Anzeige:





AutoTest
Citroen Berlingo HDi 110 FAP Multispace
Ein geräumiger Familienfreund im ausführlichen Fahrbericht

  • Deutlicher Längenzuwachs um 24 cm
  • Praktische Schiebetüren
  • Bis zu 3000 Liter Stauraum
  • Dieselmotor mit 60 kW (109 PS) und einem max. Drehmoment von 240 Nm
  • Ab 20.050 Euro

 



Der neue Citroen Berlingo bietet hohe Variabilität unter einem gefälligen Blechkleid

Hochdachkombi für die ganze Familie - Generation zwei

Zwölf Jahre nach der Segmenteröffnung moderner Kastenwagen bringt Citroen die neue Berlingo-Generation auf den Markt. Über einen Zeitraum von mehr als vier Jahren war der Segment-Urheber des Kastenwagens der meistverkaufte Citroen-PKW in Deutschland und befreite den Kastenwagen erfolgreich vom Handwerker-Image. Die zweite Generation steht jetzt beim Händler Europaweit ist der Citroen in seinem Segment mit 26,3 Prozent sogar immer noch Marktführer. Dies trotz erfolgreicher Wettbewerber wie Renault Kangoo und VW Caddy.



Nun kam im Sommer diesen Jahres der neue Berlingo auf den Markt. Vom Aufbau ist der Berlingo ein völlig neues Auto geworden. Der neue Hochkombi basiert auf der Technik des Kompaktvans C4 Picasso mit Plattform und Radaufhängungen.


In der Ausstattungsvariante Multispace sind die Schiebetüren beidseitig enthalten

Hohe Variabilität unter einem gefälligen Blechkleid

Das überwältigende Raumangebot wuchs beim Neuen deutlich: Mit 4,38 Meter ist der Berlingo gegenüber seinem Vorgänger um satte 24 Zentimeter in der Länge und und acht Zentimeter in der Breite gewachsen. Zudem verfügt er mit 2,72 Metern über den größten Radstand im Segment. Das macht sich besonders im Innenraum bemerkbar. Hier bieten Vorder- wie Hintersitze den Insassen genügend Beinfreiheit. Fahrer und Beifahrer erleben den Berlingo als mit ungewöhnlich breiten Innenraum ausgestattet. Zwischen den beiden Vordersitzen klafft eine breite Lücke. Auf langen Reisen überzeugt der Berlingo mit bequemen Sitzen und einer angenehmen Sitzpostion. Der Innenraum des Kombis wurde deutlich aufgewertet. Überall spürt man das Bemühen kein Nutzfahrzeug-Ambiente aufkommen zu lassen. Mit der in unserem Testwagen vorhandenen Multispace-Ausstattung lässt es sich im Berlingo sehr komod reisen. Die Armaturentafel hat trotz Kunstoff eine wertige Optik und die Bedienelemente sind dort platziert, wo sie intuitiv erwartet werden. Der Sachaltknüppel der Fünf-Gang-Handschaltung ragt aus der kurzen Konsole unter der Armaturentafel.


Die Kunstoffoberflächen haben auch ihren Vorteil. Wer Kinder hat schätzt es bestimmt, dass man Flecken einfach wieder wegwischen kann. Familien werden sich über die hohe Variabilität freuen: Die Rückbank besteht aus 3 Einzelsitzen, die sich leicht ausbauen lassen und dafür auch nicht zu schwer geraten sind. Die Sitze sind auch verschiebbar und damit lässt sich der Kofferraum auf Kosten des Fußraums vergrößern.


Alle drei hinteren Sitze sind separat umklappbar und falls nötig: sogar ausbaubar


Die Kofferraumklappe ist sehr gross geraten, so dass man zum Beladen hinter dem Fahrzeug genügend Abstand benötigt. Zum Öffnen der schweren Heckklappe muss man Kraft aufwenden, dafür gibt es gegen Aufpreis oder ab Sonderausstattung eine separat zu öffnende Heckscheibe. Die größte Stärke des Berlingo zeigt sich dann nach dem Öffnen der großen Heckklappe: Der Kofferraum ist riesig, baut man die Sitze noch aus, hat man eine 2 m lange Ladefläche zur Verfügung. Für einfaches Beladen verfügt der Berlingo über eine niedrige bandscheiben-freundliche Ladekante. Im Kofferraum ist mit Teppichboden statt Kunststoff ausgekleidet. Damit geht das Gepäck nicht mehr so schnell auf Rutschpartie. Und mit Klettfix lassen sich Gegenstände wie Verbandpäckchen wunderbar fixieren. Zu den üppigen 3000 Litern Stauraum (hintere Sitzreihe ausgebaut) des Kofferraum kommen noch zusätzlich
zahlreiche Staufächer, die sich dann auch nochmal auf immerhin 170 Liter Volumen summieren.


Grosse Heckklappe und viel dahinter...

Ausstattungsvariante Multispace

Der neue Berlingo ist in vier Ausstattungsversionen zu haben (Advance, Multispace, XTR und Multispace Exclusive). In unserem Testwagen mit Multispace-Ausstattung ist bereits die Serienausstattung schon recht umfassend: Sechs Airbags, ESP, elektrische Fensterheber vorn, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, zwei Schiebetüren, elektrisch einstellbare Außenspiegel und ein CD-Radio sind nicht mehr aufpreispflichtig. Die Klimaanlage kostet 1.100, - Euro und eine Metallic-Lackierung gibt es bereits für 420,- Euro.

 

Praktische Schiebetüren

Die praktischen Schiebetüren sind nützlich und auch in engen Parklücken noch zu öffnen. Die zwei seitlichen Schiebetüren lassen sich zur Kindersicherung auch vom Armaturenbrett aus entriegeln. Der Berlingo hält einiges an Fächern parat. Sei es im Kofferraum, am Dachhimmel, in den Seitentüren, im Fussboden, im Dachbereich und dergleichen mehr. Vor der hinteren Sitzreihe befinden sich zwei praktische Bodenklappen mit viel zusätzlichen gut zugänglichen Stauraum. So wurde auch die offene Ablage oberhalb der Windschutzscheibe beibehalten. Mit zwei Handgriffen könnten sogar Ski oder andere langen Gegenstände unterhalb der Decke verstaut werden.


HDi 110 FAP

Uns überzeugte der in unserem Testwagen verbaute große Dieselmotor (HDi 110 FAP). Aus seinen 1,6 Litern Hubraum holt der Vierzylinder-Diesel 60 kW (109 PS) und ein maximales Drehmoment von 240 Newtonmetern (Nm). Den Sprint (wen man das so nennen darf) von null auf hundert km/h erreicht der Berlingo in 14 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt klaut Herstellerangaben 173 km/h. Unser Druchschnittsverbrauch im Testbetrieb betrug 6,5 Liter. Die Herstellerangaben geben einen Verbrauch im Drittelmix von 5,6 Liter auf 100 km an. Dies entspricht 147 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. Um das Sparpotential des Diesel gut nutzen zu können sollte immer möglichst früh mit der leichtgängigen 5-Gang Box hochgeschalten werden. Ein länger übersetztes Sechsganggetriebe wäre für den 1,6 Liter-Diesel wünschenswert.


Der 1,6 Liter Diesel mit 109 PS erwies sich als durchzugsstark und sehr genügsam

Fahrverhalten

Die Strassenlage des neuen Berlingo ist für ein Fahrzeug dieser Klasse extrem gut gelungen. Genau wie beim Peugeot Partner ist das Berlingo-Fahrwerk zwar relativ weich abgestimmt. Dennoch bietet das Hochdach-kombi ein gutes Handling. Die Feder-Dämpfer-Einheiten gehen auch auf Unebenheiten mit den Insassen spürbar schonender um als die des ersten Berlingo-Generation. Das Hochdach-Kombi neigt in schnell gefahrenen Kurven deutlich zum Untersteuern. Im Grossen und ganzen ist der Fahrkomfort trotz Nutzfahrzeug-Federung außerordentlich gut gelungen. Das ESP (serienmäßig in der Multispace-Variante) sowie 6 Airbags sorgt für die nötige Sicherheit. Auch abrupte Lastwechsel wurden trotz des hohen Schwerpunkt perfekt abgefangen.

 

Technische Daten Citroen Berlingo HDi 110 FAP Multispace
Hersteller:
Citroen
Typ:
Berlingo HDi 110 FAP Multispace
Karosserie:
Hocdachkmbi mit 2Sitzreihen für bis zu 5 Personen
Motor:
4-Zylinder-Diesel
Hubraum:
1,6 Liter
Leistung:
80kW (109PS)
Antriesbachse
Front
Achsstand:
2.728mm
Von 0 auf 100:
Mit Schaltgetriebe 14,0 s
Höchstgeschw.:
173 km/h
Verbrauch (ECE):
5,6 Liter
CO2-Ausstoß 147 g/km
Kofferraum:
bis zu 3000 Liter
Preis (brutto): ab 20.050 EUR

 


Fazit
Der neue Berlingo ist deutlich gewachsen. Aber nicht nur in seinen äußeren Dimnsionen, sondern gerade auch mit seinen inneren Werten. Trotz einiger - allenfalls kleinen und nicht gravierender - Schwächen erweist sich der neue Berlingo als vielseitiges Alltagsmobil für Menschen und insbesonere Familein mit erhöhten Platzbedarf. Nicht zu verachten: Die Verarbeitung ist durchweg ordentlich und entspricht nicht mehr dem frankophilen Flair früherer Jahre. Der Berlingo erwies sich im Testbetrieb als äußerst praktisch und bietet einfach enorm viel Platz.


Weitere Informationen unter:
www.citroen.de


 

Das neue Kompaktvan Citroen C3 Picasso. Jüngste Variante der C3-Modellfamilie kommt im ersten Quartal 2009 auf den Markt...

 

Citroen präsentiert
auf der IAA mit dem C-Cactus erstmalig eine Diesel-Hybrid-Studie...

 

Citroen präsentiert auf dem Pariser Autosalon 2008 die Studie Hypnos. Erstes Foto der futuristischen Citroen Concept Car-Studie...

 

Citroen präsentiert auf der IAA mit der Studie C5 Airscape seinen Traum von einem Cabriolet...

 



Offroad-Konzeptstudie Citroen Cruise Crosser mit drei Achsen und Hybridantrieb...


 



Give me five: Citroen C4 Picasso demnächst auch als Fünfsitzer erhältlich...


________________________