Anzeige:



AutoTest
Fahrbericht Kia Cee´d Sporty Wagon 2.0 CVVT EX
Ladekönig im feinen Gewand

   
  • Veritabler Lademeister mit hoch öffnender Heckklappe
  • Raumangebot an der Spitze in seiner Klasse
  • Motor mit 143 PS relativ laut aber sparsam
  • Sicherheitsausstattung mit sechs Airbags, ABS und ESP
  • Günstiger Preis, gute Verarbeitung und viel Platz


Im Test: Kia Cee´d SW 2.0 CVVT in der Ausstattung EX

Modernes Design, ordentlich Platz und eine 7-Jahres-Garantie

Kia hat mit dem Cee´d dem Volkswagen Golf den Kampf angesagt - und er bringt überzeugende Werte mit. Modernes Design, ordentlich Platz und eine 7-Jahres-Garantie sollen den Kunden überzeugen den Kia Cee´d SW beispielsweise einem Produkt aus Wolfsburg vorzuziehen. Zum ersten Mal bringt Kia bei einem Modell eine zweite Karosserievariante auf den Markt.


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Mit dem familiären Sporty Wagon (= dt. Kombi) will man neue Kunden locken und die Lücke schließen, bis die Produktpalette demnächst sicherlich auch noch durch einen Van komplettiert wird. Wir fuhren den Cee´d SW 2.0 CVVT in der Ausstattung EX.


Der Kia Cee´d hat das Zeug sich in der Kompaktklasse zu behaupten

Das Auto ist sogar etwas größer als sein Vorbild Golf Variant. Seitenlinie und Heck zeigen Elemente, die uns spontan an Designlösungen bei Renault- und Skoda-Kombis erinnern. Gebaut wird der Cee´d SW in der Slowakei. Das Design stammt aus dem neuen Kia Entwicklungszentrum in Rüsselsheim. Ihm ist sicherlich auch die klare Linie des Fahrzeugs zu verdanken. Insbesondere solche gelungenen Details wie die in LED-Optik gestalteten Rückleuchten gefallen und geben Eigenständigkeit zu den Wettbewerbern der Kompakt-Kombis. Der Sporty Wagon zeigt ein eigenständiges, glattes Gesicht mit klarem Blick und dynamischen Zügen. Auch die Seitenlinie fügt sich mit ausgestellten Radhäusern und einem angedeutetem Schweller in dieses Bild. Preislich liegt der Kia zudem deutlich unter dem seiner meisten Konkurrenten, ohne weniger zu bieten. Trotzdem möchte Kia hier nicht nur über den Preis punkten.

Die Kombivariante des Cee´d präsentiert sich alles andere als langweilig


Interieur

Im Innenraum trifft man auf Kunststoff-Oberflächen, die durch gute Verarbeitung die Wertigkeit des Cee´d durchaus angemessen widerspiegeln. Die Koreaner werden hier zunehmend besser. Die Instrumente bieten - gut ablesbar auch bei Nacht - alle Informationen auf einen Blick, die man zum Fahren benötigt. Der Fahrer findet alle Funktionen gut geordnet und selbsterklärend. Hinzu kommt eine angenehme Klarheit bei der Bedienung der Klimaanlage und des MP3-fähigen CD-Radios.


So entstand zusammen mit den Tasten auf dem Multifunktionslenkrad ein überzeugendes Bedienkonzept. Der Innenraum des 4,47 Meter langen Sporty Wagon bietet auch für Mitfahrer im Fond reichlich Platz. Der Koffer- und Laderaum sollte für den Alltag genügend Platzreserven bieten. Die Rückleuchten ziehen sich bis hinauf in die Dachkante. Die Heckklappe selbst wurde nicht dort, sondern rund 20 Zentimeter tiefer in Richtung Dachmitte angeschlagen. Das führt dazu, dass die große Heckklappe weit nach oben öffnet und selbst üppig gewachsene Personen keine Probleme haben, große Gegenstände hineinzuwuchten. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 534 Litern, der sich durch Umklappen der Rücksitzlehne auf 1664 Liter vergrößern lässt. Die maximale Zuladung liegt je nach Ausstattung über 450 Kilogramm.





Ausstattung

Serienmäßig verfügen alle Cee´d über ESP, elektrische Fensterheber, Bordcomputer und sechs Airbags. Bei der Ausstattungsvariante EX sind zusätzlich die Klimaanlage und aktive Kopfstützen im Serienumfang enthalten. Da sich überall an Bord nützliche Ablagen befinden, hat sich der Kia Cee'd Sporty Wagon einen verdienten Spitzenplatz unter den Nützlichen seiner Klasse verdient. Die Kunden in Europa können beim Sporty Wagon zwischen insgesamt 18 Varianten wählen. Drei Ausstattungen (LX, EX und TX), fünf Motoren zwischen 90 bis 143 PS sowie Schalt- und Automatikgetrieben aber auch viele Sonderausstattungen werden angeboten.

Vierzylindermotor mit 143 PS

Der in unserem Testwagen 2.0 CVVT verbaute Zwei-Liter-Vierzylinder leistet 105 kW (143 PS) bei 6000 Umdrehungen pro Minute. Er bietet ein maximales Drehmoment von 186 Newtonmeter bei 4600 Umdrehungen pro Minute. Leistung läßt sich in erster Linie über hohe Drehzahlen abrufen. Der Fahrer muss sich deshalb auf häufige Gangwechsel einstellen. So schafft der Sporty Wagon den Sprint auf 100 km/h in 10,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. Der Benziner ist ein rauher Geselle und nicht gut Geräusch gedämmt worden. Wird der Motor gefordert quittiert er das laut hörbar an seine Insassen. Bei hohen Tempi wird es laut im Sporty Wagon. Leider hat er in niedrigen Drehzahlen eine leichte Antriebsschwäche, so dass man gewöhnungsbedürftig aufpassen muss ihn nicht abzuwürgen. Dafür entschädigt das Aggregat mit einem Verbrauch im Drittelmix von nur 7,3 Litern (174 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer). Unser Testverbrauch betrug 7,9 Liter.



Fahreigenschaften

Während der Fahrt muss sich der Cee´d auf keinen Fall vor seinen direkten Wettbewerbern verstecken. Er zeigt sich auch für längere Strecken gut gerüstet. Die Sitze sind von ordentlicher Qualität, sehr bequem und bieten den notwendigen Seitenhalt. Die Lenkung ist direkt und auch die Fünfgang-Schaltung arbeitet überaus präzise. Beim Herunterschalten sträubt sich ab und an der zweite Gang. Schade nur, dass sich Kia aus Kostengründen nicht zum Einbau eines sinnvollen sechsten Ganges durchringen konnte - sonst ginge es insbesondere auf Langstrecken sparsamer und leiser zu. Obwohl die Hinterräder nicht von einer einfach gestrickten Starrachse, sondern von einer aufwändigen Mehrlenker-Hinterachse geführt werden, verhält sich das Fahrwerk bei harten Stößen etwas stoisch. Vermutlich wird der Cee´d kombitypisch zugunsten einer hohen Zuladung extrem straff abgestimmt. In schnellen Kurven schiebt er deutlich über die Vorderräder, wird dabei aber vehement vom ESP (Elektronischen Stabiltäts-Programm) eingebremst.



Kia Cee´d Sporty Wagon 2.0 CVVT EX
Motor Vierzylinder Benziner
Hubraum 1.975 ccm
Max. Leistung 177 PS / 130 KW bei 3.800 U/min
Max. Drehmoment 186 Nm bei 4.600 U/min
Antriebsart Front
Getriebe Manuell (5-Gang)
Beschleunigung 0 - 100 km/h 10,7 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
Kombinierter Verbrauch / Tankinhalt 7,3 Liter (Test 7,9) Benzin / 53 Liter
Abgasnorm / CO2-Emission Euro 4 / 174 g/km
Länge/Breite/Höhe 4.470 / 1.790 / 1.525 mm
Leergewicht / Zuladung 1.397 / 493 kg
Kofferraumvolumen 534 - 1.664 Liter
Anhängelast gebremst / ungebremst 1.500 kg / 550 kg
Bereifung 205/55 R16
Preis ab 20.700,- Euro (brutto)




Fazit
- Cee´d gut aus

Günstige Preise schon ab 15.900 Euro (bzw. Testwagenausstattungsvariante EX ab 20.700. Euro), ein sehenswertes Äußeres und sieben Jahre Garantie sollen dafür sorgen, dass der Cee´d SW künftig eine ernsthafte Alternative zu den etablierten Platzhirschen aus Wolfsburg und Rüsselsheim wird. Beim Cee´d Sporty Wagon handelt es sich eben nicht um die sonst üblichen Lifestyle-orientierten Kombi-Notlösungen. Der koreanische Rucksack-Kompakte ist ein veritabler Lademeister. Beim Antrieb, beim Handling und bei der Qualitätsanmutung gibt es allerdings noch den einen oder andern geringfügigen Optimierungsbedarf. Dafür ist der Kia Cee’d Sporty Wagon 2.0 CVVT EX beim Preis und beim Platzangebot unschlagbar. Sieben Jahre Garantie (fünf Jahre auf das gesamte Fahrzeug, zwei weitere Jahre für den Antriebsstrang inklusive Motor und Getriebe) oder 150 000 Kilometer sind ein Angebot, dem mancher Kunde nicht widerstehen werden wird. Das Sorgenfrei-Paket für nahezu ein ganzes Auto-Leben macht den Cee´d damit zweifelsfrei zu einem attraktiven Angebot in seiner Klasse.

Weitere Informationen unter: www.kia.de


 

Kia präsentiert auf der Automesse in New York mit dem Kia Koup(e) eine 290 PS starke Studie...

 



Fahrbericht: Kia Cee´d 1.6 CRDi EX mit 90 PS - Echter Europäer aus Korea...


 



Kia päsentiert in Genf seine viersitzige Cabrio-Studie Kia ex_Cee´d mit elektrischem Stoffverdeck...


 



Der neue Kia Cee'd Sporty Wagon steht ab September 2007 bei den Händlern...


 




Neuer Kia Cee´d: Frischer Wind in der Golf-Klasse...


 

Fahrbericht: Der neue Kia Sorento 2.5 CRDi EX mit permanenten Allradantrieb im Test...


________________________