Anzeige:





AutoNews
Mercedes E-Klasse Cabrio
Neues Topmodell des Roadsters mit Twinturbo und Overboost

  • Windabweiser aus Luft: Windschott Aircap
  • Drei Benziner und zwei Diesel zum Marktstart
  • Verkauf des offenen Zweitürers startet am 11. Januar 2010
  • Marktstart Ende März 2010 zu Preisen ab ca. 50.000 Euro
 


Viersitziges Cabrio glänzt mit vielen Cabrio-Innovationen


Das verspätete Cabrio


Ursprünglich sollte die offene Version des des neuen Mercedes E-Klasse Cabrios als nachfolger des CLK-cabrios Ende 2008 statfinden. Krisenbedingt haben die Stuttgarter den Termin um ein knappes Jahr nach hinten verschoben, so dass das Cabrio nun im März 2010 zu den Händlern rollen wird.

Anzeige:

 

Neues E-Klasse Cabrio löst den CLK ab

Mit dem neuen Cabrio ergänzt Mercedes-Benz die erfolgreiche E-Klasse-Familie um eine besonders attraktive Variante. Der Verkauf des offenen Zweitürers startet bereits am 11. Januar 2010, die ersten Kunden können dann Ende März 2010 mit dem neuen viersitzigen Cabrio beliefert werden.

Im Design orientiert sich das Cabrio weitestgehend an Limousine sowie Coupé. Die Front ist vom Stoßfänger über die Kühlermaske bis in die Motorhaube hinein stark gepfeilt. Die Scheinwerfer sind schräger geschnitten, flacher und länger als bei der Limousine. Die indirekt illuminierten LED-Heckleuchten sind geteilt und reichen vom Heckdeckel weit in die Seitenwand hinein. Das E-Klasse Cabrio ist als 2+2-Viersitzer mit zwei Einzelsitzen auf der Rückbank ausgelegt.

Und was viele besonders freuen wird: Das neue Mercedes-Cabrio wird in der Tradition des CLK-Cabrio weiterhin ein klassischen Stoffverdeck erhalten. Die Ganzjahrestauglichkeit stand ganz oben im Lastenheft der Entwickler. Erreicht wurde dieses Ziel über eine extrem gute und mehrlagige Verdeck-Isolierung die zu einer Geräuschdämpfung führte, die sich nur noch unwesentlich von einem festen Dach unterscheidet. Das knapp 4,70 Meter lange E-Klasse Cabrio soll zu jeder Jahreszeit und auch geschlossen eine gehörige Portion Fahrspaß vermitteln.

 

Drei Benziner und zwei Diesel

Zum Marktstart stehen Direkteinspritzer-Motoren mit vier, sechs und acht Zylindern für das E-Klasse-Cabrio zur Verfügung. drei Benzinern und zwei Dieseln

Mit dem 204 PS starken Vierzylinder-Turbo E 250 CGI beginnt die Motorisierung der drei Benziner. Darüber positioniert sind der E 350 CGI mit 292 PS starkem V6 und das Topmodell E 500 Cabrio mit 388 PS. Die beiden Diesel E 250 CDI (Vierzylinder-Doppelturbo) und E 350 CDI (V6) leisten 204 und 231 PS.

Ein ausfahrbarer Windabweiser

Das automatische Windschott Aircap, gehört zum Serienumfang und ist einfach per Knopfdruck zu bedienen und besteht aus zwei Komponenten: Einem um sechs Zentimeter ausfahrbaren Windabweiser mit Netz im Frontscheibenrahmen und einem Windschott zwischen den Rücksitzen. Es soll selbst bei Geschwindigkeiten bis 140km/h für spürbar weniger Turbulenzen auf allen vier Sitzplätzen sorgen und warme Luft verbleibt somit länger im Auto. An einem "Dach aus Luft" tüffteln die Ingenieure von Mercedes schon recht lange. Bereits 1991 bei der damaligen offenen E-Klasse-Variante (A 124), versuchte Mercedes den Fahrtwind und des Turbulenzen mit einem aufsteckbaren Windabweiser an der Frontscheibe über die Köpfen der Passagiere hinweg zu leiten.

Als aufpreispflichtiges Extra gibt es die aus dem SLK weiterentwickelte Nackenheizung Airscarf. Dieses patentierte System wärmt den Hals und Nacken der Insassen mit viel warmer Luft.

In nur 20 Sekunden lässt sich das serienmäßige Akustik-Verdeck vollautomatisch öffnen und schließen. Neu ist, dass dies sogar während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h möglich sien wird. Das Verdeck findet im geöffneten Zustand in einer Verdeckwanne hinter der Rückwand Platz. Ein schwenkbares Rollo trennt Verdeckwanne und Kofferraum voneinander. Soll das Dach geschlossen bleiben, kann das Rollo nach hinten geschoben werden. Dann steigt das Fassungsvermögen des Kofferraums um 90 auf insgesamt 390 Liter.

Innovative Sicherheitslösungen

Mercedes versucht bei den Cabrios über eine Fülle von Sicherheitsinnovationen wieder eine neue Bestmarke der passiven Sicherheit bei den Cabrios zu setzen. Dem gefürchteten Überschlag in einem Cabrio begegnen die Schwaben mit massiv verstärkten A- und B-Säulen. Im Bedarfsfall schnappen die versenkten Überrollbügel pyrotechnisch aus. Ferner erhält das E-Klasse Cabrio erstmals bei Mercedes sogenannte Headbags, die sich aus der Bordwand lösen um die Köpfe der Insassen im Falle eines Unfalls zu schützen. Zur Ausstattung zählen neben den klassischen Frontairbags auch Thoraxbags und ein Kneebag für den Fahrer. Seitenairbags für die hinteren Sitze sind gegen Aufpreis erhältlich.


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen:

www.mercedes.de


 
Angebotserweiterung von Ecopia-Reifen: Bridgestone Potenza RE 050 Ecopia ab sofort Standard für die Mercedes S-Klasse Hybrid lang...

 

Flügeltüren erinnern an fast vergessene Zeiten: Der 571 PS starke Mercedes SLS von AMG auf der IAA...

 
BlueZero E-Cell Plus: Mercedes präsentiert seriennahe Studie mit Batterie-elektrischem Antrieb sowie Range Extender auf Basis der künftigen B-Klasse auf der IAA...

 

Der neue Oberklasse-Kombi von Mercedes: Das Mercedes E- Klasse T-Modell kommt ab November 2009 in der fünften Generation...

 

Carlsson verleiht dem Full-Size-SUV mehr Agilität: RS-Kit von Carlsson für die Mercedes GL-Klasse...

 
Mercedes-Benz SLS AMG: Bis 2015 soll der Supersportwagen SLS eDrive mit reinem Elektroantrieb auf den Markt kommen...

 



Mercedes S 63 AMG und S 65 AMG: Die modellgepflegten Topversionen der Mercedes S-Klasse werden ab Juni 2009 sparsamer und sicherer...


 




Mercedes: Ab sofort adaptives Bremslicht für Vito und Viano...


 


Dezentes Facelift und viele technisch sinnvolle Neuerungen: Mercedes S-Klasse Modelljahrgang 2009 nun auch als S 400 Hybrid mit Hybridantrieb erhältlich...


 


CLK war gestern. Nun kommt das neue Mercedes E-Klasse Coupé ab Mai 2009 zu Preisen ab 44.685 Euro zu den Händlern...


 



Mercedes bietet ab April 2009 seine E-Klasse leicht gepanzert als Sonderschutzmodell E-Guard der Widerstandsklasse VR4...


 

Sondermodell mit Lackierung in Mattlack: Das viertürige Coupé Mercedes CLS Grand Edition ist sofort bestellbar...

  AMG stellt gleich drei PS-starke Mercedes-Modelle vor: SL 65 AMG Black Series sowie die beiden ML-63 AMG Sondermodelle 10th Anniversary und Performance Studio...

 

Optisch verfeinert und mit neuer Spar-Technik: Facelift Mercedes A-Klasse steht ab Juni bei den Händlern...

 

Facelift Mercedes B-Klasse. Mercedes-Benz hat nach drei Jahren die B-Klasse überarbeitet...

 

 

________________________