Anzeige:



Vorstellung
Citroen C-Crosser: Ein SUV im Oberklasse-Segment

 
  • Premiere auf dem Genfer Salon im März 2007
  • Markteinführung im Sommer 2007
  • 2,2-Liter-Dieselmotor mit 156 PS und Partikelfilter
  • Teilt sich mit Peugeot 4007 und Mitsubishi Outlander eine Plattform
 


Citroen C-Crosser mit aktuellem Citroen-Gesicht


Auf den ersten Blick als ein Citroen erkennbar

Citroen wird seine Variante des SUV-Modelle von PSA Peugeot Citroën "C-Crosser" nennen. Der C-Crosser - einem SUV der Oberklasse - und das Peugeot-Pendant 4007 wurden gemeinsam mit Mitsubishi entwickelt und teilen sich mit dem neuen Outlander eine Plattform. Mit den Neuheiten wagt sich PSA erstmals in das wachstumsstarke uns bisher von den Franzosen völlig verschlafene SUV-Segment vor.


SUV auf französisch

Naturgemäß setzen sowohl Peugeot als auch Citroen auf eine markentypische Frontpartie. Den C-Crosser kennzeichnen aufwändig gezeichnete Scheinwerfer, fließendere Formen und die prägnante Doppelchromkante, die sich mittig zum Doppelwinkel formt.
Der C-Crosser ist 4,64 Meter lang, 1,81 Meter breit, 1,73 Meter hoch und verfügt über einen Radstand von 2,67 Meter.

2,2 Liter Dieselmotor

Im Herbst 2007 soll der C-Crosser, wie auch der Peugeot 4007 mit dem 2,2-Liter-Dieselmotor angeboten werden. Die saubere 156-PS-Maschine verfügt serienmäßig über einen Partikelfilter und kann mit 30 Prozent Biodiesel (Diester) betrieben werden. Das maximale Drehmoment ist bei 380 Newtonmetern erreicht. Kombiniert wird der Motor mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Allradantrieb

Der Allradantrieb des C-Crosser bietet dem Fahrer drei Betriebsmodi, die er entsprechend den Fahrbedingungen wählen kann: Allradantrieb, Frontantrieb oder der Betrieb mit Sperre des Mittendifferenzials, der sich besonders bei geringer Traktion empfiehlt. Die Kraft wird dann 50 zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse verteilt. Die Wahl der Antriebsart erfolgt mithilfe eines hinter dem Gangschalthebel angeordneten Bedienelements.


Der SUV von Citroen für bis zu sieben Personen Platz

Bis zu sieben Fahrgäste

Eine weitere Stärke des C-Crosser ist seine einfache Variabilität, die es ermöglicht, ihn schnell und ohne Anstrengungen entsprechend den jeweiligen Wünschen seiner Benutzer zu konfigurieren. Der C-Crosser bietet Platz für bis zu sieben Personen. Zwei finden auf der dritten Sitzreihe Platz. Sie lässt sich vollständig im Fahrzeugboden versenken. Die zweite Sitzreihe ist um 80 Millimeter verschiebbar, um je nach Situation mehr Beinfreiheit für die Insassen oder mehr Platz im Kofferraum zu haben. Zugleich ist sie mit Hilfe von Bedienelementen im Kofferraum elektrisch zwei Drittel zu einem Drittel einklappbar.

Flacher Ladeboden

Nach Einklappen der Sitze hat der C-Crosser einen völlig flachen Boden, der eine große Ladefläche freigibt. Die Heckklappe ist zweigeteilt: die untere Klappe kann bis zu 200 kg aufnehmen, wodurch das Ein- und Ausladen von sperrigen oder schweren Gegenständen erleichtert wird. Außerdem kann sie als Sitzbank benutzt werden.

Von der Kooperation mit Mitsubishi sollen beide Seiten profitieren. PSA durch den Zugang zur Allradtechnik und Mitsubishi durch eine schnellere Amortisation der Investitionen dank höherer Stückzahlen. Von beide Modellen zusammen sollen europaweit 30.000 Einheiten jährlich abgesetzt werden. Zu den Konkurrenten von 4007 und C-Crosser gehören u.a. BMW X3, Chevrolet Captiva, Jeep Compass, Opel Antara, Toyota RAV4 sowie der künftige VW Tiguan - und natürlich der Mitsubishi Outlander selbst.

Damit setzt Citroen ihre bereits im Kleinwagensegment mit den Modellen C1, C2, C3 und C3 Pluriel umgesetzte Strategie fort, vier komplementäre, aber im Design und Konzept klar differenzierte Fahrzeuge anzubieten, um den unterschiedlichen Erwartungen der Käufer besser gerecht zu werden. Zusammen mit seinem Schwestermodell, dem Peugeot 4007, will PSA Peugeot Citroen jährlich rund 30.000 SUV absetzen. Zu Preisen machte PSA noch keine Angaben.


Weitere Informationen unter: www.citroen.de


 

Peugeot 4007: Neuer Gelaendewagen auf der Plattform des Mitsubishi Outlander...

 
Citroen praesentiert in Paris seine Grand-Tourisme-Studie C-Métisse mit Diesel-Hybridantrieb...

 



Bologna Auto Show: Mit der Citroen-Studie "C-AirPlay" Autofahren neu erleben...


 

________________________