Anzeige:


Tuner Rinspeed
Porsche Rinspeed zaZen

   
  • Studie Za-Zen basiert auf dem Porsche Carrera S
  • Revolutionäre Lichttechnik mit holografischer Bremsleuchte und aufregendes Dach-Design auf dem Genfer Autosalon
  • Boxermotor 355 PS, 293km/h Höchstgeschwindigkeit und optionaler Gasantrieb



Bild oben: Rinspeed "zaZen" basiert auf dem Porsche Carrera S


Die Schweizer Tuningschmiede feiert nächstes Jahr ab dem 28. Februar 2006 auf dem Automobilsalon Genf eine Weltpremiere: Zusammen mit der Bayer MaterialScience, einer der größten Kunststoff-Produzenten der Welt, zeigen die Schweizer mit dem Concept Car "zaZen" ihren Weg zur Erleuchtung künftiger Autogenerationen. Wie aus dem Nichts erstrahlt aus dem scheinbar schwebenden, transparenten Tropfen-Dach das gut sichtbar dimensionierte dritte Bremslicht. Die technische Revolution im Automobilbau: die transparente Heckscheibe wird zur holografischen Leuchtfläche.


Das Zen, dass der buddhistischen Lehre entliehen wurde ist eine besondere Form von Erkenntnis: Reduktion auf das wirklich Wichtige.

Die holografische Bremsleuchte ist eine Weltneuheitim , kombiniert mit einer extrem fließend gestalteten, einteiligen Dachkuppel aus dem Hightech-Werkstoff Makrolon. Dies markiert den Startpunkt einer neuartigen innovativen Lichttechnik im Fahrzeugbau. Der Name des neuen Concept Cars steht nicht von ungefähr für jene Grundhaltung, mit der beide Unternehmen gemeinsam das gesamte Projekt über viele Monate vorantrieben. Denn Zen - der buddhistischen Lehre entliehen - ist letztlich eine besondere Form von Erkenntnis. Zu ihr gelangt nur, wer bereit ist, vorgeprägte Vorstellungen loszulassen.

Ausserdem steht bei dem Concept-Car die neu gestaltete Karosserie mit Millionen kleiner Swarowski-Kristallen oder der selbst heilende Polyuretan-Klarlack im Vordergrund.

Motor

Antriebstechnisch kommt der serienmäßige Porsche-Boxermotor mit 3,8 Liter Hubraum und 355 PS zum einsatz. Optional kann er auch mit Erdgas betrieben werden. 20 Zoll große Rinspeed-Felgen mit Reifen der Größe 245/30 an der Vorderachse und 305/25er-Pneus auf der hinterachse sorgen für den nötigen Grip.

Rinspeed stellt vorerst nur eine exklusive Kleinserie in Aussicht

 

Die weiteren Partner bei der Realisierung des "zaZen" sind:

CW Fahrzeugtechnik - www.borbet.de
D. Swarovski & Co. - www.swarovski.com
Esoro AG - www.esoro.ch
KW automotive GmbH - www.kw-gmbh.de
Protoscar SA - www.protoscar.ch
Recaro GmbH - www.recaro.com
Sharp Electronics - www.sharp.ch
Strähle + Hess GmbH & Co. KG - www.straehle-hess.de

 

Weitere Informationen unter: www.rinspeed.de


 




Exklusiv und extrovertiert: Der Rinspeed Chopster auf Basis des Porsche Cayenne..





Rinspeed Porsche Studie "Bedouin" mit Erdgasantrieb...


________________________