Anzeige:



AutoNews
Abwarackprämie nur noch online
ADAC: erhebliche Nachteile für Autokäufer ohne Internetanschluss

 
  • Das Zugangsverfahren zum Erhalt der Abwrackprämie in der Kritik des ADAC
  • Abwracken nur noch online
  • Ca. 50% des Budgets bereits verbraucht
 


Kaufverhandklung beim Autohändler - Bildquelle ADAC

Änderungen bei der Abwrackprämie

Das Zugangsverfahren zum Erhalt der Abwrackprämie könnte für viele Autokäufer zum Hürdenlauf werden. Nach ADAC-Informationen werden ab dem 30. März mit der Umstellung auf das Reservierungsverfahren Anträge nur noch elektronisch angenommen, der Postweg ist künftig ausgeschlossen.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Neue Hürden

Für Autokäufer, die weder über einen Internetanschluss noch über einen Scanner zum Digitalisieren der Dokumente verfügen, werden damit neue Hürden errichtet. "Die Bundesregierung ersetzt eine Ungerechtigkeit durch die nächste", kritisiert ADAC-Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker. "


Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) März 2009

Die meisten älteren Menschen sind nicht online und damit gezwungen, sich dem Händler anzuvertrauen. Damit haben sie es nicht mehr selbst in der Hand, ihre Reservierung rechtzeitig vorzunehmen."Laut Statistischem Bundesamt verfügen ein Viertel aller deutschen Haushalte und sogar 83 Prozent der über 55-Jährigen über keinen Computer mit Internetanschluss. Der Nachteil: Die Verhandlungsposition der Autokäufer gegenüber dem Händler verschlechtert sich, da dann der Neuwagenkauf in Zusammenhang mit der Prämiengewährung gebracht wird. Dies kann zu geringeren Preisnachlässen des Händlers führen.

Nach Angaben des ADAC ist die Hälfte der Fördermittel inzwischen aufgebraucht. Der Club rechnet damit, dass am 30. März mehrere zehntausend Reservierungsanträge beim BAFA eingehen und der Fördertopf schnell geleert sein wird. ADAC-Vizepräsident Becker: „Das ganze bürokratische Hin und Her wäre überflüssig, wenn endlich die Deckelung der Fördersumme gekippt würde – daran führt kein Weg vorbei."

Für die Antragsteller ergibt sich damit folgende Situation:

Bis einschließlich zum 29.03.2009 müssen die Anträge den bekannten Anforderungen entsprechen, d. h. die Antragstellung kann erst nach Zulassung des Neufahrzeugs erfolgen. "Reservierungsanträge" nach dem neuen Verfahren sind also bis dahin nicht möglich: Vorher für das neue Verfahren gestellte Anträge können nicht bearbeitet werden, sondern werden an den Antragsteller zurückgeschickt.

Erst ab dem 30.03.2009 wird das neue Antragsverfahren möglich sein. Die Antragstellung wird dann ausschließlich unter Verwendung des vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bereitgestellten neuen Antragsformulars möglich sein. Jede andere Form der Antragstellung wird ab diesem Zeitpunkt ausgeschlossen sein.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wird rechtzeitig auf seiner Internetseite über Einzelheiten des neuen Verfahrens informieren.

Auch für Erbfälle wurde jetzt eine neue Regelung gefunden. Nunmehr können Erben gegen Vorlage der beglaubigten Kopie des Erbscheins die Verschrottungsprämie für Autos geltend machen, die auf den Erblasser zugelassen waren und die übrigen Voraussetzungen erfüllt sind.


Weitere Informationen unter:

www.adac.de

www.bafa.de


________________________