Anzeige:





_______________


Vorstellung
Mehr Flexibilität mit dem neuen Seat Altea XL
Mit dem Altea XL erweitert Seat die Baureihe um eine zusätzliche Karosserievariante

 
  • XL bedeutet eine um 18,7 Zentimeter Außenlänge
  • Mehr Platz und eine größere Flexibilität durch deutlich mehr Laderaum von 635 bzw. 1604 Litern
  • Mehr Familie im Sinn: Seat justiert seine Markenstrategie neu
 


Seat Altea XL - weniger sportlich - aber mit mehr Flexibilität

Mit dem Altea XL erweitert Seat erneut seine Produktpalette im Kernsegment. XL bedeutet konkret eine um 18,7 Zentimeter auf jetzt knapp 4,47 Meter gewachsene Außenlänge, die quasi am Heck hinzugefügt wurden. Der XL bietet die größere Flexibilität mit mehr Laderaum als der bisheirge Altea. Seat leitet damit eine neu justierte Markenstrategie ein, die eine Abkehr von der unbedingten Sportlichkeit bedeutet.

Anzeige:


Mit der Einführung des Altea XL zielt die zuletzt gebeutelte spanische VW-Tochter auf mehr Nutzwert- und Familienorientierung zur Gewinnung neuer Kundengruppen.Der neue Altea XL wird im Seat Werk Martorell produziert, eine der modernsten und flexibelsten Produktionsstätten in ganz Europa, wo auch der Ibiza, Cordoba, Altea, Toledo und Leon gefertigt werden.



Designmerkmale

Der neue Altea XL zeichnet sich durch das sportliche und innovative Design seines kleineren Bruders aus, richtet sich aber an Familien, die vor allem einen geräumigen Innenraum und hohe Ladekapazität suchen. Die wichtigsten Design-Änderungen finden sich am Fahrzeugheck, dessen weiche Linienführung den familien-orientierten Charakter des Fahrzeugs unterstreicht. Wegen des unveränderten Grundkonzepts und des gleichbleibenden Radstands ergibt sich dort ein gewachsener Karosserieüberhang und damit ein deutlich verändertes Erscheinungsbild. Zur Abgrenzung wurden auch gleich neue Rückleuchten spendiert, die nunmehr geteilt sind. Im Format werden sie mehr als doppelt so groß wie bisher, womit auf die zusätzlichen Einheiten in der Heckschürze verzichtet werden konnte. Im direkten Vergleich fallen auch die größere und steilere Heckscheibe ohne Rahmen, die fehlende Sicke in der Heckklappe und die veränderte Linienführung an der Heckschürze auf. Neu ist schließlich eine Dachreling im niedrigen Audi-Style, die je nach Modell in schwarz oder Alu ausgeführt ist.

Innenraum

Eine Reihe neuer funktionaler Details finden sich im Innenraum des Altea XL, wie beispielsweise die ausklappbaren Tischchen an den Rückenlehnen der Vordersitze, die 12-Volt-Steckdose im Kofferraum und die praktische Kofferraumabdeckung: Mit einem Handgriff lässt sie sich aufrollen und leicht entfernen, damit das Fassungsvermögen des Gepäckraums voll genutzt werden kann.

Zwei Linien "Reference" und "Stylance"

Es stehen wei Ausstattungslinien "Reference" und "Stylance" zur Auswahl. Und mutmaßlich bald das ein oder andere Sondermodell zur Verfügung.

Der neue Altea XL ist optional mit einem Anschluss für TomTom-Navigationssysteme ausgestattet. Dieser im linken Schalttafelbereich untergebrachte Anschluss erlaubt die sichere Installation des portablen Navigationssystems, den Austausch von Informationen mit dem Fahrzeug und die direkte Stromversorgung.


Bis zu 1.604 Liter Fassungsvermögen

  Bis zu 1.604 Liter Fassungsvermögen
Das neue Modell ist ein Altea im XL-Format – mit 18,7 Zentimetern zusätzlicher Fahrzeuglänge, die in erster Linie einem größeren Gepäckraum zugute kommen. So bietet der neue Seat einen Gepäckraum mit 532 Liter Fassungsvermögen gegenüber 409 Liter beim normalen Altea.

Zudem lassen sich die Rücksitze im Vergleich zu seinem Bruder in Längsrichtung um 14 Zentimeter nach vorne und zwei Zentimeter nach hinten verstellen. Dadurch vergrößert sich das Ladevolumen um mehr als 100 Liter auf 635 Liter. Werden die Rücksitze vollständig umgeklappt, so erhöht sich das Fassungsvermögen auf 1.604 Liter.  



Fünf bewährte Motoren zur Auswahl


Ebenfalls vom normalen Altea bzw. aus dem Konzernregal stammen naturgemäß die Motoren. Zur Markteinführung startet der Altea XL mit zwei Benzin- und drei Diesel-Aggregaten. Als Benziner gibt es ihn in den Versionen 1.6 mit 102 PS und 2.0 FSI mit 150 PS. Als Dieselversionen stehen der 1.9 TDI mit 105 PS, der 2.0 TDI mit 140 PS sowie der 2.0 TDI mit 170 PS zur Auswahl. Der Altea XL wird in den zwei Ausstattungslinien Reference und Stylance erhältlich sein.

Fazit: Ob der Altea XL das richtige Konzept ist oder vielleicht ein echter Kombi analog dem erfolgreichen Skoda Octavia oder VW Golf Variant die bessere Stragegier gewesen wäre wird der markt entscheiden. Seat versucht sich bewußt zu differenzieren. Kein leichtwer Weg, da die Spanier bereits sehr unter Erfolgsdruck stehen.

Der Altea XL kann voraussichtlich ab Mitte November 2006 bestellt werden. Die Auslieferung des neuen Modells soll möglicherweise noch in diesem Jahr erfolgen. Die Preise für den Familien-Van stehen noch nicht fest.



Weitere Informationen unter:
www.Seat.de


 




JE DESIGN bietet Tuning und Individualisierung für den neuen Seat Ibiza...


 

Fahrbericht:
Schön praktisch sind viele Vans, hübsch nur wenige. Der Seat Altea 2.0 FSI Stylance möchte beides zugleich sein...

 

Auto emoción: Der Seat Altea definiert eine neue Fahrzeuggeneration und feiert seine Weltpremiere auf dem Automobilsalon 2004 in Genf...

________________________