Anzeige:



AutoNews
Die zweite Generation des Skoda Superb
Der neue Suberb wird im März 2008 auf dem Genfer Salon vorgestellt

 
  • Geringfügiges Größenwachstum
  • 105-PS-Benziner als Einstiegsmotorisierung
  • Neue Extras für den Superb II
 



Superb II in den Startlöchern


Skoda Auto präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon 2008 den Nachfolger des Topmodells der Traditionsmarke aus Tschechien - den neuen Skoda Superb.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Die Tschechen hatten ende letzten Jahres bereits Bilder des neuen Superb veröffentlicht. Allerdings handelte es sich um Erprobungsfahrzeuge, die an Front und Heck verkleidet durch das Death Valley fuhren. Nun ist der neue große Skoda erstmals in Gänze auf Fotos zu sehen. Die zweite Generation der Limousine möchte skoda an der Spitze der oberen Mittelklasse platziert sehen. In der Länge legt der Superb II im Vergleich zum Vorgängermodell noch einmal um 35 Millimeter (4.838 mm) und in der Breite um 18 Millimeter (1.783 mm) zu. Die Höhe beträgt 1.461 Millimeter, der Radstand 2.761 Millimeter. Der Neue trägt eine moderne Front mit aufrecht stehendem Grill und großem Marken-Logo. Optisch wirkt das neue Modell gefällig, obwohl die Heckpartie eine Spur zu beliebig geriet und Ähnlichkeiten zu anderen Hersteller kaum leugnen kann. Markanteste Änderung gegenüber dem Vorgänger mit Stufenheck ist die große Hecktür des neuen Superb, der nun ein Fließheck besitzt.


Der Neue trägt eine moderne Front mit aufrecht stehendem Grill und großem Marken-Logo

105-PS-Benziner als Einstiegsmotorisierung

Wie schon der bisherige Superb wird auch die zweite Auflage von Motoren aus dem VW/Audi-Regal angetrieben. Das Motorenregal umfasst drei Otto- und drei Dieselmotoren. Als Basismotorisierung ist ein 1,6-Liter-Benziner mit 105 PS vorgesehen. Mit 115 PS geht es beim kleinen Diesel los, der Top-Benziner leistet 280 PS (3,6-Liter-V6-FSI). Die Triebwerke sind sowohl mit Schalt- als auch mit Automatikgetrieben zu haben.


Viele neue Extras und Ausstattungen

Neben dem Adaptive Front Light System sind für den Superb künftig eine neue, elektronisch geregelte Klimaanlage und eine automatische Einparkhilfe erhältlich. Ob optional oder serienmäßig, konnte der Hersteller zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Außerdem setzten die Entwickler des Flaggschiffs vor allem auf Sicherheit: Der Superb der zweiten Generation ist mit bis zu neun Airbags ausgestattet. Der Neue trägt eine moderne Front mit aufrecht stehendem Grill und großem Marken-Logo. Ab Mitte 2008 soll er vom Händlerhof rollen.

Mitte 2008 kommt der neue Skoda Superb

Die Ausstattungsmöglichkeiten und Extras wurden beim neuen Superb aufgewertet. Neben dem Adaptive Front Light System sind für den Superb künftig eine neue, elektronisch geregelte Klimaanlage und eine automatische Einparkhilfe erhältlich. Skoda liess bei der entwicklung seines neuen Flaggschiffs auch die Sicherheit nicht zu kurz kommen: Der Superb der zweiten Generation ist mit bis zu neun Airbags ausgestattet.

Ab Mitte 2008 wird der neue Superb in der Stufenheck-Version erhältlich sein.



Sportlich-schicker Hintern


Weitere Informationen unter: www.skoda.de


 

Skoda gewährt erste Vorschau auf den kommenden Skoda Superb. Weltpremiere März 2008 in Genf...

 



Kompakter Tscheche: Der neue Skoda Fabia kommt im Frühjahr 2007...


 


Skoda Superb startet überarbeitet ins Modelljahr 2007...

 
Skoda
zeigt in Genf mit der Studie Yeti seine Zukunftsvision eines freundlichen SUV....

 



Genfer Autosalon März 2006:
Skoda Roomster - Das Van-Konzept im Mini-Format geht in Serie...


 
Skoda
zeigt in Genf mit der Studie Yeti seine Zukunftsvision eines freundlichen SUV....

 

Genf 2004: Auf dem diesjährigen Internationalen Automobilsalon präsentiert Skoda die neue Octavia Limousine...


________________________