Anzeige:




InCar Multimedia
CeBIT-Trend 2006: Multimedia erobert das Auto

  • Hightech aus dem Handschuhfach: CeBIT wird auch aus Sicht der Autofahrer und Autobauer immer interessanter
  • Digitale Unterhaltungselektronik hält nicht nur in den heimischen vier Wänden, sondern auch im Auto zunehmend Einzug
   


Bild oben: Volkswagen zeigt eine vernetzte EOS Studie auf der CeBIT

Volkswagen präsentiert eine Studie des Eos in der bereits heute Multimedia- und Kommunikationsfunktionen von morgen zu sehen sind.

Digitale Unterhaltungselektronik hält nicht nur in den heimischen vier Wänden, sondern auch im Auto zunehmend Einzug. Aus diesem Grund haben sich die beiden Branchenriesen Microsoft und Volkswagen zusammengetan, um die Bereiche Car Entertainment und Mobile Kommunikation enger zueinander zu bringen und neue gemeinsame Geschäftsperspektiven zu erschließen. Beide Unternehmen dokumentieren ihre langjährige Partnerschaft mit der Präsentation des neuen VW-Cabrios EOS und der Connected-Car-Initiative des Redmonder Unternehmens. Auf der neuen CeBIT-Sonderschau "Digital Living" stellte Volkswagen in Halle 27 eine in Zusammenarbeit mit Microsoft entstandene Studie des Eos auf dem Stand von Microsoft aus. Durch digitale Unterhaltungselektronik wird der Eos zum mobilen Media Center der Straße.

Nach den MP3-Spielern und Naviga tionsgeräten findet bald auch DVD-Technik leichter Anschluss ans Bordnetz - fürs Fernsehen bei Tempo 100.

Steckverbindung oder Saugnapf - für technikinteressierte Autobesitzer wird das möglicherweise schon bald genauso zur Grundsatzfrage wie die Entscheidung zwischen Blu Ray und HD DVD. Zahlreiche Aussteller haben auf der CeBIT mobile Multimediageräte vorgestellt, die den fest eingebauten Ausrüstungen vieler Automobilhersteller nicht nur überlegen, sondern oft auch weitaus kostengünstiger sind.

 

Entwicklung der digitalen Revolution lässt sich auch auf das Auto übertragen

Musik hören im Auto über den portablen MP3-Player, kabellos Telefonieren mit verschiedenen Mobilgeräten oder Film und Fernsehen im Fahrzeug - all das wird bald selbstverständlich sein. Volkswagen präsentiert auf der CeBIT eine Studie des Cabriolets Eos in der neue Multimedia- und Kommunikationsfunktionen zu sehen sind. Auf der neuen Sonderschau "Digital Living" stellt der Wolfsburger Autobauer in Halle 27 eine in Zusammenarbeit mit Microsoft entstandene Studie des Eos auf dem Stand von Microsoft aus. Durch digitale Unterhaltungselektronik soll das Fahrzeug zum mobilen Media Center der Straße werden.

Auch Fernsehen während der Fahrt soll schon bald zum Standard gehören:

Mit dem Coupé-Cabrio Eos zeigt Volkswagen in Halle 27 ein Auto, das basierend auf einem Car PC von inperio Systems mit Intel Celeron Prozessor (650 MHz), einem Arbeitsspeicher mit 256 MB und einer Festplatte mit 20 GB, dem Nutzer die gleichen Funktionen zur Verfügung stellt, wie er sie bereits von zu Hause gewohnt ist. Untergebracht ist dieser Rechner zentral in der Rücklehne der Rücksitze. Die beiden zugehörigen 7-Zoll-Monitore sind, wie bereits vom Rear Seat Entertainment bekannt, in den beiden Kopfstützen der vorderen Sitze installiert.

Microsoft zeigt beispielhaft Einsatzmöglichkeiten eines mobilen Media-Center-Systems auf der Straße. Neben der Wiedergabe von Filmen, Musik und Bildern sowie als Spielkonsole lässt sich ein Media-Center-PC auch als Navigations-System nutzen. Ergänzend dazu bietet die internet­basierte Consumer-Plattform Windows Local Live (WLL) eine Vielzahl von nützlichen Diensten und Informationsangeboten für unterwegs. Windows Local Live wird laut Angaben von Microsoft in der zweiten Jahreshälfte in zahlreichen EU-Ländern verfügbar sein.


Über Wireless LAN lassen sich externe Tastaturen oder Spielekonsolen anschließen und die Bandbreite des Car Infotainment kann in voller Breite ausgeschöpft werden. Neben einem Navigationsystem können Bilder, Videos, DVDs und Musik abgespielt werden, ebenso ist das online arbeiten möglich. Es können Emails versendet und empfangen werden, oder direkt und zeitnah via Messenger mit Geschäftspartnern oder Freunden kommuniziert werden. Informationen aus dem Internet lassen sich über Internet Explorer ebenfalls abrufen.

Der Eos wird ab Sommer dieses Jahres zu einem Preis ab 25.950,- Euro an die Kunden ausgeliefert.

Weitere Informationen unter:

www.volkswagen.de
www.microsoft.de




 


Volkswagen und Google entwickeln zukunftsweisendes Navigationssystem mit Onlineanbindung und fotorealistischer Darstellung...




 


Windows Automotive: Microsoft präsentiert in Genf zur Verbesserung der Konnektivität von PDA und Mobiltelefon "Blue & Me" für Fiat und Alfa Romeo..




 




Genfer Autosalon:
Touareg én miniature: Volkswagen enthüllt den Concept A als Crossover auf Golfbasis...




 



Genfer Autosalon: Extremer 4Liter-Geiz-Diesel kommt schon im Sommer auf den Markt. Der neue VW Polo Blue-Motion...




 


Das Zwei-plus-Zwei-Coupé-Cabrio Volkswagen EOS wartet mit schönen Proportionen auf..




 


Das Cabriolet-Coupé von Volkswagen "Concept C"...



 

Roadster-Sensation von Volkswagen zur IAA. concept R - ein sagenhafter Mittelmotor-Roadster von Volkswagen mit hochinnovativem Design...

________________________