Anzeige:



Vorstellung

125-PS-Neuling feiert auf der Paris Motor Show seine offizielle Weltpremiere
Suzuki Swift Sport: Kompakter Mini-GTI

 
  • Auf Tempo 100 soll in 8,9 Sekunden
  • 125PS sollen beim 1,1-Tonner für sportliche Fahrleistungen sorgen
  • Preise folgen Ende September zur Weltpremiere
 


Sondermodell Suzuki Swift Sport


Großer Fahrspaß in kleinem Wagen

Suzuki legt mit den Swift "Sport" eine dynamische Version seines Kleinwagens auf, die beim Fahrer sportliche Gefühle wecken soll. Fahrspaß möchten die Japaner in dem Kleinen ganz groß geschrieben wissen. Der Spurt auf Tempo 100 soll in 8,9 Sekunden - in der Kleinwagenklasse ein Topwert - gelingen. Eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h geben die Japaner für sein neues sportliches Sondermodell an. Swift Sport heißt der kompakte Kurvenjäger, um den Suzuki seine Produktpalette erweitert. Mit 1.6 Liter-Vierzylindermotor und 125 PS bringt der Dreitürer den Suzuki-"Way of Life!" mit der entsprechenden Begeisterung und Agilität auf die Straße. Damit solche Fahrleistungen möglich sind wurde das Fahrwerk entsprechend hart ausgelegt. Innen sind Sportsitze in rot-schwarz und gelochte Pedale Serie. Für zusätzliche Sicherheit sorgen ESP und eine Traktionskontrolle.

Das Fahrwerk sorgt dank zusätzlicher Steifigkeit für ungetrübten Kurvenspaß. Für ordentlichen Grip sind die serienmäßig aufgezogenen 195/45-R17-Reifen auf 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Zehnspeichendesign zuständig. Eine gute Straßenlage garantieren zudem die kompakten Maße: Der 3,76 Meter lange, 1,69 Meter breite und 1,50 Meter hohe Swift Sport macht seinem "Nachnamen" nicht zuletzt dank eines Radstands von 2,38 Metern alle Ehre.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Unterstrichen wird das knackige Handling durch eine entsprechende Optik: Eine breite, tief nach unten gezogene Schürze sowie ein Stoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern und geweiteten Lufteinlässen prägen die aggressive Front. 17-Zoll-Leichtmetallräder, Wabengitter im Frontgrill oder ein Dachspoiler, weit außen liegende Radkästen, eine nach hinten aufsteigende Seitenlinie, schwarze A- und B-Säulen, und zwei in den Stoßfänger integrierte Auspuffrohre hinten verstärken die kraftvolle Erscheinung. Die setzt sich mit rot-schwarzen Sportsitzen vorn, einer Pedalerie aus gelochtem Edelmetall und markanten Chrom- und Aluminiumeinsätzen im Innenraum nahtlos fort.

Damit der Swift Sport auch bei forcierter Fahrweise stets größtmögliche Sicherheit bietet, gehören die Stabilitätskontrolle ESP und eine Traktionskontrolle zur Serienausstattung.

Seine Weltpremiere feiert der Swift Sport bei der Paris Motor Show Ende September. Dort wird Suzuki auch die Preise bekannt geben.

 

Weitere Informationen unter: www.suzuki.de


 





Suzuki präsentiert den zweiten Swift der Artist Series...


________________________