Anzeige:



Von der Studie zur Serie
Peugeot: Serienversion des 407 Coupé

   
  • Premiere auf der IAA am 15. bis 25. September 2005
  • Die im Frühjahr in Genf vorgestellte Studie des 407 Coupés hat es nahezu unverändert in die Serie geschafft
  • Das schnittige Coupe erhält u.a. den vom 607 bekannten V6-HDI-Motor


Bild oben: Schöne Linie: Das schnittige zweitürige Peugeot 407 Coupé


Nach der Studie folgt nun die Serienversion

Schon der Vorgänger war sehr gelungen. In Kürze wird auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt (15. bis 25. September 2005) das neue Peugeot 407 Coupé vorgestellt werden. Und die Serienversion hat es in sich. Die Marke Peugeot blickt auf eine lange und erfolgreiche Tradition von eleganten Coupés zurück: Ob 404, 504 oder später 406, alle prägten ihre jeweilige Zeit mit einer einmaligen Formensprache.



________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


 


Der neue Zweitürer vereint das zeitlose Design des 406 Coupés mit der neuen Marken-Optik, die sich etwa im mächtigen Kühlergrill manifestiert.
Die im Frühjahr in Genf vorgestellte Studie des 407 Coupés hat es nahezu unverändert in die Serie geschafft. Die Unterschiede im Design zwischen Serienversion und Studie sind so gering, dass die Fotos schon fast nicht einmal als "Wo sind die Unterschiede?"-Rätsel taugen. Während der Vorgänger noch bei Pininfarina gezeichnet wurde, ist diesmal das hauseigene Centre Style Peugeot für das Design verantwortlich.


Markant ist neben dem großen Lufteinlass in der Front und den großen Scheinwerfern vor allem die extrem flach ansteigende Windschutzscheibe. Die stark geneigte Frontscheibe scheint bereits in den Mandelaugen der Scheinwerfer anzusetzen - ein Effekt, der durch eine in der Motorhaube oberhalb der Scheinwerfer beginnende Linie erzeugt wird, die sich über das flache Dach bis in die Heckklappe mit integriertem Spoiler fortsetzt. Innen soll das neue Coupé dank gewachsener Abmessungen ausreichenden Platz für vier Personen bieten. In den Laderaum passen 400 Liter Volumen. Zur Serienausstattung zählen unter anderem Klimaautomatik, Audiosystem, Bordcomputer und Einparkhilfe. Für die Sicherheit an Bord sorgen sieben Airbags und ESP.



Grundlage für das Coupé bildet naturgemäß die Architektur der Limousine. Die Plattform wurde jedoch um 4,4 Zentimeter abgesenkt, wodurch sich ein etwa 2,5 Zentimeter niedrigerer Schwerpunkt ergibt. Zusammen mit der breiteren Spurweite, einer härter abgestimmten Federung und einer erhöhten Torsionssteifigkeit verspricht das Konzept eine bessere Straßenlage und mehr Fahrspaß.

Um die nötige Sicherheit kümmert sich auf aktiver Seite neben dem Bremsassistenten insbesondere das ESP und bei den Sechszylindern eine elektronisch gesteuerte, adaptive Dämpfungseinheit, auf passiver Seite wie in den anderen Karosserieversionen u.a. sieben Airbags und aktive Kopfstützen nebst Gurtwarnern vorne.


Die Einstiegsversion des 407 Coupé wird von einem Vierzylinder-Benziner mit 2,2 Litern Hubraum und 120 kW/163 PS Leistung angetrieben.

Standesgemäß reisen kann man mit beiden Sechszylinders: Sei es der 3,0-Liter-Benziner mit 155 kW/211 PS oder hochgelobten 2,7-Liter-Biturbo-Diesel mit 150 kW/204 PS und 440 Nm Drehmoment. Erstmals in der 407-Familie kommt im Coupé der aus dem 607 bekannte 2,7-Liter große Common-Rail-Diesel zum Einsatz. Der V6-Diesel beschleunigt das Coupé (Leergewicht: 1.724 Kilogramm) ähnlich flott wie der V6-Benziner (8,5 Sekunden). Bei 230 km/h ist Schluss. Den Gesamtverbrauch gibt Peugeot mit 8,5 Litern an. Das Diesel-Coupé ist übrigens 112 Kilo schwerer als das V6-Coupé mit Ottomotor.

Die Kraftübertragung erfolgt beim Diesel serienmäßig sowie V6-Otto optional über ein manuelles oder automatisches Sechsgang-Getriebe, deren sequenzielle Schaltung nach dem "Tiptronic-System Porsche" auch für eine aktivere Fahrweise sorgen soll. Das elektronische Getriebe erkennt automatisch den Fahrstil und passt die Steuerung je nach Straßenprofil, Lenkwinkelgeschwindigkeit und Fahrweise selbsttätig an.

 


 

Da die Drehzahl beim Schalten der einzelnen Gänge nur wenig abfällt, überzeugt dieses Automatikgetriebe nicht nur durch hohen Fahrkomfort, sondern auch durch eine geringe Geräuschentwicklung.

Serienmäßig sind u.a. in allen Versionen elektrisch verstell- und anklappbare Außenspiegel, Einparkhilfe hinten (vorne optional), Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Lichtsensor, Kurvenlicht (nur "Platinum"-Niveau), Regensensor, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Sportsitze, Durchlademöglichkeit in der hinteren Mittelarmlehne, Bordcomputer mit großem Farb-Monitor, CD-Radio mit Scheibenantenne, Lordosenstütze für den Fahrersitz, Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit Luftausströmern im Fond sowie einen zusätzlichen "Soft-Ausströmer" oben auf dem Armaturenbrett und schließlich ein Reifendruck-Kontrollsystem. In Europa wird das Coupé serienmäßig mit sieben Airbags angeboten: Neben Front- und Seitenairbags schützen auch Vorhangairbags und ein Lenksäulenairbag vor Verletzungen. Ein Bremsassistent und ESP sind serienmäßig mit an Bord.

Preise liegen noch nicht vor, dürften aber etwas oberhalb des bisherigen Niveaus liegen. Dennoch darf man voraussagen, dass das neue Coupé sicher mehr Käufer finden wird als die optisch schöne, aber insgesamt für viele etwas zu blasse 406-Generation.

 

Technische Daten

BENZINER

DIESEL

Motortyp

EW12

ES9/A

DT 17

Getriebetyp

ML6/C

AM6 Automatik

Anzahl der Gänge

6

Hubraum (cm3)

2.231

2.946

2.721

Leistung (kW bei 1/min)

120 / 5.875

155 / 6.000

150 / 4.000

Drehmoment (Nm bei 1/min)

220 / 4.150

290 / 3.750

440 / 1.900

Fahrleistungen

- Höchstgeschw. (km/h)

222

243

235

230

- 0 - 1.000 m (s)

30,6
(31,0)*

29,0
(29,7)*

29,7
(29,9)*

29,8
(30,2)*

- 0 - 100 km/h (s)

9,2
(9,7)*

8,4
(8,9)*

8,7
(9,1)*

8,5
(9,0)*

Verbrauch (l/100 km)

- innerstädtisch

12,2

15,0

11,9

- außerstädtisch

6,6

7,3

6,5

- gesamt

8,7

10,2

8,5

- CO2

206

242

226

Leergewicht (kg)

1.525

1.612

1.637

1.724



 



Peugeot Concept-Car 908 RC - Aufregende Studie mit 12-Zylinder Diesel Heck-Mittelmotor...


 




Angetestet:
Der Lifestyle-Kombi Peugeot 407 SW HDi FAP 110...

 




407 Prologue Coupé - Seriennahes Concept-Car von Peugeot..


Weitere Informationen unter: www.peugeot.de

________________________