Anzeige:



Vorstellung
Die Weltpremiere des Volvo XC60 Concept auf der Auto Show in Detroit
Das Concept Car trage bereits die wesentlichen Züge des Serienmodells



Schwedens gefällig designte Antwort auf Q5, Tiguan, X3, CR-V und MLK

 
  • Die Markteinführung des XC60 erfolgt zwar erst Anfang 2009
  • Starkes Marktwachstum für kleine SUV erwartet
  • Das Concept Car trage bereits die wesentlichen Züge des Serienmodells
 

Die Concept-Studie zeigt schon deutlich, wie das zukünftige Serienmodell aussehen wird

Die Markteinführung des Volvo XC60 erfolgt zwar erst Anfang 2009. Aber bereits im Januar 2007 wird die seriennahe Studie des kompakten Premium-SUVs in Detroit zu sehen sein. Mit dem XC90 hat sich Volvo erfolgreich ins Terrain der SUV begeben. In diesem Windschatten soll sich nun der kleine Bruder XC60 im Markt etablieren.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Die Ford-Tochter Volvo ist für den Eintritt in das derzeit am raschesten wachsende Segment der kompakten Premium-SUVs gut gerüstet. Momentan gibt es in dieser Nische nur wenige Wettbewerber, deren Zahl sich allerdings in den nächsten Jahren massiv erhöhen wird. Nach den Worten von Volvo-Chef Fredrik Arp soll der XC60 Concept aus Sicht der Schweden eindrucksvoll demonstrieren, daß die Ford-Tochter durchaus dynamischer werden kann, ohne seine Führungsrolle beim Thema Sicherheit aus den Augen zu verlieren. Das Concept Car trage bereits die wesentlichen Züge des Serienmodells, das im Frühjahr 2009 auf den Markt kommen soll.



Mischung aus Sportcoupé und SUV

Für die Jahre 2007 bis 2009 erwarten Marktexperten in diesem Segment eine Volumenssteigerung um 75 Prozent auf weltweit 443.000 Einheiten. Der XC60 stößt in ein Segment vor, das in den kommenden Jahren wachsen wird. Bereits heute gibt es im Bereich der kompakten Premium-SUVs Fahrzeuge wie den BMW X3 und den Honda CR-V. 2008 kommen Mitwettbewerber wie bspw. der Audi Q5 oder der Mercedes MLK. Auf diese Riege der Mitbewerber ist der dynamisch gezeichnete Volvo gut vorbereitet. Er soll eine Mischung aus Sportcoupé und SUV sein.

 

 

Dynamische Formensprache und großes Glasdach bei der Studie

Die keilförmig ansteigende Fensterlinie, das nach hinten abfallende Dach sowie die starke Neigung der Heckscheibe erinnert an die aktuelle Formensprache von Volvo. In der Seitenansicht sorgen markante Einzüge im unteren Bereich der Türen sowie Lichtkanten unterhalb der Gürtellinie für einen kraftvollen Auftritt, der durch die ausgestellten Radläufe und die großen Räder unterstrichen wird. Der untere Bereich wurde voluminös-kräftig gestaltet, der mit einer großen Bodenfreiheit und großen Rädern auf die vielseitige Einsetzbarkeit hinweisen soll. Oberhalb der Gürtellinie sollen schlanke Proportionen den Eindruck eines Sportcoupés vermitteln. Das Design des Volvo XC60 Concept ist eine gelungene Kombination aus Dynamik und Funktion. Ein Eye-Catcher ist zweifelsohne das Heck-Design, welches an den aktuellen kurz vor der Markteinführung befindlichen Volvo C30 erinnert. Zur markanten Optik gesellen sich innovative technische Lösungen. So lässt sich die Heckklappe in zwei Teilen öffnen. Der untere Teil der Klappe ist von außen abgedunkelt, von innen aber transparent. So kann der Fahrer den Bereich hinter dem Wagen besser einsehen. Das Dach der Studie besteht aus einer Glasauflage, die von einer Y-Struktur gehalten wird.

 

City Safety mit automatischem Bremseingriff

Sicherheit verspricht das kürzlich präsentierte City Safety-System, das Sensor gesteuert Auffahrunfälle im niedrigen Geschwindigkeitsbereich verhindern soll. Verzögert das vorausfahrende Fahrzeug plötzlich und City Safety erkennt eine Kollisionsgefahr, wird der Bremsdruck im System erhöht. Ist eine Kollision dennoch unvermeidlich, wird die automatische Bremsfunktion aktiv und verringert die Aufprallgeschwindigkeit signifikant.

Aktiv ist das System bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h. Bei Geschwindigkeitsdifferenzen von weniger als 15 km/h zwischen dem eigenen und dem vorausfahrenden Fahrzeug kann City Safety dabei helfen, Kollisionen zu vermeiden. Zwischen 15 und 30 km/h liegt der Fokus darauf, die Geschwindigkeit vor dem Aufprall so weit wie möglich zu reduzieren.


 

Schwebende Mittelkonsole und runder Tacho mit zwei Displays

Sehr modern gestaltet wurde der Innenraum: Auffällig sind die recht filigranen Sitze mit in die Lehne integrierten Sicherheitsgurten. Zusätzlich verfügen die Kopfstützen und Rückenlehnen Aussparungen. Die Schlitze in den Sitzen sollen die Luftzirkulation und die Sicht nach hinten verbessern.
Im Innenraum trägt der XC60 wie schon verschiedene Markenbrüder ein scheinbar frei schwebende Mittelkonsole, die nur vier klassische Schalter trägt, alle anderen Bedienelemente werden im Normalfall nur angedeutet und treten erst bei Berührung hervor. Ihre glatte, weiße Oberfläche wurde vom iPod-Design inspiriert. Ein Navigationsbildschirm ist erst dann auf der Fläche sichtbar, wenn er aktiviert wird. Auch der Gangwahlhebel ist ein Novum: Er wurde wie ein Schieberegler auf einem Mischpult konzipiert. Interessant ist auch der im Retro-Look gestaltete Instrumenteneinsatz: Der runde Tacho wird von zwei Displays flankiert.

Motoren

Volvo plant dem XC60 Allradantrieb und quer eingebauten Vier- und Fünfzylinder-Motoren zu spendieren. Die Motoren stammen allesamt aus dem Volvo-Regal. Teile der Achsen werden vom Ford Focus übernommen.

Fazit: Der Volvo XC60 Concept gilt als konkrete Ankündigung, die derzeit aus den Modellen Volvo XC70 und Volvo XC90 bestehende XC-Reihe im Frühjahr 2009 um ein weiteres attraktives Modell zu erweitern. Die Konzeptstudie gibt nicht nur einen deutlichen Hinweis darauf, wie die zukünftige Serienversion des Volvo XC60 aussehen wird, sie zeigt auch Designelemente zukünftiger Volvo Modelle, deren Auftritte demnach somit deutlich extravertierter und emotionaler ausfallen werden. Wie von den Schweden gewohnt soll auch die künftige Serienversion des Volvo XC60 auf einer Pkw-Technologie basieren, die für ein Höchstmaß an Sicherheit, Komfort und Fahrdynamik sorgt.

Weitere Informationen unter: www.volvo-cars.de


 


Detroit Auto Show: Die Konzeptstudie Volvo C30 gibt schon einen sehr seriennahen Ausblick auf Volvos Ambitionen in der Kompaktklasse...


 

HEICO "HS3 THOR" ConceptCar - Vielseitige Freizeitvariante des neuen Volvo C30
...

 


Fahrbericht: Das Volvo Coupé-Cabrio C70 2.4i mit 170 PS...

 





Ausführlicher Fahrbericht: Volvo V50 2.0 D Sportkombi...


 

Pfiffiger Dreisitzer mit Elektroantrieb: Konzeptstudie 3CC von Volvo...




Volvo
steigt mit seinem neuen XC90 in den Bereich der Sport Utility Vehicle ein...


________________________