Anzeige:





_______________




Mercedes: Ab sofort adaptives Bremslicht für Vito und Viano
Sicherheitsfunktion ohne Aufpreis

  • Verbesserte Signalwirkung für nachfolgende Verkehrsteilnehmer
  • Automatische Aktivierung der Warnblinkanlage
  • Ohne Aufpreis im Serienumfang
   



Nach dem Sprinter-Baureihe nun auch Vito und Viano


Ab sofort wird jeder neu bestellte Vito oder Viano aufpreisfrei mit einer neuen Sicherheitsfunktion ausgeliefert. Das "adaptive Bremslicht" soll für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.






Jeder Hersteller versucht sich gegenwärtig mit eigene Lösungen


Adaptive Bremslichter werden verwendet, um den nachfolgenden Verkehr über die Stärke der Bremsung zu informieren. Adaptiv bedeutet in diesem Zusammenhang anpassungsfähig. Jeder Hersteller entwicjklet hier momentan eigene Methoden. Mercedes setzen zur Erhöhung der Sicherheit bei starken Verzögerungen auf das blinkende Bremslicht. Andere Hersteller auf eine generelle Vergrößerung der Bremslichtfläche (BMW) oder einer Aktivierung der gewöhnlichen Warnblinkanlage bei starken Verzögerungen. Im BMW 3er wird seit Baujahr 09/2008 und neuem Z4 bei einer Notbremsung die Bremsleuchte blinkend angesteuert und kurz vor Fahrzeugstillstand das Warnblinken eingeschaltet.

Verbesserte Signalwirkung für nachfolgende Verkehrsteilnehmer

Während einer Gefahrenbremsung bei einer Fahrzeuggeschwindigkeit größer als 50km/h, aktiviert das elektronische Stabilitätsprogramm ESP die neue Sicherheitsfunktion "Adaptives Bremslicht". Die Bremslichter blinken dabei mit einer Frequenz von 3 Hz anstatt nur permanent zu leuchten. Besteht die Gefahrensituation nicht mehr und das Bremspedal wird durch den Fahrer nur noch gehalten oder leicht gelöst, deaktiviert ESPdas "Adaptive Bremslicht" und die Bremslichter leuchten wie gewohnt ohne Unterbrechung.

Das Blinken der Bremslichter soll eine Erhöhung der Aufmerksamkeit bei den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern bewirken.

Automatische Aktivierung der Warnblinkanlage

Wird die Funktion "Adaptive Bremslicht" bei einer Geschwindigkeit über 70km/h aktiviert und bleibt es bis zum Stillstand des Fahrzeuges in Aktion, so schaltet sich beim Fahrzeugstillstand die Warnblickanlage automatisch ein. Die Warnblinkanlage kann jederzeit manuell ausgeschaltet werden. Bewegt sich der Vito oder Viano anschließend wieder mit einer Geschwindigkeit über 10 km/h, wie es im dichten Kolonnenverkehr häufig der Fall ist, wird die Warnblinkanlage durch das System wieder abgeschaltet.


Weitere Informationen unter:

www.mercedes.de


 


Dezentes Facelift und viele technisch sinnvolle Neuerungen: Mercedes S-Klasse Modelljahrgang 2009 nun auch als S 400 Hybrid mit Hybridantrieb erhältlich...


 


CLK war gestern. Nun kommt das neue Mercedes E-Klasse Coupé ab Mai 2009 zu Preisen ab 44.685 Euro zu den Händlern...


 



Mercedes bietet ab April 2009 seine E-Klasse leicht gepanzert als Sonderschutzmodell E-Guard der Widerstandsklasse VR4...


 
Modernste Sicherheitstechnik für neue E-Klasse und S-Klasse - Synergie modernster Sicherheitssysteme macht neue Mercedes-Modelle zu "denkenden" Partnern..

________________________