Anzeige:



Vorstellung
Subaru stellt seinen neuen Turbodieselmotor in Boxer-Bauweise vor
Weltpremiere in Genf

 
  • 2,2-Liter-Common-Rail-Triebwerk
  • Für Legacy, Forester, Outback und B9 Tribeca
  • 180 Boxer-PS dank Turbounterstützung und Ladeluftkühlung
 



Das neue Turbodiesel-Aggregat mit Boxertechnik wird ab 2008 erhältlich sein

Subaru präsentiert den ersten eigenen Boxer-Motor, der nach dem Dieselprinzip arbeitet. Das 2,2-Liter-Common-Rail-Triebwerk leistet dank Turbounterstützung und Ladeluftkühlung 180 PS und soll ab 2008 in Kombination mit Allradantrieb im Legacy, Forester, Outback sowie B9 Tribeca ihren Dienst versehen.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________



Subaru ist der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw

Die Marke Subaru gehört zum japanischen Konzern Fuji Heavy Industries und sie gilt als der Pionier der Allradtechnik in Personenwagen. Mit dem Subaru Leone Station Wagon AWD und seinem serienmäßigen Allradantrieb begann eine neue Antriebsära für die Autowelt. Seither hat Subaru weltweit über acht Millionen Allrad-Pkw gebaut und ist damit Marktführer im der allradangetriebenen Fahrzeuge.

Boxerprinzip verspricht weniger Geräusche und Vibrationen

Der Boxer-Turbodieselmotor den Subaru auf die europäischen Märkte bringen wird, profitiert laut Herstellerangaben von der Überlegenheit des Boxerprinzips. Boxermotoren weisen eine hohe strukturelle Steifigkeit auf, entwickeln wenig Geräusche und Vibrationen und benötigen deshalb keine Ausgleichswellen. Im Übrigen ist der Subaru Boxer-Turbodiesel ebenso kompakt gebaut wie der hubraumgleiche Benzin-Boxermotor.

 











Der neue Motor ist vorgesehen für Legacy, Forester, Outback sowie (Bild links) B9 Tribeca

Der Subaru Boxer-Turbodieselmotor wird - wie die Benzinmotoren - mit dem Subaru-typischen Allradantrieb "Symmetrical AWD" kombiniert. Um die Vorteile der Verbindung des drehmomentstarken Boxer-Turbodiesel mit dem traktionsstarken Subaru Symmetrical AWD zu verdeutlichen, wird der neue Motor verbunden mit dem Antriebsstrang gezeigt.

Die Maschine soll im Legacy, Forester, Outback und B9 Tribeca ihren Dienst versehen. Subaru führt die Modelle mit dem neuen Boxer-Turbodieselmotor 2008 in Europa ein.


Mit dem neuen Diesel erhoffen sich die Japaner in Europa ein Absatzplus von über 50 Prozent.

Weitere Informationen unter: www.subaru.de


 

Neuer Subaru B9 Tribeca mit 245 PS starken Sechs-Zylinder Boxermotor...

 

Subaru
zeigt auf dem 75. Internationalen Automobilsalon in Genf sein neues Flaggschiff B9 Tribeca sowie das neue Minicar R1...

 



Subaru Forester Modelljahrgang 2006: Die zweite Generation des Kompakt-SUV mit "Crossover"-Charakter wurde kräftig überarbeitet...


________________________