Anzeige:



Vorstellung
Maserati GS Zagato basiert auf dem Maserati Spyder
Historisches Vorbild: Maserati A6 G Zagato von 1954

 
  • Zagato Villa d'Este 2007
  • Hommage an den Maserati A6 G Zagato
  • Außergewöhnliche Optik
  • Aus Maserati Cabrio wurde mit neu gezeichnete Aluminiumkarosserie ein Zagato-Coupé
 


Maserati GS Zagato anno 2007

Die italienische Designschmiede


Vor einem Jahr präsentierte die Karosserieschmiede Zagato den Ferrari 575GTZ. Die italienische Designschmiede hat auch dieses Jahr für den anstehenden Concours d’Elegance Villa d’Este vom 20. bis 22 April 2007 in Cernobbio (Italien) wieder ein Einzelstück aufgelegt. Der Maserati GS basiert diesmal auf dem Maserati Spyder.

Die von Zagato neu gezeichnete Aluminiumkarosserie, formt aus dem zweisitzigen Cabrio ein klassisches Coupé nach historischem Vorbild.
________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Neuinterpretation des Maserati A6

Gebaut wurde der GS für den italienischen Möbel- und Luxusgütermagnaten Paolo Boffi nach einem neuen Gewand für seinen Maserati GranSport Spyder. Der italienische Designschmiede schlug eine Optik vor, die an den historischen Maserati A6 G Zagato von 1954 erinnert . Dieses Fahrzeug ist nach Meinung von Zagato eines der schönsten Fahrzeuge, die je gebaut wurden. Ein Kennzeichen hierfür ist, dass der Maserati ganz oben auf der Wunschliste vieler Fahrzeug-Sammler steht.



Maserati-Spyder-Basis mit kürzerem Radstand


Die Neuinterpretation von Zagato ist ein elegantes und gleichzeitig sportliches Coupé. Das italienische Design unterstreicht die klassische Linienführung. Der Maserati GS Zagato hat eine aus Aluminium gefertigte Karosserie. Auch der für Maserati so typische Dreizack durfte auf der Motorhaube nicht fehlen. Auf den Kotflügeln kam das Zagato-Z. Der offene Maserati GranSport Spyderieser wurde im Radstand um 180 Millimeter beschnitten, was dem GS ein außergewöhnliches Handling verleihen sowie der Karosserie eine höhere Steifigkeit verleihen soll.

Zagato mit Chancen auf den Design-Preis

Die Veranstaltung in der Villa d´Este am Comer See ist international angesehen und ist für die Präsentation außergewöhnlicher Fahrzeuge bekannt. Aktuelle Concept-Cars, klassische Fahrzeuge und viele weitere automobile Raritäten finden jedes Jahr großen Zuspruch von Besuchern aus der ganzen Welt. Dem Maserati GS Zagato werden gute Chancen eingeräumt, in diesem Jahr den Designpreis des Concorso d´Eleganza zu gewinnen.

Weitere Informationen unter: www.zagato.it


 

Neuer Maserati GranTurismo - Nachfolger des Maserati Coupé stammt aus der Feder von Pininfarina...

 

Maserati: Mit dem Quattroporte zeichnet Pininfarina nach 50 Jahren erneut für das Design eines Maserati verantwortlich...


________________________