Anzeige:



Vorstellung
Neuer Opel Agila deutlich erwachsener und richtig schick geworden
Opel veröffentlicht neue Bilder

 
  • Mit Platz für 5 Personen
  • Vier Airbags und optionales ESP
  • Agila feiert im Herbst 2007 Premiere auf der IAA
  • Ab Frühjahr 2008 im Handel
 



Außen mini und innen geräumig

Opel präsentiert die neue Version seines Microvans. Die zweite Generation des Kleinwagens Agila wird von den Rüsselsheimern auf der IAA vom 13. - 23. September 2007 vorgestellt werden.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Der Microvan von Opel wird erwachsen

Die GM-basierte Partnerschaft mit Suzuki wird von Opel auch beim neuen Agila weiter gepflegt. Während der Agila weitgehend identisch mit dem - mittlerweile ausgelaufenen - Suzuki Wagon R+ war, so basiert der neue Agila auf dem ebenfalls gerade vorgestellten Suzuki Splash.
Deutlich schicker als der kantige und seit 2000 erhältliche Vorgänger soll der Agila weiterhin viel Platz bei kompakten Außenmaßen verbinden. Mit einer Länge von 3,74 Metern ist der neue Agila um 20 Zentimeter gewachsen. Auch die Breite wuchs um einige Zentimeter. Der Micovan bietet fünf Personen Platz, die bequem über vier Türen einsteigen können.

Bei umgelegten Rücksitzen wartet der Agila mit einem Laderaum von bis zu 1100 Litern auf. Die Lehnen der Rücksitze lassen sich mit einem Griff asymmetrisch geteilt umklappen, um eine völlig ebene Ladefläche zu schaffen. Dabei bietet ein Fach unter dem Ladeboden zusätzlichen Stauraum.

   
   


Interieur mit frischen Farben

Im Innenraum sollen frische Materialien und Farben für ein modernes Ambiente sorgen. Eine hohe Sitzposition sorgt für die van-typische Übersichtlichkeit. ein hoch gesetzter Schalthebel für Platz zwischen den Sitzen. unter anderem orange oder blaue Stoffe. Außerdem lobt Opel die guten Materialien, die vielfältigen Ablagen und die große Kopffreiheit. Details wie der separate Drehzahlmesser auf der Instrumententafel, der hoch gesetzte Schalthebel und die Radiofernbedienung am höhenverstellbaren Lenkrad machen das Fahren angenehmer, so Opel. Die hohe Sitzposition erleichtert den Ein- und Ausstieg und sorgt für guten Überblick.

Im Innenraum glänzt der Neue Opel mit Details wie einen separaten Drehzahlmesser auf der Instrumententafel, einen hoch gesetzten Schalthebel und eine Radiofernbedienung am höhenverstellbaren Lenkrad. ergänzt wird dies druch ein Sicherheitspaket mit vier Airbags, für das auch ESP und Kopfairbags verfügbar sind.


Drei Motoren

Für den Antrieb sollen zwei neue Benziner sowie als Top-Motorisierung ein Turbodiesel sorgen. Der Einliter-Ottomotor bringt es auf 65 PS, der 1,2-Liter auf 86 PS. Neben dem manuellen Getriebe ist auch eine Automatik im Angebot. Der Diesel mit Partikelfilter leistet aus 1,3-Liter 75 PS und 190 Nm. Gegenüber dem Vorgänger gehen die drei Aggregate um etwa fünf PS leistungsgesteigert an den Start. Ein neu entwickeltes Fahrwerk mit der Vorderachse an Fahrschemel und einer Verbundlenker-Hinterachse soll in Verbindung mit großen Räder bis 15 Zoll für ein agiles Handling sorgen. Serienmäßig werden alle Agila wie bisher mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Der stärkere Ottomotor kann optional auch mit einer Automatik ausgerüstet werden.


Das Agila-Cockpit zeichnen Details wie der separate Drehzahlmesser auf der Instrumententafel, hoch gesetzte Schalthebel und Radiofernbedienung am höhenverstellbaren Lenkrad aus


Sicherheitsfeatures

Zur Serienausstattung des Agila gehören wie bisher Front- und Seitenairbags. Der Beifahrerairbag ist abschaltbar sowie ein Gurtwarner auf der Fahrerseite serienmäßig. ESP und Kopfairbags sind leider nur gegen Aufpreis verfügbar.


Zweite Generation des Kleinwagen wird in Ungarn gebaut - Premiere auf der IAA

Noch keine Preise

Zu den Preisen machte Opel noch keine Angaben. Vermutlich dürfte der Einstieg bei etwa 10 000 Euro liegen. Zu den Händlern rollt er dann im Frühjahr 2008.

 

 

Weitere Informationen unter: www.opel.de

 



Opel: Aufgefrischte Optik und neue Motoren für den Vectra sowie Signum...


 



Auf Drei- folgt Fünftürer: Der neue Opel Corsa mit innovativen Ladekonzepten...


 




Opel Antara: Marktstart des kompakten Crossover ist Ende 2006...


 



Vorschau Genfer Autosalon März 2006: Opel baut wieder einen GT. Legendärer Name feiert Comeback...


 



Der neue Opel Zafira: Die zweite Generation des Kompaktvan-Trendsetters...


________________________