Anzeige:





_______________




Einbaulösung der Falk F-Serie im Skoda Octavia II
Clevere F-Serie-Festeinbaulösung


  • F-Serie integriert sich nahtlos in Fahrzeugelektronik
  • Keine Kabel, kein Saugnapf, mehr Komfort
  • Leicht zu entnehmen für Einsatz im Zweitwagen
  • Für alle Skoda Octavia II ab Baujahr 2004
  • Ab 439,90 Euro (Modell F4) inklusive Einbau und Navigationsgerät
   


Keine Bastellösung: Fals F-Series in Skoda Octavia II


Spezielle Nachrüst-Halterung fügt sich passgenau in die Mittelkonsole ein


In Kooperation mit BI-Automotive und Falk Navigation stellt Skoda Auto Deutschland ab Juni 2009 eine clevere F-Serie-Festeinbaulösung exklusiv für den Skoda Octavia bereit. Eine spezielle Nachrüst-Halterung fügt sich passgenau in die Mittelkonsole ein und schließt das eingesteckte Gerät automatisch an die Stromzufuhr, die TMC-Antenne sowie die Autolautsprecher des Fahrzeugs an. Die Einbausets werden in Deutschland über die Skoda-Servicepartner angeboten, die auch die Nachrüstung übernehmen. Verfügbar ist die Lösung für alle Skoda Octavia II ab Baujahr 2004 - ausgenommen der Octavia Tour - zu einem Preis ab 439,90 Euro (Modell F4) inklusive Einbau und Navigationsgerät. Alle F-Serien werden mit der neuen Software Falk Navigator 9 ausgeliefert. Karten-Updates, die sich im Gegensatz zu Volleinbau-Lösungen sehr leicht auf die Falk-Geräte spielen lassen, sind im 2 Jahres Karten-Abo ab 29,95 Euro verfügbar.




Keine Bastellösung

Durch die Kooperation mit Skoda Auto Deutschland haben Octavia-Fahrer nun die Möglichkeit, die Falk-Navigationssysteme harmonisch in ihr Fahrzeug zu integrieren.
Die Geräte der Falk F-Serie sind in der eingebauten Konsole optimal im Blickfeld des Fahrers platziert. Die Neigungsmöglichkeit um 30 Grad sorgt für eine blendfreie Sicht auf den 4,3-Zoll-Bildschirm. Die Navigations-Ansagen werden von den vorderen Fahrzeuglautsprechern des Octavias laut und deutlich wiedergegeben, während das Radio automatisch stumm geschaltet wird. Die Mitfahrer auf den Sitzplätzen im Fond genießen hingegen weiter das aktuelle Radioprogramm. Das Navigationsgerät selbst kann jederzeit mit einem Griff entnommen werden, um beispielsweise in Zweitfahrzeugen oder als mobiler Reiseführer zu Fuß genutzt zu werden.


Falk F-Series



Einbau und Rückbau
beschädigungsfrei möglich

Die pfiffige Einbaulösung ist in Deutschland exklusiv bei den Skoda Servicepartnern erhältlich. Jeder Octavia II kann schnell und fachmännisch nachgerüstet werden. Ausgenommen ist nur die erste Baureihe des Modells und der Octavia Tour. Die Einbaulösung lässt sich beschädigungsfrei wieder ausbauen und ist daher auch für Leasing- oder Gebrauchtfahrzeuge geeignet. Dank Zubehör wie Saugnapfhalterung, Autoladekabel und TMC-Wurfantenne ist das Gerät in jedem anderen Wagen einsetzbar.

Prinzip Baukasten

Skoda Octavia-Fahrer haben die Auswahl zwischen allen F-Serie-Geräten von Falk: Vom günstigen Einsteigermodell F4 mit Kartenmaterial von Deutschland, Österreich und der Schweiz bis hin zum Topgerät F10 mit Kartenmaterial von 44 Ländern Europas und TMCpro. Alle Geräte der F-Serie sind mit der neuesten Software Falk Navigator 9 ausgestattet und verfügen über eine Vielzahl an neuen Features wie die Echt-Sicht, Kurz-Menü, Diebstahlschutz mittels PIN-Eingabe und Bordcomputer. Dank Newest Maps ist beim Kauf das neueste Kartenmaterial verfügbar.


Die Falk-Lösung existiert für fast alle Skoda Octavia II ab Baujahr 2004

Immer aktuelle Karten

Das Kartenmaterial ist aktueller als bei herkömmlichen Festeinbau-Navis: Ab 29,95 Euro ist ein Falk Karten-Abo zum Sonderpreis erhältlich. Zwei Jahre lang kann der Kunde immer das aktuelle Kartenmaterial für ganz Europa auf sein Gerät laden. Beim "Flagschiff" der F-Serie, dem F10, ist das Karten-Abo sogar schon im Kaufpreis inbegriffen.

 

Weitere Informationen unter:

www.falk.de

________________________