Anzeige:




Ab Mai 2006 ist die zweite Generation des Mini-SUV Daihatsu Terios bei den Händlern

 
  • Zweite Generation optisch sehr gelungen
  • Neuer 1.5-Liter-Motor mit permanentem Allradantrieb
  • Umfangreiche Sicherheitsausstattung, VSC und TRC serienmäßig
  • Drei Ausstattungslinien mit Preisen ab 17.990 Euro
 


Bild oben: Deutlich erwacsener geworden. Daihatsu Terios


Synthese aus Traktion, Agilität und Design


Vor neun Jahren bereits stellte die hierzulande kaum präsente kleinste japanische Automarke Daihatsu einen sogenannten "City-SUV" vor. Damals konnten sich nur wenige etwas darunter vorstellen - inzwischen ist das anders. Nun kommt im Mai die zweite Generation des Terios auf den Markt. Die Preisspanne für die drei Varianten reicht von 17.990 Euro für das Basismodell bis zu 21 990 Euro für den Terios Top S. Die zweite Generation des Daihatsu Terios debütiert ab 20. Mai bei den deutschen Händlern und soll das Revier der Kleinst-SUV, das er einst begründete, nicht nur zu verteidigen, sondern deutlich auszudehnen.

Das 1907 gegründete Unternehmen - es gehört zu den ältesten Automobilherstellern Japans und wurde 1998 in den Toyota-Konzern eingegliedert - peilt an in diesem Jahr noch 2100 Exemplare des Terios in Deutschland zu verkaufen. Für nächstes Jahr werden sogar 3000 angepeilt. Der Terios gewann bereits jetzt die Auszeichnung des "red dot design award" für seine zugleich kompakte und ausdrucksstarke Karosserie. Aber obdas ausreicht diese Absatzziele zu erreichen wird der Markt zeigen.


Bild oben: Schön gestaltet - allerdings viel Kunststoff

Kompakte Karosserie bei großem Innenraum - Aussen und innen gewachsen

Der Terios ist gegenüber der Vorgängergeneration kräftig gewachsen. In der Länge um 21 cm auf 4,06 Meter und in der Breite um 14 cm auf 1,70 Meter und im Radstand auf 2,58 Meter. Innen soll der Terios Platz für fünf erwachsene Personen bieten. Der Laderaum weist ein Volumen von 380 Litern hinter der im Verhältnis 40:60 umlegbaren Rücksitzbank auf. Die Zuladung beträgt rund 500 Kilogramm. Die deutlich erweiterte Kopf- und Beinfreiheit verspricht ein angenehmes Raumgefühl. Die Passagiere umgibt ein komfortabel ausgestatteter Innenraum mit hochwertigen Materialien. Der Fahrer freut sich über erhöhte Sitzposition mit ausgezeichneter Rundumsicht sowie über ergonomische Bedienelemente. Übersichtliche Rundinstrumente für Drehzahl, Geschwindigkeit und Tankinhalt sowie ein integriertes, einfach zu bedienendes RDS-Radio mit CD-Player. Terios Top und Terios Top S sind darüber hinaus mit einem Multi-Funktions-Display ausgestattet, das Kraftstoffverbrauch, Außentemperatur und Höhenmeter anzeigt. Im Alltag überzeugt der Terios mit praktischen Detaillösungen. Zahlreiche im Innenraum verteilte Ablagen und der 380 Liter fassende Gepäckraum machen ihn zum Lademeister. Die im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbaren und aufstellbaren Rücksitze ermöglichen ein Höchstmaß an Variabilität.


 

 

 




Der neue 1.5-Liter-Motor

Der neu entwickelte 1.5-Liter-DVVT-Motor hat 16 Ventilen und 77 kW (105 PS) und bietet ein Drehmoment von 140 Nm bei 4.400 U/Min. In der Basisversion mit 5-Gang-Schaltgetriebe beschleunigt der Terios in 12,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Dennoch benötigt der Stadtroader nur 7,9 Liter Normalbenzin auf 100 km bei geringen Abgaswerten (CO2-Emission 186 g/km).

Der serienmäßige Allradantrieb mit Zentraldifferenzial soll für ein hohes Maß an Traktion und Fahrstabilität sorgen. Das Fahrwerk des Terios wurde auf seine vielseitigen Einsatzzwecke optimiert.


Umfangreiche Ausstattung

Zu Preisen ab 17.990 Euro gibt es den Allradler mit serienmäßigem Sperrdifferential, Front- und Seitenairbags, ESP mit Antischlupfregelung, dazu Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber. Der neue Terios ist in drei Ausstattungslinien lieferbar. Bereits die Basisversion Terios ab 17.990 Euro verfügt neben der bereits erwähnten Sicherheitsausstattung serienmäßig über elektrische Fensterheber vorn und hinten, elektrisch einstellbare Außenspiegel, Zentralverrieglung, integriertes CD-Radio, vier Getränkehalter, im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbare Rücksitze, höhenverstellbaren Fahrersitz, höhenverstellbares Lenkrad und geschwindigkeitsabhängige Servolenkung. Stoßfänger und Türgriffe sind in Wagenfarbe lackiert.



Der Terios Top ist zusätzlich mit Kopfairbags vorne und hinten, Klimaanlage, Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung, Multi-Informations-Display, Leselampen für Fahrer und Beifahrer, Sonnenbrillenhalter, Verzurrösen und 12-Volt-Steckdose im Kofferraum, Frontscheibenheizung und beheizbaren Außenspiegeln ausgestattet. Leichtmetallräder, silbern lackierte Armatureneinfassungen sowie ein lackierter und partiell verchromter Kühlergrill werten den Terios Top optisch auf. Sein Preis beträgt ab 20.790 Euro.

Der Terios TOP S bietet darüber hinaus Nebelscheinwerfer, Dachreling, Reifen der Dimension 235/60-R16-Räder und farblich abgesetzte Kotflügel- und Schwellerverbreiterungen. Er ist ab 21.990 Euro erhältlich.

 

Weitere Informationen unter: www.daihatsu.de




 




Daihatsu Sirion: Hightech im Kleinformat...



 

________________________