Anzeige:



Vorstellung
Der letzte Appetizer vor dem Launch des VW Tiguan Ende 2007
Enthüllung des kompakten SUV am Vorabend der LA Autoshow

 
  • Spannungsbogen für den VW Tiguan wird perfekt gespannt
  • Präsentation im Rahmen einer glamourösen Hollywood Party
  • Diesel der jüngsten Generation
 


Als Design-Gag beinhalten die aufgezogenen Reifen neben schwarz als Grundfarbe orangefarbene Elemente

Der VW Tiguan nimmt Gestalt an. Wie der neue Kompkat-Offrader aus Wolfsburg aussehen könnte, zeigt das jüngste Konzeptauto des Tiguan.

Dr. Wolfgang Bernhard enthüllte am 28. November 2006 vor rund 800 Gästen in den Raleigh Studios in West Hollywood den Concept Tiguan. Stahlgerüste, Neonlichter und orangefarbene Reifenspuren schufen die Atmosphäre eines urbanen Dschungels, der Lebenswelt des kompakten SUV von Volkswagen.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Das nun in Los Angeles präsentierte Showcar ist deutlich näher an der Realität des Serienfahrzeugs als der Concept A, den der Hersteller im Frühjahr 2006 auf dem Genfer Automobilsalon enthüllt hatte.


Ausblicke auf den kleinen Volswagen-SUV

  Der Markenchef Dr. Wolfgang Bernhard fuhr effektvoll in dem orangefarbenen Concept Tiguan vor. Das neuste Showcar des Tiguan - der die Zeit bis zur Präsentation der Serienversion Ende 2007 überbrücken soll - sei für Menschen gedacht, die gerne gut aber auch umweltbewusst leben, denn dieses Auto sei das erste mit dem neuen Clean TDI von Volkswagen, erklärte Dr. Wolfgang Bernhard bei der Präsentation.


800 Gäste feierten den Tiguan

Abgerundet wurde der Abend durch einen einstündigen Live Auftritt des Hip Hopper Ludacris, der seit über 20 Wochen mit seinem Album "Release Therapy" in den Top Ten der US Charts vertreten ist und die über 800 Gäste zum Toben brachte.

Bis weit nach Mitternacht feierten die Gäste, darunter Entertainer Thomas Gottschalk und die deutschen Schauspieler Jürgen Prochnow und Udo Kier, die US Stars Christian Slater, Zoey Deschanel, Jamie King, Danny Masterson, Dita Von Teese, Dominique Swain, Eric Balfour, James Franco, Jeremy Piven, Paris und Nicky Hilton.

Deutliche Design-Gene von Volkswagen

Die Front- und Heckpartie des neuen Konzeptfahrzeugs fügt sich nahtlos in die aktuelle Designsprache von VW ein. Der Tiguan ist auf den ersten Blick als kleiner Bruder des Touareg zu erkennen. Die Rückleuchten des Tiguan folgen im Grundaufbau dem Eos oder dem Passat Variant und betonen die kraftvollen Schulterpartie. Die steile Heckklappe reicht bis weit in den Stoßfänger hinein. Unterhalb der Heckklappe schließt sich sofort das Fahrzeugkennzeichen an. Das tiefste Segment des Stoßfängers ist analog zur Frontpartie im Hinblick auf die Widerstandsfähigkeit beim Offroad-Einsatz nicht lackiert. Markant: Der integrierte Diffusor und die ebenfalls dunkel verkleideten Auspuffendrohre links und rechts daneben. Im Innenraum sorgt ein großes Panoramaglasdach für reichlich Licht. Ansonsten sind die vorherrschenden Farben sind Schwarz, Silber und Orange. Schwarz sind unter anderem die Ledersitze, die zum Teil ebenfalls mit Leder im Vintage-Look verkleideten Armaturen, die Türverkleidungen und das Lederlenkrad. Silber sind die Armaturen-Applikationen sowie die Türgriffe und -öffner. Orange sind alle Ledernähte und das in den Sitzmittelbahnen zitierte Muster des Reifenprofils. Die Rückbank des Fünfsitzers lässt sich längs verschieben und asymmetrisch geteilt umklappen. In diesem Fall schluckt der Con­cept Tiguan bis zu 2,5 Meter lange Gegenstände.


Der 1,85 Meter breite, 1,69 Meter hohe und 4,40 Meter lange Concept Tiguan zeigt reichlich Muskeln

Diesel der jüngsten Generation mit NOX-Speicher

Die in Los Angeles präsentierte Studie des Tiguan wird von einem völlig neu entwickelten Dieselmotor der nächsten Generation angetrieben, den VW als "Clean TDI" bezeichnet. Bei diesem Diesel der Zukunft wird VW ein modulares Konzept verschiedener Systeme einsetzen, um die Emissionen weiter zu senken: Unter anderem kommt hier ein NOX-Speicherkat zum Einsatz, der die NOX-Emissionen um bis zu 90 Prozent senken soll.
Die "Clean TDI" von Volkswagen sollen laut Hersteller die derzeit strengsten Abgasnormen erfüllen.



Bluetec-Offensive deutscher Hersteller

Der im Concept Tiguan vorgestellte "Clean TDI" ist zudem ein erster Bestandteil der von Audi, Mercedes-Benz und VW gemeinsam initiierten Bluetec-Offensive. Ziel dieser Partnerschaft ist es, den Begriff Bluetec als einheitliche Bezeichnung für saubere und verbrauchsarme Pkw und SUV mit Dieselmotoren zu etablieren. Bluetec beschreibt dabei Dieselantriebe, die selbst die strengen Emissionsvorschriften des US-amerikanischen Marktes erfüllen. Die dort eingesetzten und von jedem Hersteller individuell entwickelten Techniken dienen dazu, insbesondere Stickoxide zu reduzieren. Das ist laut VW die einzige Abgaskomponente, die heute bei Dieselmotoren konzeptbedingt noch über dem Wert von Benzinmotoren liegt.

Weitere Informationen unter: www.volkswagen.de


 





Das neue kleine SUV von Volkswagen wird "Tiguan" getauft...


 




Genfer Autosalon:
Touareg én miniature: Volkswagen enthüllt den Concept A als Crossover auf Golfbasis...


 


Das Zwei-plus-Zwei-Coupé-Cabrio Volkswagen EOS wartet mit schönen Proportionen auf..


 


Das Cabriolet-Coupé von Volkswagen "Concept C"...

 

Roadster-Sensation von Volkswagen zur IAA. concept R - ein sagenhafter Mittelmotor-Roadster von Volkswagen mit hochinnovativem Design...

________________________