Anzeige:



AutoNews
VW Golf BlueMotion mit 4,5 Liter Verbrauch
Die Wolfsburger bringen insgesamt sechs weitere BlueMotion-Modelle heraus

 
  • VW Golf BlueMotion mit nur 4,5 Liter Normverbrauch
  • BlueMotion-Programm wird um 6 Modelle erweitert
  • Markteinfühung noch Ende des Jahres
 


VW Golf BlueMotion mit 12% weniger Verbrauch

Nur 4,5 Liter Normverbrauch

Volkswagen bringt insgesamt sechs weitere Modelle nach Polo und Passat mit besonders niedrigem Verbrauch unter dem Label "BlueMotion" und wird diese zur IAA 2007 in Frankfurt präsentieren: Der Golf Plus, der Golf Variant, der Jetta, der Touran und der Caddy. Wichtigster Vertreter dürfte der Golf sein, zu dem jetzt erste Fakten vorliegen. Gerade einmal 4,5 Liter Diesel reichen für 100 Kilometer.Damit reduziert sich sein Kraftstoffverbrauch um 12 Prozent bzw. 0,6 liter im Vergleich zum Ausgangsmodell.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Angetrieben wird der Golf BlueMotion vom bewährt-effizienten 1,9-Liter-TDI mit 105 PS und maximal 250 Newtonmetern Drehmoment. Ein Rußpartikelfilter ist hier Standard. Analog zum Verbrauch sinken die CO2-Emissionen von 135 auf 119 g/km. Möglich wird dies durch ein Maßnahmenpaket ähnlich jenem im Passat BlueMotion, das nicht allzu aufwändig ist.  


VW Golf BlueMotion mit nur 4,5 Litern Verbrauch

Senkung der Leerlaufdrehzahl

Erreicht haben dies die Techniker in Wolfsburg u.a. durch einen Softwareeingriff in das Motormanagement um eine schlichte Senkung der Leerlaufdrehzahl des Motors herbeizuführen. Dies senkt nicht nur den Verbrauch, sondern verbessert gleichzeitig auch das Emissionsverhalten. Zusammen mit einer längeren Übersetzung des dritten, vierten und fünften Gangs fällt das Drehzahlniveau auch während der Fahrt niedriger aus. Bereits diese Maßnahmen reduzieren den Verbrauch um etwa 0,2 Liter.

Bessere Aerodynamik

Den Rest besorgen Verbesserungen in punkto Aerodynamik und Rollwiderstände: Zum tiefergelegten Sportfahrwerk kommt ein durchgehend verkleideter - und damit strömungsoptimierte - Unterboden sowie ein nahezu geschlossene Kühlergrill. Für eine ausreichende Kühlung sorgt ein Doppellüfter. Der luftwiderstandbeiwert sinkt von 0,32 auf 0,30. Leichtlaufreifen der Dimension 195/65, die mit 0,3 bar erhöhtem Luftdruck gefahren werden, dienen einem geringeren Rollwiderstand. Die Endgeschwindigkeit des Golf BlueMotion steigt im Verbund aller Modifikationen von 187 km/h auf elektronisch begrenzte 190 km/h.

Nur zwei Ausstattungslinien

Der Kunde hat beim Golf BlueMotion die Wahl zwischen den beiden Linien Trendline und Comfortline. Zusätzlich zum Umfang der jeweiligen Grundausstattung sind dann die BlueMotion-Spezifikationen mit an Bord. Der Basispreis beträgt 20.615 Euro, das sind nur 315 Euro mehr als beim normalen Modell. Ausstattungsbereinigt ist der BlueMotion sogar günstiger als die bisher bekannten TDI-Versionen: "Multifunktionsanzeige Plus" inklusive Schaltempfehlungspfeil und Sportfahrwerk sind serienmäßig. Die Markteinführung ist für Ende dieses Jahres vorgesehen.


Weitere Informationen unter: www.volkswagen.de


 

Fahrbericht: Golf BlueMotion 1.9 TDI - Das blaue Sparwunder von VW...

 

Fahrbericht: VW Golf R32 V6 4MOTION - Kultivierte Fahrmaschine mit hohem Spassfaktor...

 

Twincharger mit Dieselqualitäten. Im Test der VW Golf 1.4 TSI mit 103 kW/140 PS...

 



Neu von Volkswagen Individual: R-Line-Ausstattungspakete für Golf und Touran...


 




VW Golf GT Sport. Der neue Sportler aus Wolfsburg...


 




VW Golf: Volkswagen feiert das 25-millionste Exemplar...


 



VW Golf GTI W12-650 - 325 km/h schnelles Showcar mit 12-Zylinder-Mittelmotor und Heckantrieb...


 



Viel Platz und neues Heckdesign: Der neue VW Golf Variant 1.4 TSI mit 170 PS und DSG im Kurztest...


 

Fahrbericht: Nur Abenteuer im Kopf: VW CrossGolf im Kurztest...

________________________