Anzeige:



IAA 2005
Kombi-Coupé-Studie von Citroen
C-SportLounge


Bild oben: Kombi-Coupé-Studie von Citroen C-SportLounge

   
  • Kombi-Coupé-Studie auf Basis des C5 mit gegenläufig öffnenden Türen
  • Innovative Innenraum-Lösung
  • Der SportLounge soll das Thema Grand Tourisme -großer Reisewagen - neu interpretieren
  • Ein IAA-Hingucker, nicht nur wegen der knallgelben Lackierung

Citroen wird auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) ihre Studie "C-SportLounge" vorstellen. Die Studie soll das Thema Grand Tourisme - großer Reisewagen - neu interpretieren. Dabei handelt es sich um einen vor allem auf Aerodynamik angelegten Viersitzer, wie der französische Autohersteller in Köln mitteilt. Das Concept Car ist ein Kombi-Coupé mit gegenläufig öffnenden Türen und interessanten Innenraum-Lösungen. Das Gesicht der Studie prägen große Kühlluftöffnungen und markante Scheinwerfer. Die weit nach vorn reichende Windschutzscheibe geht nahtlos in ein ebenfalls gläsernes Panoramadach über. Im Heck befindet sich ein riesiger Gepäckraum.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________



Die Studie ist als ein reines Show-Car gedacht

Bestimmte Elemente werden Citroen zufolge aber mit Sicherheit in Serienfahrzeugen wiederzufinden sein. Der Fünftürer setzt die Coupé-Linie des zweitürigen C4 auf Basis des längeren C5 konsequent fort. Die breite Spur und die kraftvoll gewölbten Flanken geben dem C-SportLounge ein imposantes Erscheinungsbild. Seine fließenden Linien und sein lang gestrecktes Dach sind dazu gedacht die Aerodynamik zu optimieren. Der Luftwiderstandsweiwert der windschlüpfigen Karosserie soll nur 0,26 betragen. Der entschlossene Ausdruck der Frontpartie wird durch die verbreiterten Lufteinlässe und das markante Design der Scheinwerfer geprägt.

Innenraum

Im Innenraum sollen vier Personen auf Einzelsitzen bequem Platz finden. Das Ambiente für die Mitreisenden ist lounge-artig gestaltet, während sich der Fahrer in ein Flugzeug-Cockpit versetzt fühlt. Sein Sitz und die Mittelkonsole bilden eine Einheit, so dass der Griff fürs Automatikgetriebe und die Bedienelemente der Klimaanlage zentral zur Hand liegen. Weitere Schalter sind wie beim C4 in die Lenkradnabe integriert.

Besonderheit ist die halbhohe Position des Fahrersitzes, wobei Sitz und Mittelkonsole eine Einheit bilden, wodurch der Wählhebel und die Bedienelemente für die Klimaanlage in jeder Sitzposition griffgerecht liegen. Der Fahrersitz und die Mittelkonsole bilden laut Citroën eine Einheit. Die Bedienung des Automatikgetriebes erfolgt über Schaltwippen hinter dem Lenkrad.

Die weit nach vorn reichende Windschutzscheibe geht in ein Glas-Panoramadach über. Um das Einsteigen leichter zu machen, öffnen sich die Fondtüren nach hinten.


Bild oben: Bereichert die IAA 2006: der Grand Tourisme

Keine B-Säule

Es gibt keine B-Säule da das Auto über gegenläufig öffnende Türen verfügt. Ein Konzept, wie es schon fast ein Muss für Zukunftsstudien ist und gerade erst von Renault erneut präsentiert wurde. es bleibt abzuwarten, ob die unzweifelhaft praktische, allerdings teure und in punkto Sicherheit zweifelhafte Lösung es irgendwann auch in die Großserie schaffen wird.


Fazit: Mit der Studie SportLounge wagt Citroen einen Ausblick auf den Grand Tourisme der Zukunft. Grand Tourisme ist nicht unbedingt ein Begriff, den man bisher mit Citroen in Verbindung brachte. Hier sollen vier Personen bequem Platz finden. Dass der SportLounge eines Tages so ähnlich in Serie gehen wird bleibt abzuwarten. eher einige teillösungen dieser Hiungucker-Studie. Aber das Design kann sich zweifellos sehen lassen.

Die IAA in Frankfurt/Main findet vom 15. bis 25. September 2005 statt.


Weitere Informationen unter: www.citroen.com


 



Der neue Kompakt-Van Citroen C4 Picasso mit sieben Sitzen kommt noch dieses Jahr...


 




Genf 2005: Oberklasse á la francaise: Der Citroen C6...


 



Der Citroen C2 VTS - Kompakt, temperamentvoll und sportlich ...


 


Der neue Citroen C5: Design, Technik und Komfort intelligent verbunden...

 

Citroen präsentiert mit dem C4 den Nachfolger des Xsara...



________________________