Anzeige:



Vorstellung
Lightning GT - Britischer Elektro-Bolide mit 700 PS
Lightning Car Compay wagt sich an batteriegetriebenen Elektroantrieb

 
  • 750 Nm Drehmoment
  • Reichweite soll bei bis zu 400 Kilometern liegen
  • Lediglich zehn Minuten Ladezeit
  • Markteinführung ab 2008 - aber noch keine Preise
 


Lightning GT


Neue Antriebskonzepte


Welche neuen Antriebskonzepte sich in Zukunft druchsetzen werden ist derzeit noch höchst ungewiss. Die großen Autohersteller wagen sich nur zaghaft an das Thema Elektro-Auto und überlassen dieses Spielfeld noch den kleinen innovativen Ideenschmeiden. Der Lightning GT tritt dabei sogar als kraftvoller Sportler an.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Steht eine Renaissance akkubetriebene Elektroautos an?

Ein neuer Trend scheint dabei akkubetriebene Elektroautos eine Renaissance zu bescheren und eine alltagstaugliche Antriebsalternative darstellen. Wir berichteten über die kalifornische Firma Tesla die jüngst auf Basis der Lotus Elise einen eindrucksvollen E-Roadster zur Serienreife gebracht hat. Neben Tesla gibt es noch eine Reihe weiterer Autohersteller, die selbstbewusst ankündigen, in den nächsten ein bis zwei Jahren alltagstaugliche E-Fahrzeuge auf den Markt bringen zu wollen. Eine aussichtsreiche Entwicklungswerkstatt in diesem Umfeld ist die in England beheimatete Firma Lightning Car Company. Sie hat soeben den sportlichen Roadster Lightning GT vorgestellt. Bereits 2008 soll das Fahrzeug seine Marktreife erlangt haben. Sogar Bestellungen nehmen die Engländer bereits entgegen.

Lightning Car Company konnte 25 Jahren Automobilerfahrung von Design- und Technikunterstützung namhafter Herstellern wie McLaren, Lola, Ronart und Vanwall mit in die Entwicklung des GT einfliessen lassen. Viel Technologie konnte auch aus der Formel 1 transferiert werden.



Der Lightning GT wird von vier Elektromotoren in den Radnaben angetrieben

Vier Radnabenmotoren mit zusammen knapp 700 PS

Basisplattform für den Lighning GT ist der Retro-Roadster Lightning der Sportwagenmanufaktur Ronart. In seinem Außenauftritt gibt der 4,47 Meter lange, 1,87 Meter breite und 1,19 Meter hohe Brite den Sportwagen klassischer Machart. extrem lange Motorhaube, ein herausnehmbares Dach und hohe Hüfte. Alles wohlgeformt aus Kohlefaser. Doch statt eines leistungsstarken Ottomotors sorgen bei dem Elektro-Briten vier extrem leistungstarke Radnabenmotoren für brachialen Vortrieb. Bei diesen "Hi-Pa Drive" genannten Motoren spricht die Firma Lightning Car von einer revolutionären Technologie.


Die Revolution sitzt in den Radnaben

Die Antriebsaggregate sollen bei geringer Baugröße besonders leistungsfähig sein. Insgesamt werden etwa 700 PS mobilisiert. Ferner liegt an jedem Rad ein Drehmoment von 750 Newtonmeter an. Dieses ungeheure Drehmoment baut sich nicht erst ab einer bestimmten Motordrehzahl auf, sondern permanent auf Abruf bereit. Dies reicht für einen Paradesprint in vier Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei nicht ganz so beeindrucken 210 km/h liegen. Der Zweisitzer wiegt trotz Batterien nur 1.350 Kilo. Lightning verspricht mit Premiumsportwagen nicht nur konkurrieren sondenr sie sogar zu übertreffen. Die elektrische Gesamtleistung des Lightning GT´s sowie dessen hohes Drehmoment und extrem schnlees Ansprechverhalten soll damit sogar die Fahrleistung der meisten exotischen Superautos in den Schatten stellen.

 
Bullige Front und am Heck sucht man einen Auspuff vergebens

Patentierte NanoSafe-Technologie sorgt für 400km Reichweite

Die Elektromotoren werden aus einem Batteriepack gespeist, der mit der patentierten NanoSafe-Technologie arbeitet. Dies sorgt dafür dass die Akkumulatoren thermisch stabiler, leistungsfähiger und langlebiger sein sollen. Das NanoSafe-Batterie-System der amerikanischen Firma Altairnano wirbt mit einer Lebensdauer von zwölf Jahren. Selbst nach 15.000 Aufladungen sollen die Akkus noch 85 Prozent ihrer ursprünglichen Ladekapazität besitzen. 15.000 Ladungen entsprechen einer Laufleistung von 600.000 Kilometern.

Auch beim Bremsen gewinnt der Lightning durch Energieumwandlung der Bremsenergie wieder Energie zurück. Ansonsten werden die Speicher am Stromnetz geladen. Lediglich zehn Minuten sollen für einen vollständigen Ladezyklus genügen. Dazu müssen die Energiespeicher an einen Drehstromanschluss über ein 480-Volt-Dreiphasen-Ladegerät angeschlossen werden. An Ladevorgang einer konventionellen 220-Volt-Steckdose ist ebenfalls möglich. Dieser dauert dann allerdings mehrere Stunden. Die maximale Reichweite mit vollem Akku beträgt rund 400 Kilometer.


Die Optik den klassischer Sportwagen macht sich der Lightning GT zu eigen

E-Roadsters spart Geld

Die Lightning Car Company argumentiert, dass beim GT nur alle 100 Kilometer nur etwa zwei Euro Energiekosten anfallen würden. Eine Besonderheit von E-Mobilen allgemein ist ihre relativ hohe Effizienz einerseits und die vergleichsweise niedrigen Energiekosten. Auch Angesichts der sehr hohen Benzinpreise bietet sich ein enormes Sparpotenzial. Ein Sportwagen vergleichbarer Leistung schlägt mit rund mit Spritkosten von rund 20 Euro zu Buche. Hochgerechnet auf eine Gesamt-Laufleistung von 200.000 Kilometern liegt das Einsparpotenzial des E-Roadsters bei 30.000 bis 40.000 Euro.

Schon bestellbar aber noch keine Preise

Mit einem Lightning GT wird sich sicherlich bei den Energierkosten sparen lassen. Aber vor dem sparen kommt die Anschaffung denn günstig wird dieses Auto aufgrund seiner aufwändigen Technik sicherlich nicht. Noch haben die Briten haben für ihren ihren in drei Versionen noch in der Entwicklung befindlichen Lightning GT keine Preise genannt. Zum Vergleich: Der Tesla Roadster aus Californien ist mit 70.000 Euro positioniert.

Weitere Informationen unter: www.lightningcarcompany.com


 

Das kalifornische Unternehmen Tesla Motors bringt 2007 einen sportlichen Roadster mit bulligem Elektroantrieb...

 



Mitsubishi Concept-EZ MIEV: Auf dem Auto-Salon in Genf präsentiert Mitsubishi die dritte Studie mit Radnaben-Elektromotor...



________________________