bayern die neue Generation ihres großen SUV.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Der neue BMW X5 unterscheidet sich optisch nicht gravierend von seinem Vorgänger, ist aber knapp 19 Zentimeter länger und 6,1 Zentimeter höher geworden. Trotz 4,85 Metern Länge und fast zwei Metern Breite wirkt der neue X5 deutlich dynamischer als das Vorgängermodell. Stärker herausgearbeitete Lichtkanten und eine höhere Gürtellinie drücken den Schwerpunkt optisch nach unten, weit ums Heck herumgezogene Rückleuchten machen den Hintern knackiger.

Vor allem im Innenraum ist das Wachstum deutlich spürbar. Besonderes Highlight im neuen X5 ist eine optionale dritte Sitzreihe. Sie kann komplett im Boden versenkt werden und kann den SUV zum Siebensitzer machen. Größer als 1,70 Meter dürfen Passagiere der dritten Reihe jedoch nicht sein - sonst wird es eng. Werden die zusätzlichen Plätze nicht benötigt, können die Sitze einzeln und vollständig in den Gepäckraumboden versenkt werden. Zusammen mit den umgeklappten Sitzen der zweiten Sitzreihe entsteht so eine durchgehende Ladefläche.


Interieur

Im Innenraum trifft man auf das bewährte, sachlich-sportliche BMW-Design der Instrumente und der gewölbten Armaturentafel. Der neugestaltete Armaturenträger setzt hier neue Akzente und ersetzt das in die Jahre gekommene Ambiente des Vorgängers. Ein völlig neu entwickelter elektronischer Gangwahlschalter soll für ein besseres Raumgefühl sorgen. Funktionen wie die Klimaanlage, das Radio und das Navigationssystem sind nun auch für den Beifahrer bedienbar. Das Display des Bediensystems iDrive befindet sich direkt im Blickfeld für Fahrer und Beifahrer.



Das nach wie vor umstrittene iDrive-Bedienkonzept soll deutlich vereinfacht worden sein. Neben dem zentralen Dreh-, Schiebe- und Drückregler gibt es acht neue Favoritentasten, die frei belegt werden können. Damit lassen sich beispielsweise häufig gewählte Reiseziele im Navigationssystem oder ein bevorzugter Radiosender mit einem Knopfdruck anwählen.

Wie auch in den anderen neueren BMW-Modellen mit iDrive findet sich der Controller auf der Mittelkonsole. Zur Vereinfachung der Bedienung können acht frei belegbare Favoritentasten genutzt werden. Neu ist ein blendfreier Monitor, dessen Helligkeit sich automatisch dem Umgebungslicht anpasst. Optional können Informationen auch über ein Head-up-Display auf der Frontscheibe projiziert werden.

 

620 Liter großer Kofferraum

Ein Zusatzfach unter dem Kofferraumboden bei Fahrzeugen ohne dritte Sitzreihe fasst 90 Liter. Das Gesamtvolumen des Gepäckraums wuchs in der fünsitzigen Variante um 110 auf 620 Liter. Wird die asymmetrisch teilbare Rückbank der zweiten Sitzreihe komplett umgeklappt, vergrößert sich das Stauvolumen auf 1.750 Liter. Bei ausgeklappter dritter Sitzbank stehen noch 200 Liter Stauraum zur Verfügung.





Viele Innovationen

Der neue X5 kann optional mit einer Aktivlenkung ausgestattet werden. Das von BMW entwickelte System bietet eine für jede Fahrgeschwindigkeit optimale Lenkübersetzung. Bis zu einem Tempo von etwa 90 km/h dominiert ein direktes Lenkverhalten. Zudem genügen beim Einparken zwei Lenkradumdrehungen zwischen dem linken und dem rechten Anschlag. Bei höheren Geschwindigkeiten ist die Übersetzung der Aktivlenkung dagegen indirekter ausgelegt.

Als Ergänzung der Park Distance Control (PDC) wird eine Rückfahrkamera angeboten. Zur Unterstützung beim Ankoppeln eines Anhängers bietet die Rückfahrkamera eine Zoomfunktion mit einer weiteren interaktiven Grafik. Dadurch wird ein unkompliziertes Andocken an die Deichsel des Hängers ermöglicht. Bei Frost wird das Objektiv der Kamera automatisch beheizt, um es frei von Schnee und Eis zu halten.




In Verbindung mit den optional verfügbaren Xenon-Scheinwerfern bietet der Hersteller ein Tagfahrlicht an. Dieser Beleuchtungsmodus wird über die Leuchtringe der Doppelrundscheinwerfer erzeugt. Dabei geben die Ringe der beiden inneren Scheinwerfer ein besonders intensives Licht ab, das heller leuchtet als das Standlicht.Für zusätzliche Sicherheit und Komfort auf Nachtfahrten sorgt der Fernlichtassistent, der optional verfügbar sein wird.. Das System schaltet selbsttätig auf Abblendlicht zurück, sobald Gegenverkehr in Sicht ist oder die Distanz zu einem vorausfahrenden Fahrzeug einen festgelegten Wert unterschreitet. Darüber hinaus übernehmen die Nebelscheinwerfer zusätzlich die Funktion des Abbiegelichts. Eine weitere attraktive Sonderausstattung ist die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion. Mit ihr werden Motorsteuerung, Gangwahl und Bremsen beeinflusst, um das vom Fahrer festgelegte Richttempo konstant zu halten. Anhand der permanent registrierten Querbeschleunigungswerte erkennt das System die Gefahr von Beeinträchtigungen für Sicherheit und Komfort bei Kurvenfahrten und wirkt ihnen mit einer Herabsetzung der Geschwindigkeit entgegen.


Neu verfügbar sind die so genannten Tele-Services, bei denen das Fahrzeug bei Bedarf alle Informationen, die für einen Werkstatt-Termin wichtig sind, automatisch an den BMW-Partner übermittelt. Der Kunde erhält dann einen Anruf, um Termin und Umfang des Serviceaufenthaltes zu vereinbaren. Die Telediagnose erstellt auf Wunsch des Kunden ein "Röntgenbild" des Fahrzeuges. Durch bereits im Vorfeld eines Werkstatt-Termins ausgelesene Speichereinträge der Steuergeräte erhält die Werkstatt vorab eine umfassende Diagnosesicht. Im Falle von elektronischen Funktionsstörungen ermöglicht das System neben einer Fernberatung des Kunden auch direkte Fernhilfe. Fehlerspeichereinträge der Steuergeräte können gelöscht oder ein Reset eines Steuergerätes durchgeführt werden.

Runflat-Reifen mit Notlaufeigenschaften serienmäßig

BMW stattet den X5 serienmäßig mit Runflat-Bereifung aus. Diese Sicherheitsreifen sind auf so genannten Extended-Hump-Felgen montiert, beim neuen BMW X5 kommen Runflat-Reifen der vierten Generation zum Einsatz. Auch bei völligem Druckverlust ermöglichen Runflat-Reifen die Weiterfahrt mit einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h. selbst bei beladenem Fahrzeug lassen sich so noch bis zu 150 Kilometer zurücklegen. Serienmäßig besitzt das Auto nun 18-Zoll-Leichtmetallräder mit Reifen der Dimension 255/55. Optional sind auch Alulfelgen in den Formaten 19 und 20 Zoll. Ebenfalls mit Runflat-Reifen in den Dimensionen von bis zu 275/40 vorne und 315/35 hinten.

Überarbeitetes Allradantrieb X-Drive sowie dynamische Traktionskontrolle mit Quersperrenfunktion

Überarbeitet wurde auch der Allradantrieb X-Drive. In normalen Fahrsituationen wird das Antriebsmoment im Verhältnis von 40 : 60 zwischen Vorder- und Hinterrädern verteilt. Sobald die Fahrsituation oder die Untergrundbeschaffenheit dies erfordern, wird die Kraft variabel verteilt. Über ein Verteilergetriebe mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung leitet es die Antriebskraft des Motors stets dorthin, wo sie am Wirkungsvollsten genutzt werden kann.

Mit Hilfe der elektronischen Differenzialsperre wird eine Quersperrenfunktion dargestellt, die ein zum Durchdrehen neigendes Rad automatisch abbremst. Zusätzlich optimiert das neue System auf vielfältige Weise die Wirkung der Bremse. Seinem hohen fahrdynamischen Potenzial entsprechend verfügt der neue BMW auch über die Dynamische Traktionskontrolle DTC, die einen Sondermodus der DSC darstellt und mit Hilfe einer Taste auf der Mittelkonsole aktiviert werden kann. Sie hebt die Ansprechschwellen für den Motor- und Bremseneingriff an. Auf lockerem Schnee oder auch auf Sand mit leicht durchdrehenden Antriebsrädern läßt sich so leichter Fahrt aufnehmen.

Motoren

Bei der Motorenpalette greift BMW auf bewährte Aggregate zurück. Die Leistungsdaten werden zum Teil aber deutlich erhöht. Bspw. leistet der Dreiliter-Benziner zusätzliche 41 Pferdestärken. Der Dreiliter-Reihensechszylinder liefert nun 272 PS und ein Drehmoment von 315 Newtonmetern bei 2.750 Touren. Der X5 3.0si beschleunigt innerhalb von 8,1 Sekunden auf 100 km/h, sein Vorwärtsdrang endet bei 225 km/h. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 10,9 Liter je 100 Kilometer. Er fällt somit um 14 Prozent niedriger aus als beim Vorgänger.

In der Preisliste stehen ferner ein V8-Benziner mit 4,8 Litern Hubraum und 355 PS sowie ein Vollaluminium-Diesel mit Common Rail 3 und Piezo-Einspritzung. Dieser mobilisiert aus einem Hubraum von drei Litern eine Leistung von 231 PS. Das maximale Drehmoment von 520 Newtonmetern steht zwischen 2.000 und 2.750 Umdrehungen zur Verfügung. Der Sprint wird in 8,3 Sekunden absolviert, die Spitze ist bei 216 km/h erreicht. Der Kraftstoffkonsum wird mit 8,7 Litern Diesel angegeben.Die Topmotorsierung erreicht Tempo 100 in 6,5 Sekunden und einer Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h.



Neue entwickelte Sechsgang-Automatik und Fahrwerk tragen der gesteigerten Leistung Rechnung

Serienmäßig erfolgt die Kraft über ein weiterentwickeltes Sechsgang-Automatikgetriebe übertragen. Es wird in zwei Varianten gefertigt, die in jeweils spezifischer Auslegung auf die Motoren abgestimmt werden. Die Bedienung des Automatikgetriebes erfolgt über einen elektronischen Gangwahlschalter. Das Schaltschema entspricht der bei einer Automatik üblichen Anordnung. Der Wahlschalter fährt nach jeder Betätigung in seine Ausgangsposition zurück. Die Parkposition wird per Druck auf die P-Taste an der Oberseite des Schalters eingelegt. Um die manuelle Fahrstufenwahl zu aktivieren, genügt es, den Schalter nach links zu drücken. In der Folge können Gänge per Hand sequenziell geschaltet werden.

Technische Daten neue BMW X5
BMW X5 4.8i: BMW X5 3.0si: BMW X5 3.0d:
Motor V/8 R/6 R/6
Hubraum (cm³) 4.799 2.996 2.993
Leistung (PS) 355 272 231
Drehmoment (Nm) 475 315 520
Beschl. 0 - 100 km/h (s) 6,5 8,1 8,3
Top Speed (km/h) 240 225 216
Verbrauch (l/100 km) 12,5 10,9 8,7
Kraftstoff Benzin Benzin Diesel
Grundpreis (Euro) 68.700,- 51.350,- 51.900,-

Ein komplett neuentwickeltes Fahrwerk trägt der gesteigerten Leistung Rechnung und soll der zweiten Generation des Bestsellers zu "noch mehr Fahrdynamik" verhelfen.

Fazit: Die Klasse der großen SUV´s wirkt nicht zeitgemäß angesichts permanent steigender Spritpreise und knapper werdenden Öl-Ressourcen. Dennoch wuchs auch beim neuen X5-Modell die Dimensionen des Luxus-Allradlers. Der Markt wird zeigen, ob dies die richtige Richtung ist. Davon abgesehen kommt der neue BMW X5 mit einem bunten Strauß sinnvoller Innovationen. Hieraus ergeben sich jede Menge Optionen: Von der Aktivlenkung bis zur Wankstabilisierung und sieben Sitze. Bei der Ausstattung gibt es alles, was schön und teuer ist. Head-Up-Display, Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, diverse Interieur-Kombinationen in Holz, Alu und Leder, DVD-Videosystem, Rückfahrkamera oder das weiterentwickelte IDrive mit acht Favoritentasten. Optisch haben die Bayern dagegen ihren Bestseller nur behutsam weiterentwickelt. Der X5 3.0si kostet inkl. 19 % Mehrwertsteuer 50.055 Euro. Der 4.8i ist für 66.968 Euro brutto zu haben. Der 3.0d schlägt mit 50.592 Euro zu Buche.



 

Weitere Informationen unter: www.bmw.de


 




BMW: Neue Optik und neue Motoren für den X3...


 




Dem BMW M6 Coupé wird im Herbst ein M6 Cabrio zur Seite gestellt...


 



Versprechen viel Dynamik und Fahrvergnügen: BMW Z4 Coupé 3.0si mit 265 PS und M Coupé mit 343 PS..


 



BMW: M - der "stärkste Buchstabe der Welt" meldet sich jetzt auch im 6er M-Coupé zurück...


 

M-Sportpaket mit 18 Zoll Bereifung für neue 5er Limousine und Touring von BMW...

________________________