Anzeige:



ConceptCar
Chevrolet Camaro Cabrio-Studie auch ohne Dach äußerst muskolös
Studie debütiert auf der Detroit Motor Show

 
  • Offener Viersitzer
  • Achtzylinder mit 400 PS
  • Mit viel Chrom und Aluminium
  • US-Markteinführung der Serienversion voraussichtlich 2009
 


Muskulös auch ohne Dach: Concept Car in der Tradtion der amerikanischen Musckle Cars


Chevrolet wird die Muscle-Car-Ikone Camaro wieder beleben

Im vergangenen Jahr - wir berichteten - stand bereits eine geschlossene Studie auf der wichtigsten US-Messe und sorgte für Begeisterung. Jetzt haben die Ingenieure das Dach geöffnet und einen offenen Viersitzer kreiert, der sein Vorbild aus den Siebziger Jahren keinesfalls leugnet.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Chevrolet Camaro Cabrio Concept

Enthüllt wird die Studie am Vorabend der Detroit Motor Show im Rahmen der "GM Style"-Veranstaltung, einem exklusiven Treffpunkt von Prominenz, Mode- und Automobilwelt. "Das Camaro-Konzeptauto des letzten Jahres, das mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde, war nur noch mit einem Camaro Cabriolet zu toppen", sagte GM Designchef Ed Welburn.




Die Camaro Cabrio-Studie basiert auf der des geschlossenen Modells. Sogar die beiden Längsstreifen über Motorhaube und Heckklappe - ganz in der Tradition der Stripes der amerikanischen Muscle-Cars - blieben erhalten.

 

Mit Stoff-Kapuze

Um das Stoffdach unterzubringen, waren nur geringe Modifikationen notwendig. Auch die Dimensionen (Länge/Breite/Höhe: 4.730/2.022/1.344 mm) blieben unverändert. Hinter dem durchgehenden Kühlergrill und mächtiger Frontschürze und einer endlos langen Motorhaube folgt ein verstärkter verchromter Windschutzscheibenrahmen. Aluminium und Metall zieren auch zahlreichen Applikationen des Interieurs. Angefangen von den Türgriffen über die Pedalerie, Zierleisten, Lüftungsklappen oder den Gurtschlössern.





V8 mit 400 PS

Für den Vortrieb des Cabriolets sorgt ein drehmomentstarker V8-Motor, der seine Kraft über ein Schaltgetriebe an die Hinterräder überträgt. Alle Räder sind einzeln aufgehängt, Scheibenbremsen gibt es rundum. Vermutlich handelt es sich dabei um den aus der Corvette abgeleitete LS2-V8 mit sechs Litern Hubraum und einer Leistung von 400 PS. Verzögert wird über Vierkolbenbremssättel und 14 Zoll großen Bremsscheiben.

 


Hinten fallen die dicken Chromrohre des Doppelauspuffs links und rechts ins Auge, ein dezenter Heckspoiler und LED-Leuchten runden das sportliche Bild ab.


Breit und stark

Chevrolet hat die Serienproduktion des Camaro bereits angekündigt. Er kommt 2008 in den USA auf den Markt. Die GM-Pläne sehen allerdings vor, die Cabrio-Version erst ab 2009 anzubieten.

Weitere Informationen unter: www.chevrolet.de


 



Die neuste Generation des Chevrolet Camaro kommt 2009 in den USA auf den Markt...


 



Der neue Chevrolet Captiva: Erster SUV von Chevrolet kommt Anfang September mit Dieselmotor nach Deutschland...


 




T2X Concept von Chevrolet...


________________________