Anzeige:



AutoNews
Facelift für den Nissan Note
Weitreichende Produktpflege für den Minivan

  • Designretuschen sorgen für erwachsenes Erscheinungsbild
  • Verbesserter Komfort und abgasreduzierte Motoren
  • Kopfairbags und aktive Kopfstützen ab Basisversion
  • 16-Zoll-Leichtmetallfelgen im neuen Design



Nissan Note aufgefrischt

Mit einem kräftigen facelift und vielen detailverbesserungen startet der Nissan Note in das Jahr 2009. Vor allem die flache Dachlinie, die auffälligen Rückleuchten und der leicht quadratisch anmutende Fahrzeugkörper ließen die im Frühjahr 2006 neu eingeführte Minivan-Baureihe auf Anhieb aus der grauen Masse herausstechen.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________


Um den erfolg nicht zu gefährden, hat Nissan dem Modell für seine zweite Lebenshälfte eine weitreichende Produktpflege spendiert, die über ein reines Facelift weit hinausgeht.An der Fronpartie wurde unter anderem die Gestaltung des Kühlergrills verfeinert. In Relation zu den kompakten Außenmaßen zeichnen den Note ein üppiges Platzangebot aus. Dank verschiebbarer Rückbank besitzt der Wagen eine sehr hohe Variabilität sowi ein agiles Handling.



Die neue Bugpartie lassen den Note nun erwachsener wirken


Der neue Grill besteht aus zwei parallel verlaufenden, horizontalen Streben, die an einem mittig platzierten Nissan-Markenlogo zusammenlaufen. Nach unten wird die Grillmaske diskret von einer Chrom-Spange eingefasst.

Die Scheinwerfer erhielten ein technischeres und noch transparenteres Innenleben. Sie werden um einen neu geformten Stoßfänger ergänzt, der die untere Partie der Front robuster wirken lässt.Am Heck sind die charakteristischen "Bumerang" - Leuchten nun dunkler getönt. Neu gestylte Leichtmetallfelgen im Format 16 Zoll (optional für Acenta, Standard bei Tekna) runden die Exterieur-Änderungen ab.


Das Fahrwerk erhielt zur Optimierung des Abrollkomforts und eines noch direkteren Handlings eine Feinabstimmung: Die Aufhängungen sollen nun feinfühliger auf Unebenheiten ansprechen.
Konkret nahmen die Fahrwerkstechniker die Federraten an der Vorderachse um zehn Prozent zurück und reduzierten zugleich die Reibung des Stabilisators um 40 Prozent. In der Addition verbessern diese Maßnahmen das Ansprechverhalten der Aufhängung auf unebener Fahrbahn.


An der Hinterachse steuern leistungsstärkere Stoßdämpfer ihren Teil zum insgesamt verbesserten Fahrerlebnis bei. Auch die Servolenkung hat Nissan neu abgestimmt - als Folge ergibt sich ein direkteres und lineares Lenkgefühl. Zusätzlich verlegtes Dämmmaterial im Motorraum bewirkt eine besonders wirksame Isolation von Fahrbahn- und Motorgeräuschen zum Innenraum. Trotzdem hat der Note auf der Waage nicht zugelegt - im Gegenteil: Das Gewicht sinkt je nach Ausstattungsvariante um bis zu 75 Kilogramm.

Motoren mit verringertem CO2-Ausstoß

Zugleich wurde auch die Angebotsstruktur neu gegliedert und gestrafft. So wird die Top-Version Tekna nur noch mit den stärksten Motoren kombiniert. Sicherheitsfeatures wie aktive Kopfstützen und Kopfairbags halten ab sofort schon in der Basisversion Einzug. Zudem sind zwei weitere Farben im Angebot. "Cider" nennt sich ein helles Grün ein kräftiges "Burnt Orange" soll vor allem jugendliche Käufer ansprechen.

Modelljahrgang 2009 ab 14.140 Euro

Bei den technischen Feinheiten wurde die Servolenkung neu abgestimmt. Sie soll jetzt direkter Ansprechen und zusätzliches Dämmmaterial im Motorraum soll die Geräusche effektiver reduzieren. Die Preise beginnen zukünftig bei 14.140,- Euro für den 1,5-Liter-Motor mit 55 kW/88 PS.

Weitere Informationen unter: www.nissan.de


 

Ab April 2009 in Deutschland: Der neue Nissan 370Z - Aktuelle Bilder und Daten...

 
Nissan präsentiert auf der L.A. Autoshow Generation drei des Cube. 2009 kommt der kultige Stadtwagen mit innovativer Abgasreinigung dann endlich auch nach Deutschland...

 

Limitiertes Sondermodell Nissan 350Z Racing Edition - Rennsport-Feeling für die Strasse...

 



Nissan Tiida ab Juni 2007 auch in Europa erhältlich. Vorerst keine Markteinführung in Deutschland...


 



Nissan Rogue als erschwinglicher Allroundkünstler für den US-Markt...



________________________