Anzeige:




_______________




Erste Bilder vom neuen Opel Astra
Mit der vierten Astra-Generation aus der Krise?

  • Mechatronisches Fahrwerk für mehr Komfort
  • Mehr Platz und Komfort auf 4,42 Metern Länge
  • Premiere auf der IAA
  • Marktstart des Fünftürer direkt nach der IAA
   

Die neue Opel Astra Generation vier: Deutlich eleganter, repräsentativer und kräftiger als sein Vorgänger

Insignia-Technologien für die Kompaktklasse

Opel zeigt bereits vier Monate vor der geplanten Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt (vom 17. bis 27. September) die kommende vierte Generation des neuen Astra.




Die neue Kompaktklasse aus Rüsselsheim hat nahezu in allen Dimensionen deutlich zugelegt und wirkt optisch sichtlich reifer in ihrem Auftritt. Für Opel ist der Astra das mit Abstand wichtigste Volumen-Modell der Marke. Rund ein Drittel des Europa-Absatzes entfiel in den vergangenen Jahren auf den Kompakten. Damit der neue Astra das nötige Rüstzeug für den Kampf um die Kundschaft mitbringt, orientiert er sich optisch am kürzlich erfolgreich eingeführten Mittelklassemodell Insignia. Auch einige der technischen Neuerungen des Insignia halten nun Einzug in Opels Kompaktklasse.

Der neue Astra ist in allen Dimensionen deutlich gewachsen

Der neue Astra baut auf die über 70 jährige Opel-Kompaktklasse-Tradition, die mit dem ersten Kadett im Jahr 1936 begann. Opel behauptet sich kontinuierlich unter den Top Drei der erfolgreichsten Kompakten in Europa - ein Segment, das gut ein Viertel des gesamten Pkw-Marktes abdeckt. Der Astra sorgt mit durchschnittlich 500.000 Fahrzeugen pro Jahr für ein Drittel aller Opel-Verkäufe.

Design aus einem Guss

Optisch wirkt die neuste Generation des Astra wie aus einem Guss. Im Profil zeigt der Astra ähnlich wie schon der Insignia eine sichelförmige Sicke, die sich knapp über dem Schweller vom vorderen zum hinteren Radkasten zieht. Die schräg positionierte Windschutzscheibe sorgt in Verbindung mit dem leicht abfallenden Dach für eine sportliche Optik. Die Rücklichter besitzen eine völlig neue Signatur, die nun bis in die Heckklappe hinein reichen. Auf gut 4,42 Metern Länge bietet die neue Astra-Generation mehr Platz und Komfort auf den Vordersitzen sowie im Fond dank des 71 mm längeren Radstands. Damit ist die neue Astra-Generation etwa 18 cm größer als ihr Vorgänger und überragt den Wettbewerber aus Wolfsburg um 22 cm.


Die neue Astra-Karosserie wurde in enger Kooperation von Designern und Aerodynamik-Ingenieuren entwickelt, die das Auto mehr als 600 Stunden im Windkanal optimierten. Mit längerem Radstand, deutlich breiterer Spur und komplett neuem Fahrwerk verspricht die neue Astra-Generation ein Plus an Fahrspaß und Komfort. Zu den Sicherheitsausstattungen die vom Insignia übernommen werden, gehören das hochentwickelte Lichtsystem AFL+, die Kamera Opel Eye zur Verkehrsschilderkennung sowie Ergonomie-Sitze mit dem Gütesiegel der "Aktion Gesunder Rücken"(AGR). Alles Optionen, die den Wohlfühlfaktor deutlich erhöhen.


Alle acht Motoren erfüllen vom Start weg die Euro5-Norm

Das Motorenprogramm besteht zum Start zunächst aus acht Aggregaten, die alle die Euro 5-Norm erfüllen. Sie sind bis auf die Benzin-und Diesel-Einstiegsmotorisierung mit Sechsgang-Getriebe ausgestattet. Das CDTI-Turbodiesel-Programm enthält vier Common-Rail-Motoren mit Mehrfacheinspritzung und Dieselpartikelfilter von 1,3 bis 2,0 Liter, die von 70kW (95 PS) bis 118 kW (160 PS) leisten. Auch eine ecoFLEX-Version mit besonders niedrigem Verbrauch und CO2-Emissionen wird angeboten. Die vier Benziner mit 1,4 beziehungsweise 1,6 Litern haben ein Leistungsspektrum von 74 kW (100 PS) bis 132 kW (180 PS). Ein neuer, 1,4 Liter 103 kW (140 PS) Turbomotor ersetzt den derzeitigen 1,8-Liter-Saugmotor. Er bietet ein 14 Prozent höheres Drehmoment, verbunden mit gleichzeitig reduziertem Kraftstoffverbrauch.

Die Premiere des neuen Astra startet mit dem Fünftürer am 17. September auf der IAA in Frankfurt. zu den Preisen schweigen sich die Rüsselsheimer noch aus. Der Preis dürfte für den Fünftürer bei knapp 17.000 Euro beginnen. Neben dem Fünftürer ist es auch eine dreitürige Version sowie einen Kombi zu erwarten. Der Dreitürer wird dann auch eine deutlich coupéhaftere Linie erhalten. Ob es auch eine OPC-Variante geben wird ist noch offen.


Weitere Informationen unter:


www.opel.de


 



**Update** Elektroauto mit verlängerter Reichweite: Der neue Opel Ampera kommt 2011...


 
Groß angelegter Brennstoffzellen-Test von Opel: Die Flotte besteht aus 100 Hydrogen4 und werden in Berlin einem einem grossen Alltagstest unterzogen...

 

Sieg der Rüsselsheimer mitten in Ihrer größten Krise. Opel Insignia wurde zum 'Car Of The Year 2009' gewählt...

 


Opel präsentiert mit dem CDTI 1.7 einen neuen umweltgerechten Dieselmotor der jüngsten Generation. Wenig Hubraum, sehr sauber und dennoch sparsam und leistungsstark..


 



Ausblick auf den neuen Vectra: Opel präsentiert in Genf die Designstudie GTC Concept...


________________________