Anzeige:



Hersteller
Suzuki präsentiert den zweiten Swift der Artist Series

   
  • MTV-Designer François Chalet gestaltet Rallyestreifen
  • Der fünftürige Designflitzer kostet nicht mehr als ein normaler Swift - und jede Edition umfasst nur zehn Exemplare.


Der neue kompakte Suzuki Swift

Bei der Entwicklung des Swift ist vor allem auf die Ansprüche europäischer Autofahrer geachtet worden. Angeboten wird der Swift als Drei- und Fünftürer. Zur Sicherheitsausstattung zählen beim Suzuki Swift unter anderem ABS und Frontairbags. Seiten- und Kopfairbags sind als Extras erhältlich. Der Kofferraum fasst 213 Liter Gepäck. Die Grundform erinnert an den Mini: Stummel-Motorhaube und dann eine vergleichsweise große Kabine. Darüber ein flaches Dach, dessen Schraubverschluss-Anmutung noch dadurch verstärkt wird, dass die A- und B-Säulen in neutralem Schwarz gehalten sind.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Bei den Motoren kann zwischen zwei Benzinern und einem Diesel gewählt werden, sowie drei Getriebevarianten (ein Fünfgang-Schaltgetriebe, eine Fünfgang-Schaltautomatik und eine Viergang-Automatik). Das Leistungsspektrum reicht von 51 kW/69 PS im Diesel bis zu 75 kW/102 PS im stärkeren der beiden Benziner.

Vor wenigen Wochen kam nun der rund 3,70 Meter lange Swift in den Markt und schon gibt es eine Artist Serie.

Kunstauto

François Chalet, der kreative Kopf hinter dem schreienden schwarzweißen Männchen von "MTV Alarm", hat für Suzuki das Design des zweiten Stadtflitzers der Artist Series entworfen. Das Kunstauto wird beim Open-Air-Musikfestival "Rock am Ring" vom 3. bis 5. Juni auf dem Nürburgring in der Eifel erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Top-Acts in diesem Jahr bei Rock am Ring sind R.E.M, Iron Maiden, Limp Bizkit und Green Day. Als zweiter von insgesamt sechs internationalen Künstlern durfte der Schweizer Designer und Illustrator seine Kunst am neuen Suzuki Swift
ausleben. War der erste Design-Swift von Designprofessor Sven Voelker noch ganz edel in schlichtem Schwarz mit feinen Linien gehalten, kommen Chalets Rallyestreifen wild und bunt daher. Auf der mobilen Leinwand züngeln riesige rote Flammen und überall tummeln sich seine Markenzeichen: Fantasiefiguren mit riesigen runden Köpfen und Augen, aber winzigen Ärmchen, die lachend und mit brennenden Köpfen die gelben, roten und blauen Rallyestreifen hinter sich her
ziehen.

Als erster Automobilhersteller nutzt der Kleinwagen-Weltmarktführer Suzuki unscheinbare Rallyestreifen als Projektionsfläche für neue künstlerische Visionen. "Rallyesport gehört zu Suzuki wie die Streifen zum Zebra", sagt Guido Hannich, Leiter Marketing und Kommunikation Suzuki Automobile. "Das kann jeder spüren, der den neuen Swift fährt. In den Design-Rallyestreifen verschmilzt Suzukis Offroad-Tradition mit der Kreativität der Künstler." Chalet hat für seine Arbeiten zahlreiche Designpreise erhalten und ist für seine frechen, surrealen Flash-Animationen bekannt. Seinen Ruf als VJ hat Chalet unter anderem bei der Transmediale in Berlin 2002 und beim Pariser Exit 2004 gefestigt. Derzeit ist er Gastprofessor an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe.

Die Swift Artist Series ist begehrt

Wer sich für einen Swift aus der Artist Series interessiert, sollte sich beeilen. Denn jede Edition ist auf zehn Exemplare limitiert. Und der erste gestaltete Swift war bereits wenige Tage nach seiner
Präsentation auf der AMI in Leipzig vergriffen. Ab dem 17. Mai können Interessierte die zweite Edition der Artist Series unter www.swift-suzuki.de bestaunen - und reservieren. Der fünftürige Designflitzer mit 1,3 Litern Hubraum, grauer Metallic-Lackierung und Comfort-Ausstattung kostet 13.805 Euro - nicht mehr als ein normaler Swift mit der gleichen Ausstattung. Das einmalige Design der Rallyestreifen gibt es also ohne Aufpreis dazu, und ausgeliefert wird der Swift der Artist Series von einem Suzuki-Händler vor Ort.

 

Weitere Informationen unter: www.suzuki.de


 


Suzuki Swift Sport: Der kompakte 125 PS Kleinwagen mit GTI-Eigenschaften feiert auf der Paris Motor Show seine offizielle Weltpremiere...



________________________