Anzeige:



AutoNews
Renault Twingo Sport ab Herbst 2008
Neuer sportlicher Kleinwagen von Renault mit 133 PS

  • 1,6-Liter-Benzinmotor leistet 98 kW (133 PS)
  • Von null auf 100 km/hin 8,7 Sekunden
  • Tiefer gelegte Karosserie und 30 Prozent straffere Federn
  • Markteinführung ab Ende Oktober zu Preisen ab 14.800,- Euro

 



Renault erweitert die Twingo-Baureihe um den Twingo Renault Sport

Mit dem Twingo Renault Sport ergänzt Renault die Twingo-Baureihe um eine dynamische Topvariante. Angetrieben wird der sportliche Kleinwagen von einem 1,6-Liter-Benzinmotor der 98 kW (133 PS) leistet. Für den Sprint von null auf 100 km/h benötigt der Twingo Sport 8,7 Sekunden. Standfeste Bremsen und das neu abgestimmte Fahrwerk sollen laut Hersteller sehr gute Fahrleistungen, agiles Handling und ein hohes Sicherheitsniveau garantieren.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Für sportlich orientierte Fahrer

Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 201 km/h. Der Twingo Renault Sport wendet sich vor allem an sportlich orientierte Fahrer für die neben einer sportlicher Optik, Agilität und Motorleistung auch Alltagstauglichkeit, Anschaffungs- und Unterhaltskosten sowie der Kraftstoffverbrauch eine wichtige Rolle beim Fahrzeugkauf spielen. Die Produktion des Twingo Renault Sport erfolgt im Renault Werk Novo Mesto, das die komplette Twingo-Baureihe sowie den Renault Clio Campus fertigt.


Attraktiver Einstiegssportler: Twingo Renault Sport

Um die Kurvenstabilität zu erhöhen, wurde die Spurweite an der Vorderachse um sechs Zentimeter, an der Hinterachse um 5,9 Zentimeter vergrößert. Entsprechend breiter fallen die Kotflügel aus.

Fahrwerk bietet hohe Sicherheitsreserven

Die Vorderräder des Twingo Renault Sport werden über eine Pseudo-McPherson-Achse mit unteren Dreiecksquerlenkern aus Aluminium geführt. Zusätzliche Schubstreben verringern in Kombination mit dem groß dimensionierten Querstabilisator (Durchmesser: 2,6 Zentimeter) die Seitenneigung, so dass das Fahrzeug auch im Grenzbereich jederzeit gutmütig reagiert und leicht beherrschbar ist.

Hinten kommt eine an Längslenkern geführte H-förmige Verbundlenker-Achse mit Schraubenfedern und separaten, senkrecht angeordneten Stoßdämpfern zum Einsatz. Der Durchmesser des Querstabilisators wuchs gegenüber dem Twingo GT um 1,5 Millimeter auf 2,4 Zentimeter. Hierdurch nahm die Steifigkeit des Drehstabs um 25 Prozent zu. Zum Vergleich: Bei allen anderen Ausstattungs- und Motorvarianten des Twingo beträgt der Stabilisatordurchmesser 1,93 Zentimeter.

Außerdem sind die Federn und Dämpfer mit jeweils 30 Prozent strafferer Kennung als beim Twingo GT ausgelegt. Die Karosserie mit Seitenschwellern und Heckspoiler wurde im Vergleich zum Twingo GT um zehn Millimeter tiefer gelegt. Das ESP ist auf sportliche Fahrweise abgestimmt. Optional wird das Cup-Fahrwerk mit nochmals härterer Dämpfung und um weitere vier Millimeter abgesenkter Karosserie.



Sportlich-prägnante Optik außen und innen

Im Innenraum setzen Aluminiumpedale und das mit perforiertem Leder überzogene Vierspeichen-Lenkrad mit roter Nullpunktmarkierung sportliche Akzente. Der Drehzahlmesser liegt direkt im Blickpunkt des Fahrers. Je näher die Skala der roten Linie bei 7000 U/min kommt, desto größer werden die Ziffern. Ein optisches Signal mahnt den Fahrer zum Gangwechsel, wenn er sich dem roten Bereich nähert.

Die Preise beginnen bei 14.800,- Euro. Die Markteinführung steht kurz bevor und ist in Deutschland für Ende Oktober vorgesehen.

Weitere Informationen unter: www.renault.de


 


Renault präsentiert neuen Twingo Renault Sport parallel zur Weltpremiere des neuen R28 Formel-1-Rennwagens...

 
Der Concept Twingo gibt einen Ausblick auf die sportliche Variante des nächsten Renault Twingo...

________________________