Anzeige:



Concept-Studie
Kia präsentiert auf der IMS die SUV-Studie KND-4
Der Kompakt-SUV feiert seine Weltpremiere auf der Seoul Motor Show

 
  • International Motor Show Seoul (5. bis 14. April)
  • High-Tech-Interieur mit Zukunfts-Design
  • 20-Zoll-Räder mit Niederquerschnittsreifen
  • 2,2-Liter-Dieselmotor mit variabler Turbinengeometrie (VGT)
  • Elektronisch gesteuerter Allradantrieb (ATT=Active Torque Tranfer)
 


Das Außendesign des KND-4 soll laut Kia Urbanität und Offroad-Anmutung versprühen

SUV-Kompetenz

Einmal mehr möchte Kia seine Kernkompetenz im Segment der Sport Utility Vehicle (SUV) demonstrieren. Kia präsentiert in Seoul auf der International Motor Show eine kompakte SUV-Studie unter dem Namen KND-4. Die Südkoreaner möchten mit diesem Konzeptfahrzeug, das Kraft, Dynamik und Individualität ausstrahlen soll, ihre Stellung als eine der führenden Marken im Allrad-Segment unterstreichen.
________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

KND-4 bleibt Studie

Und auch wenn der dreitürige, 4,47 Meter lange und leuchtend grün lackierte KND-4 deutlich als Studie konzipiert wurde, zeigt dieser Kompakt-SUV doch, wie künftige Kia-Modelle in Allrad-Segment aussehen könnten. Das Außendesign soll Kunden ansprechen, die einen aktiven Lebensstil pflegen. Die traditionelle Trennung zwischen urbanem Design und Offroad-Look lässt die SUV-Studie hinter sich: Der KND-4 präsentiert sich in jeder Umgebung souverän. Die windschnittige, abgerundete Front ist mit LED-Scheinwerfern bestückt, die ausgestellten Radhäuser beherbergen 20-Zoll-Räder mit Niederquerschnittsreifen (Größe 245/40 R20).

Kia bezeichnet diesen neun Trend als "Designologie". Ein Kunstwort aus Design und Technologie. Dies soll für modern gestylte als auch technologisch zukunftsweisende Automobile stehen.

Kia-Studie strebt führende Stellung bei den SUV an

Einen sportiven Flair reklamiert die Studie durch markante Schulter- und Dachlinien sowie eine dynamische C-Säule. Die Heckscheibe zieht sich über die gesamte Fahrzeugbreite und betont damit die Geräumigkeit des Interieurs. Die LED-Rücklichteinheiten ist dagegen durch ein komplexes Design dgekennzeichnet. Kurze Überhänge vorn und hinten sowie die große Bodenfreiheit gewährleisten eine hohe Geländetauglichkeit.

 







Metall-Oberflächen, vier Einzelsitze, AMOLED-Display und Blu-Ray-DVD-Player

 
 

 



Zukunftsweisendes High-Tech-Interieur

Der Innenraum des KND-4 mit vier Einzelsitzen wurde mit vielen Metall-Oberflächen auf dem Boden gestaltet. Das Cockpit wurde mit modernster-Computertechnologie versehen, die den Fahrer mit allen nötigen Informationen über das Fahrzeug und die Umgebung versorgt. Eine weitere Innovation sitzt in der Zentralkonsole. Das AMOLED-Display (Active Matrix Organic Light Emitting Diode) zeichnet sich durch einen hohen Kontrast selbst bei direkter Sonneneinstrahlung aus.

BlueRay- und Festplattenplayer

Play Auch sonst wurden beim KND-4 vielle Innovationen verbaut: Sei es die Bluetooth- als auch die Blu-Ray-Technologie sowie eine integrierte Festplatte für das Audiosystem, deren Steuerung über Multifunktionstasten am Lenkrad erfolgt.

Elektronisch gesteuerter Allradantrieb ATT

Angetrieben wird die Studie von einem 2,2-Liter-Dieselmotor mit variabler Turbinengeometrie (VGT), der alle vier Räder antreibt. Dabei kommt die jüngste Generation des elektronisch gesteuerten Allradantriebs von Kia zum Einsatz: Ein ATT-System (Active Torque Tranfer), das auf rutschigem Untergrund automatisch die Antriebskraft an die Räder mit der besten Traktion leitet.

Kia Namyang Designzentrum

Entwickelt wurde die Studie im hochmodernen Kia Namyang Designzentrum - daher auch der Name KND-4. Der kompakte SUV ist exakt 4.466 mm lang, 1.860 mm breit, 1.600 mm hoch und hat einen Radstand von 2.630 mm.

Es ist laut Kia zu erwarten, dass einige Elemente des KND-4 nach und nach auch in die Seriemodelle bei Kia einfliessen werden.

Weitere Informationen unter: www.kia.de


 

Der neue Kia Carens 2.0 CRDi EX mit viel Platz und Variabilität im Fahrbericht...

 

Fahrbericht: Kia Carnival 2.9 CRDi EX - Deutlich europäischer - aber auch teurer...

 



Der neue Kia Carens zielt auf den Geschmack europäischer Autokunden. Infos zu dem neuen siebensitzigen Van...


 



Kia präsentiert in Genf seine viersitzige Cabrio-Studie Kia ex_cee'd mit elektrischem Stoffverdeck...


 




Neuer Kia Cee´d: Frischer Wind in der Golf-Klasse...


 



Der neue Kia Cee'd Sporty Wagon steht ab September 2007 bei den
Händlern...


________________________