Anzeige:





AutoNews
Markenpokal-Rennwagen für die Saison 2010: Der neue Porsche 911 GT3 Cup
Weltpremiere auf der IAA

  • Markenpokal-Rennwagen für die Saison 2010
  • Basiert erstmals auf dem 911 GT3 RS
  • Ausschließlich in der Farbe carraraweiß erhältlich
  • Ein mächtiger Flügel betont das Heck
  • Erste Auslieferungen im Oktober
 


Der neue Porsche 911 GT3 Cup basiert erstmal auf dem GT3 RS

Stärker, breiter, schneller

Kaum haben die zuffenhausener den neuen Porsche 911 GT3 RS präsentiert, da zeigen der schwäbischen Sportwagen-Bauer schon das Rennfahrzeug GT3 Cup, das nächstes Jahr in sieben Rennserien laufen wird. Die Weltpremiere des 911 GT3 Cup feiert Porsche dann auf der IAA (17.-27-9.2009). Und schon kurz danach finden ebreits die ersten Kundenauslieferungen statt.

Anzeige:






1,2 Tonnen leichtes Renngerät

Der Nachfolger des mit über 1400 Exemplaren meistgebauten Rennwagens aller Zeiten basiert erstmals auf dem 911 GT3 RS. Das Gewicht des Renngeräts wurde gegenüber der Leichtbau-Straßenversion deutlich auf nur noch 1.200 Kilogramm gesenkt. Auf den ersten Blick ist der neue 911 GT3 Cup an seiner Frontpartie zu erkennen.

 

Von der aktuellen Elfer-Gneration übernimmt der GT3 Cup das LED-Tagfahrlicht

Das Bugteil entspricht dem des 911 GT3 RS. Die Frontspoilerlippe ist jedoch 15 Millimeter weiter nach unten gezogen und sorgt so für einen deutlich gestiegenen Anpressdruck an der Vorderachse. Die Heckschürze mit den markanten Entlüftungsöffnungen und den Rückleuchten mit LED-Technik sind vom Straßenmodell abgeleitet.



Motor stammt vom neuen GT3 RS

Gegenüber seinem Vorgänger wuchs der Hubraum des Cup-Motors von 3,6 auf 3,8 Liter. Eine Rennabgasanlage mit geregeltem Katalysator soll für einen möglichst geringen Schadstoffausstoß sorgen. Der Motor des neuen 911 GT3 Cup entspricht weitgehend dem Serientriebwerk des 911 GT3 RS mit einer Spitzenleistung von 450 PS und Maximaldrehzahl von 8.500 Touren. Die Leistung stieg damit gegenüber dem Vorgängermodell um 30 PS an. geschaltet werden die Gänge des sequenziellen Sechsgang-Getriebes durch einfaches Ziehen oder Drücken des Schalthebels. Bei 8.500 Touren mahnt der Drehzahlbegrenzer den piloten nachdrücklich zum Gangwechsel auf.

Dem Fahrzeugen des Porsche Supercup, der im Rahmen der Formel 1-Weltmeisterschaft ausgetragen wird, sind eine noch klangvollere Abgasanlage und die von den Porsche-Straßenversionen bekannte und rund 20 Kilogramm leichtere Keramik-Bremse (Porsche Ceramic Composite Brake) vorbehalten.

Breitere Räder
Unter den vorderen Verbreiterungen und den weit ausgestellten hinteren Kotflügeln finden breitere Räder Platz. An der Vorderachse kommen dreiteilige Leichtmetallfelgen in der Größe 9,5 J x 18 (vormals 9 J x 18) mit Michelin-Rennreifen der Dimension 24/64-18 zum Einsatz. Die dreiteiligen Leichtmetallfelgen an der Hinterachse wuchsen um ein Zoll in die Breite und messen nun 12 J x 18 mit Reifen in der Dimension 27/68-18. Im Bereich der Querlenker kommen zusätzliche Unibal-Gelenke zum Einsatz, die Schwertstabilisatoren an der Vorder- und Hinterachse sind jetzt beidseitig siebenfach verstellbar und erlauben damit eine noch präzisere Abstimmung des Fahrzeugs auf die jeweiligen Rennstrecken.  

Innen verfügt der 911 GT3 Cup über zusätzliche Lüftungsöffnung im oberen Bereich der Fronthaube für eine bessere Versorgung des Fahrers mit Frischluft. Die Bedienelemente für das Infodisplay finden sich im Lenkrad, das über insgesamt sechs Schalter verfügt. Zusätzlich zur Verstellung in Längsrichtung kann das Lenkrad jetzt auch wie beim Serienfahrzeug in der Höhe justiert werden.

Der Euro-Grundpreis der neuen Porsche 911 GT3 Cup, der ausschließlich in Carraraweiß erhältlich ist, beträgt ab Werk 149.850 Euro zuzüglich länderspezifischer Mehrwertsteuer.

 


Weitere Informationen:

www.porsche.de


 

Straßenzugelassener Renn-Elfer jetzt mit 450 PS. Porsche 911 GT3 RS ab Januar 2010 erhältlich...

 
IAA: Die siebte Generation des Porsche 911 Turbo mit völlig neuem Motor und 500 PS bietet ab November 2009 deutlich mehr Leistung bei weniger Verbrauch...

 


Umfangreiches Individualisierungsprogramm für den Porsche Panamera...

 




Die DVD "Der Porsche-Weg" ist eine filmische Aufbereitung des Sportwagen-Mythos in acht Kapiteln...


 




Auto Shanghai: Weltpremiere des Porsche Panamera
...


 



Mit Keramikbremsen mehr als 20 kg leichter: Neuer 911 GT3 mit Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB)...


 



Aktive Aerodynamik per mehrdimensional verstellbaren Spoiler und vier weitere technische Innovationen debütieren im Porsche Panamera erstmals in einem Serienfahrzeug...


 


Erste
Einblicke - Porsche präsentiert das Innenraumkonzept des neuen Panamera, der ab dem 12. September bei den Händlern steht...


 
Noch rund ein dreiviertel Jahr bis Markteinführung der vierten Baureihe: Erste offizielle Fotos des Porsche Panamera in seiner endgültigen Form...

 



Neuer Porsche 911 GT3 - Straßensportler mit Renn-Ambitionen feiert Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon 2009..


 

Die Hüllen fallen langsam: Erste Bilder des Porsche Gran Turismo Panamera begleiten die nun startende Werbe-Kampagne der vierten Porsche-Baureihe...

 
Sportlicher Gran Turismo-Viertürer mit nur 9 Litern Verbrauch: Der Porsche Panamera erhält ab 2010 den neu entwickelten Full Parallel-Hybrid...

 

Porsche: Die Spekulationen um eine vierte Baureihe haben ein Ende und es gibt grünes Licht für den "Panamera". Zugleich wurden auch erste Skizzen des viersitzigen Sportcoupés veröffentlicht...


________________________