Anzeige:



AutoNews
Genf 2009: Infiniti G37 Cabrio
Dreiteiliges "Dual beauty" Metall-Hardtop

 
  • 3,7-Liter V6-Motor mit 320 PS
  • Bose Soundsystem mit Kopfstützenlautsprechern
  • Viersitziger Heckantriebler
  • Serienmäßig Ledersitze und selbstreparierender "Scratch Shield"Lack
  • Ab September 2009 in Europa erhältlich
 


Das Infiniti G37 Cabrio kommt im Herbst nach Europa: Mit dreiteiligem Stahldach und 3,7-Liter V6-Motor mit 320 PS

Infiniti G37 Cabrio in Genf

Mit dreiteiligem Stahldach und 3,7-Liter V6-Motor kommt das Infiniti G37 Cabrio im September nach Europa und damit auch nach Deutschland. Vorher präsentiert die Edelmarke von Nissan den offenen Viersitzer G37 in auf dem Genfer Salon (5. bis 15. März).


________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Direkte Wettbewerber werden die deutschen Premiumfabrikate wie BMW mit dem 3er Cabrio oder Audi mit dem A5 Cabrio sowie das kommende Mercedes E-Klasse Cabrio sein. Es wird nur ein Motor mit dem 3,7-Liter-Benziner angeboten. Dieser leistet 236 kW (320 PS) , der seine Kraft über ein manuelles Sechsganggetriebe an die Hinterräder leitet.


Das G37 Cabrio wartet mit coupéhaften Proportionen auf

Vom G37 Coupé unterscheidet sich das Cabrio durch eine steifere Struktur, eine breitere Hinterspur und modifizierte Aufhängung der Hinterräder, sowie durch typische Cabrioelemente wie ausfahrbare Überrollbügel, optionale Kopfstützenlautsprecher, einen Windschutz und klimatisierte Vordersitze.

Selbstreparierender "Scratch Shield" Lack

Das G37 Cabrio wartet mit coupéhaften Proportionen auf. Dies beginnt mit wellenförmiger Aluminium-Motorhaube und geht weiter mit der markanten Frontansicht mit doppelbögigem Kühlergrill und L-förmigen HID-Bixenon-Scheinwerfern mit integrierten Nebelleuchten. Das Heck des G37 Cabrios wird von markanten Leuchten mit einem inneren "Lichtkreis" für bessere Sichtbarkeit bei Nacht dominiert. Auffäälig auch die Chromleiste der Kofferraumhaube, in die neben der dritten Bremsleuchte auch die serienmäßige Rückfahrkamera integriert ist.

Infinitis innovativer selbstreparierender "Scratch Shield" Lack wird exklusiv für das G37 Cabrio in einem dunkelroten und einem hellblauen Farbton serienmäßig angeboten.

Interieur

  Das Interieur des G37 Cabrios bietet serienmäßig Ledersitze, eine selbsttätig auf die Hard-topposition und die Geschwindigkeit rea-gierende Zweizonen-Klimaauto-matik und - außergewöhnlich für ein Cabrio - eine Rückfahrkamera. Als Sonderausstattung ist neben klimatisierten Vordersitzen auch ein BoseOpen Air Soundsystem erhältlich, das die Wiedergabe dynamisch an Außengeräusch, Hardtopposition und Geschwindig-keit anpasst. Als erstes europäisches Infiniti-Modell ist für das G37 Cabrio ein neues, hochmodernes Festplatten-Navigations-/Infotainment-System mit hochauflösendem Touchscreen, Musikdatenbank, kompletter iPod-Integration und DVD-Wiedergabe erhältlich.

 

Das fahrerorientierte Cockpit wird dominiert von einem Armaturenbrett in Form einer "doppelten Welle" mit weiß-violetter Instrumentenbeleuchtung, integriertem Multifunktionsdisplay und Analoguhr. An dem von Hand doppelt vernähte Lederlenkrad, sind die Bedientasten für das Audiosystem und die Geschwindigkeitsregelung platziert. In Modellen mit 7-Gang-Automatik sind am Lenkrad formschöne Magnesium-Schaltwippen vorhanden.

Aluminiumapplikationen in einem von Japanseide inspirierten "Silk Obi"Design schmücken Armaturenbrett und Mittelkonsole, und sind an den Türen im Stil japanischer Speere gestaltet. Alternativ werden zwei unterschiedliche Echtholz-Interieurs angeboten. Die serienmäßige Lederbestuhlung ist in insgesamt vier Farben - einem Coupé-Farbton und drei exklusiven Cabrio-Farbtönen - erhältlich.


Bei geschlossenem Verdeck verwandelt sich das G37 Cabrio in ein elegantes Coupé

Exterieur

Bei geschlossenem Verdeck verwandelt sich das G37 Cabrio mit seinem kurzen Hecküberhang und seiner niedrigen Kofferraumhaube in ein elegantes Coupé. Ermöglicht wird diese Wandlungsfähigkeit durch das platzsparende dreiteilige Metall-Hardtop.

Neu am Cabrio gegenüber dem Coupé sind auch das komplette Blechkleid ab der A-Säule, die um 32 mm gewachsene Gesamtbreite, sowie die breitere Spur und modifizierte Aufhängung der Hinterräder.

Das automatische Öffnen des Hardtops dauert nur rund 25 Sekunden. Der dazugehörige Bedienschalter sitzt an der Mittelkonsole neben dem Schalthebel. Mit dem Entriegelungsknopf der Fahrertür lässt sich das Verdeck auch von Außen betätigen.

Elektrisch 8-fach verstellbare und beheizte Vordersitze sind serienmäßig vorhanden

Klimatisierte (beheizte und belüftete) Sitze werden als Option angeboten. Eine elektrische Einstiegshilfe mit Memory-Funktion erleichtert den Zugang zu den Rücksitzen (auf Knopfdruck fahren die Vordersitze automatisch nach vorn). Ein Windschott verringert bei offenem Verdeck die Zugluft im Fahrzeuginneren.

Serienmäßig im G37 Cabrio vorhanden sind auch der intelligente I-Schlüssel mit Starterknopf und eine adaptive Zweizonen-Klimaautomatik, die bei geöffnetem und geschlossenem Verdeck für ein angenehmes Innenraumklima sorgt.

Ebenfalls zur Serienausstattung gehört ein Audiosystem mit 6 Lautsprechern, CD-Wechsler, MP3-Anschluss und AUX-Eingang in der Mittelkonsole plus 7-Zoll-Farbdisplay. Eine Bluetooth-Mobiltelefonanbindung ist serienmäßig vorhanden. Gegen Aufpreis ist ein Bose open Air Soundsystem mit 13 Lautsprechern erhältlich, das die Wiedergabe dynamisch an die Hardtopposition anpasst. Die in die Vordersitzkopfstützen integrierten Bose Speziallautsprecher bieten bei geschlossenem und offenem Verdeck ein einzigartiges Musikerlebnis auf den Vordersitzen. Im Paket damit wird Infinitis neuestes HDD-Navigationssystem angeboten, das unter anderem auf eine Datenbank mit aktuellen Reiseinformationen zurückgreifen kann. Für Musikliebhaber ist eine Music Box Bibliothek mit 10GB-Festplattenspeicher für bis zu 300 CDs vorhanden. Für noch mehr Sicherheit und Komfort lassen sich Telefon, sowie Navigations- und Audiosystem auch per Sprachbefehl bedienen.

Agile Handlingeigenschaften

Die fortschrittliche FM-Plattform, ls stabile Basis für die Einzelradaufhängung, verspricht mit einer optimalen Gewichtsverteilung sehr agile Handlunsgeigenschaften. An den Vorderrädern ist eine Doppelquerlenker-Konstruktion mit einem einfach gelagerten Querlenker unten und einem langen Lenker oben verbaut. Bei der Mehrlenkeraufhängung der Hinterräder sind Stoßdämpfer und Federn getrennt so angeordnet, dass der Stoßdämpfer auf einer Linie mit der Radmitte liegt. Diese reibungsmindernde und der präzisen Radführung förderliche Ausführung kommt der Wendigkeit und dem Fahrkomfort gleichermaßen zugute.

Eine präzise auf Lenkbefehle ansprechende, geschwindigkeitsabhängige Servolenkung ist im G37 Cabrio ebenso serienmäßig vorhanden wie eine abschaltbare Elektronische Fahrdynamikregelung (ESP) und eine Traktionsregelung (TCS).

Für sichere Verzögerung sorgen belüftete Scheibenbremsen rundum mit 4-Kanal/4-Sensor-ABS, elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und Bremsassistent. Gegen Aufpreis sind für das G37 Cabrio größere Bremsscheiben (14,0 Zoll vorn/13,8 Zoll hinten) in Verbindung mit 4-Kolben Sätteln vorn und 2-Kolben Sätteln hinten erhältlich. Die Sättel bestehen aus Aluminium und tragen den eingeprägten Infiniti-Schriftzug.

320 PS starker 3.7-Liter V6-Motor mit stufenlos variabler Ventilsteuerung (VVEL)

Als Motorisierung dient dem G37 Cabrio ebenso wie dem Coupé ein 320 PS starker 3,7-Liter V6 der VQ-Serie mit stufenlos variabler Ventilsteuerung (VVEL). Als Getriebe stehen eine elektronisch gesteuerte 7-Gang-Automatik mit Magnesium-Schaltwippen und ein sanft schaltendes, eng gestuftes 6-Gang-Schaltgetriebe zur Auswahl. Durch die variable hydraulische Ventilsteuerung und die variable elektronische Steuerung des Einlassventilhubs optimiert das VVEL-System die Leistung und das Ansprechen des Motors, und senkt zugleich den Verbrauch und den Abgasausstoß (gegenüber herkömmlichen Ventiltrieben). Eine Abgasreduzierung wird insbesondere durch Verkürzen der Warmlaufphase und durch Stabilisieren der Verbrennung im kalten Motor erreicht.

Ab September 2009

Das wohl verführerischste Infiniti-Modell kommt ab September 2009 auf den europäischen Markt. Preise sind noch nicht bekannt. Diese werden in deutschland schätzungsweise bei rund 40 bis 50.000 Euro brutto beginnen.

Weitere Infos:

www.infinit.eu


 
Nissans Luxus und Premium Marke Infinity eröffnet die Open-Air-Saison 2009 mit dem viersitzigen Blechdach-Cabrio Infiniti G37 Cabrio...

 

Die Nissan Edelmarke Infiniti wird ab Herbst 2008 auch in Europa antreten. Der Infiniti EX35 mit 290PS macht den Anfang..

________________________