Anzeige:





Genfer Autosalon März 2006
Comeback des Kult-GT steht nichts mehr im Wege - Opel enthüllt seinen neuen GT

   
  • Opels Spannungsbogen: Neueste Bilder des neuen GT
  • Mit dem neuen GT feiert der Kult-Sportwagen der 70er Jahre sein Comeback
  • Weltpremiere beim Genfer Automobilsalon
  • Made in USA


Der neue GT. Opel enthüllt schon im Vorfeld des Autosalon die erste Auto-Sensation.


Opel hat weitere Details des neuen GT enthüllt. Der alte GT war noch ein Sportwagen mit versenkbaren Kulleraugen und runden Formen.

Anzeige:

Der neue ist dagegen ein moderner Sportflitzer mit Ecken und Kanten. Vorne gibt's einen grimmigen Blick, mit weit in die Kotflügel gezogenen Klarglasscheinwerfern. Hinten hat der Blitz breite Schultern mit schmalen Heckleuchten und dicken Auspuffrohren. Für das Frischluft-Vergnügen lässt sich das Stoffverdeck nach Aussage von Opel im Handumdrehen hinter den Sitzen versenken. Das Verdeck verschwindet dann vollständig unter einer Klappe. Opels Mittelmotor-Abenteuer mit dem Speedster ist somit endgültig vorbei. Da der Speedster, ein Lotus Elise mit anderem Design und Opel-Motoren hinter den zwei Sitzen, schon Ende 2005 auslief, haben Roadster bei Opel ein Jahr Pause. Alternativ können Kunden bis dahin mit Hang zur Offenheit immerhin zwischen den Klappcabrios Opel Tigra (zweisitzig) oder Opel Astra Twin Top (viersitzig) wählen.




Der neue offene Zweisitzer der Rüsselsheimer basiert auf der so genannten Kappa-Plattform (Frontmotor, Heckantrieb) von GM und kommt aus Amerika zu uns.

  Kurze Überhänge und weit außen platzierte 18-Zoll-Räder runden den sportlichen Auftritt des GT ab. Produziert wird der neue Opel GT in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Die Vereinigten Staaten sollen auch Hauptabsatzmarkt für den Roadster sein. Zwei Drittel aller produzierten Ur-GT wurden in die USA exportiert. Der Neue basiert auf dem Saturn Sky, der in den USA gerade zu den Händlern rollt. Der rund vier Meter lange Sky ist nur knapp 1,28 Meter hoch, dafür aber mit 1,81 Metern recht breit.


Der GT wird knapp vier Meter lang sein, Platz für zwei Passagiere, aber nur 100 Liter Gepäck. Das Gewicht bleibt mit 1300 Kilogramm erfreulich niedrig. Damit haben die avisierten 260 PS leichtes Spiel: Von 0 auf 100 km/h beschleunigen wird der neue GT in unter sechs Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei über 230 km/h liegen.
 

Er soll weniger als 25 000 Dollar kosten - was für Deutschland umgerechnet etwa 20 000 Euro und damit einen echten Kampfpreis bedeuten würde.


260 Turbo-PS

Mußte der alte GT (Werbeslogan für den GT der 70er-Jahre: "Nur Fliegen ist schöner") noch mit mickrigen 90 PS auskommen, bringt der neue es fast auf das Dreifache. Opel kündigt an, dass der GT mit einem 260 PS starken Vierzylinder-Motor mit Turboaufladung und Direkteinspritzung kommen soll.



Der 2,0-Liter-Ecotec-Motor bietet mit 353 Newtonmetern zudem ein hohes Drehmoment und sprintet so in unter sechs Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 230 km/h. Mit einem nahezu ausgeglichenen Gewichtsverhältnis und dem Heckantrieb dürfte sich der GT auch besonders agil durch Kurven bewegen.


Bild oben:
Mit einem nahezu ausgeglichenen Gewichtsverhältnis und dem Heckantrieb dürfte sich der GT auch besonders agil durch Kurven bewegen.





Marktstart im Frühjahr 2007

Die Entstehungsgeschichte des neuen Opel GT ist ein Beispiel für die globale Zusammenarbeit im GM-Konzern. So wurde sein Design vom Konzeptauto VX Lightning inspiriert, das im Mai 2003 bei der britischen GM-Tochter Vauxhall entstand. Produziert wird der neue Opel GT in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Die GT-Fans müssen sich allerdings noch ein bißchen gedulden. Auf Frühjahr 2007 datiert Opel den Verkaufsstart für den GT. Der Verkaufspreis steht indes noch nicht fest, er soll jedoch bei rund 27.000 Euro liegen.





Weitere Informationen unter: www.opel.de

 


 




Mit vielen Zutaten aus dem Insignia: Die ersten Bilder des neuen Opel Astra...


 



Vorschau Genfer Autosalon März 2006: Opel baut wieder einen GT. Legendärer Name feiert Comeback...


 



Der neue Britische Sportskanone Lotus Europa S bietet ein geringfügiges Plus an Komfort aber weiterhin viel Fahrspaß dank Leichtbau...


________________________