Anzeige:





FelgenNews
Infiniti M kommt erstmals nach Europa
Die Mittelklasse-Limousine in dritter Generation

  • Optional Aktive Allradlenkung
  • System "Infiniti Drive"mit vier wählbaren Fahrprogrammen
  • Motorenangebot umfasst diverse V6 Diesel und Benzin-Aggregate
  • Marktstart in Auropa ab September 2010
  • 2011 soll eine Hybridversion das Angebot ergänzen
 


Die dritte Generation des M wird als neues Flaggschiff von Infiniti auch in Europa vertreiben werden

Neues Flaggschiff von Infiniti

Die in Europa erst seit kurzem vertriebene Automobilmarke Infiniti erweitert ihr Angebot mit einer neuen Limousine. Ab September nächsten Jahres wird der viertürige Infiniti M auch in Deutschland erhältlich sein.

Anzeige:

 

Der Viertürer rangiert oberhalb des Infiniti G 37. Nissans Luxus-Tochte möchte die neue Performance-Limousine als modern gestylte Alternative zu traditionellen Premium-Modellen wie BMW 5er, Mercedes E-Klasse sowie Audi A6 positioniert sehen. Die nunmehr dritte Generation der Infiniti M-Reihe ist nicht nur die bislang technologisch fortschrittlichste und optisch ausgefeilteste Limousine der Marke. Um im europäischen Markt Fuss zu fassen, bildet sie die gelungene Synthese aus amerikanischen Vorstellungen von Raum und Komfort mit den gehobenen europäischen Ansprüchen an Leistung und Fahrdynamik. Neben leistungsstarken Motoren soll der M vor allem mit modernen Fahrerassistenzsystemen trumpfen. Der längste Radstand seiner Klasse soll dem eleganten Auftritt, dem großzügigen Platzangebot und den dynamisch-komfortablen Fahreigenschaften des Infiniti M gleichermaßen zugute kommen.



Neue Performance-Limousine als Alternative zu traditionellen Premium-Modellen

Das Design zeichnet sich durch eine sehr schwungvoll gezeichnete Karosserie mit kräftig ausmodellierten Kotflügeln und einem Kühlergrill mit feinen Lamellen aus. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einer ganzen Reihe von innovativen Sicherheitssystemen.


Das Design zeichnet sich durch eine sehr schwungvolle Karosserie mit kräftigen Kotflügeln aus

Serienmäßig mit dem 7-Gang-Automatikgetriebe

Alle M-Modelle sind serienmäßig mit dem 7-Gang-Automatikgetriebe samt ASC (Adaptive Shift Control) ausgestattet. Weiter integriert wurden die automatische Drehzahlanpassung beim Runterschalten und der manuelle Schaltmodus Drive Sport (DS), der über Magnesium-Schaltwippen hinter dem Lenkrad bedient wird. Um das Ansprechverhalten des Gaspedals und die Schaltzeitpunkte des Automatikgetriebes den persönlichen Vorlieben anzupassen, stehen vier vom Fahrer wählbare Programme zur Verfügung: Standard, Eco, Sport und Snow. Die heckgetriebene Limousine ist knapp fünf Meter lang und verfügt in den sportlicheren Varianten über die aktive Allradlenkung 4WAS. Diese soll die sportliche eigenschaften hinsichtlich Handling und Agilität nochmals deutlich steigern. Der Luftwiderstandsbeiwert (cW-Wert) liegt bei niedrigen 0,27. Für die neue dritte Modellgeneration stehen V6-Benzin- und V6-Diesel-Triebwerke zur Verfügung. Der 3,7-Liter-V6-Benziner ist aus Aluminium gefertigt und leistet 235 kW (320 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 360 Newtonmeter. Bereits 2011 soll eine innovative Hybridversion auf Basis eines V6-Benziner das Angebot ergänzen.


Das Cockpit der dritten Generation des M

Neuartiger Toter-Winkel-Assistent

Infiniti bietet für den M einen neuartigen Toter-Winkel-Assistenten an. Ignoriert der Fahrer die optischen und akustischen Warnsignale, nimmt das System bei drohender Seitenkollision eine automatische Lenkkorrektur vor. Sie wird durch selektives Bremsen auf einer Fahrzeugseite erreicht. Der Bremseingriff löst ein leichtes Versetzen (Gier-Effekt) aus, der das eigene Fahrzeug wieder sicher auf die ursprüngliche Fahrspur bringt. Als weitere Sicherheitssysteme sind ein ESP mit dynamischer Kurvenführung, eine intelligente Geschwindigkeitsregelung ICC (Intelligent Cruise Control), das elektronische Fahrspur-Überwachungs-System LDW (Lane Departure Warning) mit Spurhalteassistent LDP (Lane Departure Prevention), Abstandskontroll-Assistent DCA (Distance Control Assist) und der Bremsassistent IBA (Intelligent Brake Assist) mit Frontaufprall-Vermeidung FCW (Forward Collision Warning) inkl. Vorspannung der Gurte erhältlich.

Aktive Geräuschregelung ANC (Active Noise Control)

Die aktive Geräuschregelung ANC identifiziert unerwünschte Geräusche im Innenraum des Fahrzeugs und neutralisiert sie. Dies geschieht durch Einspeisen der jeweils entgegengesetzten Schwingungsphasen der gleichen Frequenz über das Lautsprechersystem. Auf diese Weise entsteht im Innern des Infiniti M ein ruhiges, entspannendes Geräuschniveau. Das ANC-System ist so programmiert, dass es ausschließlich tieffrequente Motor-Vibrationen neutralisiert. M-Modelle mit dem 16-Lautsprecher-Soundsystem Bose Studio Surround sind mit der Bose Engine Harmonic Cancellation (EHC) ausgestattet, die unerwünschte Störgeräusche noch effektiver als bei dem beschriebenen Vorgang wegfiltert.

In den USA startet jetzt bereits die dritte Generation. Preise und weitere Details für die ab September 2010 erhältlichen europäischen Varianten sind noch nicht bekannt.


Weitere Informationen:

www.infiniti.de


 



Genf 2009: Das Infiniti G37 Cabrio kommt im Herbst nach Europa: Mit dreiteiligem Stahldach sowie 320 PS starken 3,7-Liter V6-Motor..


 
Nissans Luxus und Premium Marke Infinity eröffnet die Open-Air-Saison 2009 mit dem viersitzigen Blechdach-Cabrio Infiniti G37 Cabrio...

 

Die Nissan Edelmarke Infiniti wird ab Herbst 2008 auch in Europa antreten. Der Infiniti EX35 mit 290PS macht den Anfang..

  Technologietransfer: Kratzfester Lack von Nissan schützt zukünftig auch Handies des japanischen Mobiltelefonhersteller NTT DoCoMo...


 

________________________