Anzeige:





AutoNews
Spar-Studie Up! Lite von Volkswagen
Viersitzer mit Hybridantrieb und einem Verbrauch von nur 2,44 Litern/100km

  • Weltpremeire auf der Los Angeles Auto Show (4. bis 13. Dezember 2009)
  • Der cw-Wert liegt bei 0,237
  • Hybridantrieb mit Turbodiesel und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe
  • Karosserie besteht aus Stahl und Kohlefaser
  • Markteinführung der neuen Baureihe "New Small Family" ab Ende 2011
 


Die Studie Up!Lite wurde (v.r.) in L.A. von Dr. Ulrich Hackenberg, Stefan Jacoby sowie Klaus Bischoff vorgestellt

Sparsamster alltagstauglicher Viersitzer der Welt

Volkswagen treibt die Entwicklung der Plattform für seine neue Kleinwagen-Familie stetig voran. Die jüngste Studie des für Ende 2011 angekündigten Kleinwagens Up! hat der Hersteller auf der LA Auto Show in Los Angeles (4. bis 13. Dezember 2009) enthüllt: Die in "Liquidblau metallic" lackierte dreitürige Studie ist ein vollwertiger Viersitzer und verfügt über einen Hybridantrieb.

Anzeige:

 

Im Durchschnitt soll sich das Fahrzeug mit nur 2,44 Liter auf 100 Kilometer begnügen und damit nur 65 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren. Der Up! Lite ist bereits die fünfte Studie, mit der VW die künftige Kleinwagenfamilie ankündigen möchte. Laut Projektleiter Ralf-Gerhard Willner wird es noch nicht die letzte sein.

Der Kühlergrill schließt und öffnet sich automatisch je nach Kühlbedarf des Motors ("aktives Thermomanagement")

 


Vollhybrid-Antrieb, mit dem auch rein elektrische Fahrten möglich sind

Angetrieben wird der ausgestellte Technologieträger über einen Hybrid-gekoppelten Turbodiesel mit Elektromotor. Zur Kraftübertragung dient ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Der cw-Wert liegt bei sagenhaft niedrigen 0,237. Damit ist die dreitürige Studie laut Volkswagen gegenwärtig das weltweit sparsamste und hinsichtlich CO2-Gesamtbilanz umweltschonendste viersitzige Auto. Der Zweizylinder- Turbodiesel verfügt nur über 0,8 Liter Hubraum und leistet 38 kW (51 PS). Beim Beschleunigen wird dieser durch einen Elektromotorr unterstützt. Die zur Verfügung stehende Systemleistung kann somit kurzfristig auf 48 kW (65 PS) steigen. Zusäzlich kann der aus einem Lithium-Ionen-Akku gespeiste Elektromotor den Wagen auf Kurzstrecken auch alleine antreiben. Der Kleinwagen soll über eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h verfügen und aus dem Stand innerhalb von 12,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen können. Der Hybridantrieb wurde so ausgelegt, dass die Studie in zwei Betriebsphasen auch ohne Antrieb des TDI auskommt. In der ersten Phase genügt das loslassen des Gaspedals damit sich der TDI-Motor abschaltet. Die zweite Phase greift bei kurzen Distanzen in denen der E-Motor allein in der Lage ist, den Up! Lite anzutreiben. Aufgrund der Möglichkeit des rein elektrischen Antriebs stuft VW diese Konfiguration als Vollhybrid ein. Um den Verbrauch zusätzlich zu senken, gibt es eine Start-Stopp-Automatik sowie eine besonders gut optimierte Aerodynamik. Wenn der Motor keine Kühlluft braucht, wird der Kühlergrill komplett geschlossen. Winzige Kameras ersetzen die Außenspiegel. Wird der Wagen abgestellt, wird dank passiver Standlüftung im Sommer gezielt die warme Luft nach außen gelenkt.



Leichtgewicht mit viel Raum: Platzverhältnisse auf dem Niveau des Polo

Einen weiteren Beitrag zum niedrigen Verbrauch leistet das geringe Gewicht. Der 695 Kilogramm leichte Volkswagen basiert in weiten Teilen auf Komponenten der neuen Baureihe "New Small Family", die bereits Ende 2011 auf den Markt kommen soll. Die Karosserie besteht größtenteils aus Aluminium und Kohlefaser sowie im Interieur mit leichten Sitzen, die obendrein platzsparend und variabel sind. Der Up! Lite ist 3,84 Meter lang, 1,40 Meter hoch und 1,60 Meter breit.


Der Kofferraum läßt sich mit wenigen Handgriffen von 217 auf 847 Liter erweitern

Eine innovative Neuheit stellen die in einem Verbund aus Aluminium und Kohlefaser gefertigten 18-Zoll-Räder dar. Mit einer Gesamtlänge von 3,84 Metern liegt die Studie in etwa auf dem Niveau des VW Polo oder Fox. Dennoch ist der Up!Lite mit 695 Kilogramm fast ein Drittel leichter als der aktuelle Polo.

 

Weitere Informationen:

www.volkswagen.de


 
VW verlängert den Lebenszyklus des New Beetle: Limitierte Kleinserie New Beetle BlackOrange sorgt für Exklusivität und bis zu 3.040 Euro Preisvorteil...

 

Volkswagen bringt Brennstoffzellenfahrzeuge auf die Straße. Autobauer testet Alltagstauglichkeit des Energieträgers Wasserstoff...

 

Driving Ideas 2009
: Der VW-Konzernabend im Vorfeld der IAA stand unter dem Motto "Via Visions Wege in die Zukuft" und zeigte jede Menge Weltpremieren...

 
180 PS und lediglich 4,3 Liter Diesel im Drittelmix: Der heckgetriebene Mittelmotor-Roadster VW Concept Blue-Sport vereint Sportlichkeit mit minimalen Verbrauch...

 
Die ehemalige Pick-Up Studie "Robust" wird Volkswagen Nutzfahrzeuge unter den Namen "Amarok" ab 2010 weltweit vermarkten...

 


Neuer (Volks)Sportwagen feiert seine Weltpremiere auf dem Nürburgring. Der neue VW Scirocco R ist ein scharfer Wüstenwind mit Power...


 



Zu Preisen ab 18.500 Euro: Neuauflage des VW Golf Variant ab sofort bestellbar...


 



Mit dem Sondermodell VW Eos GT Sport debütiert eine weitere Variante des Klappdach-Cabrios. Der Preisvorteil beträgt rund 1.600 Euro...



 

________________________