Anzeige:





AutoNews
Erstkontakt Renault Grandtour Megané Luxe TCe 130
Französischer Kombi der Kompaktklasse im Kurztest

  • Motorangebot besteht aus vier Dieselaggregate und drei Benzinern
  • Euro 5 Motor mit Multipointeinspritzung und 96kW (130 PS)
  • Stimmige Proportionen, gefälliges Design und sehr gute Verarbeitung
  • Seit Juni zu Preisen ab 18.950 Euro
 


Der kompakte Lademeister aus Frankreich konnte im Erstkontakt überzeugen

Die dritte Generation des Renault Mégane Grandtour im Kurztest

Renault treibt die Erneuerung des Mégane-Programms kräftig voran. Von der französischen Kompaktklasse wird es wieder einen Kombi namens Grandtour geben.

Anzeige:





Die Markteinführung des Grandtour war im Juli und zeigt sich optisch deutlich moderner als der Vorgänger. Die Proportionen sind gefällig, die Linien stimmig und das Gesamtbild gelungen. Im Vergleich zu den Mégane-Kurzhecks fallen der um 6 cm gestreckte Radstand auf.

Der neue Renault Mégane Grandtour: Stimmige Proportionen und gefälliges Design

 

Insbsondere der Heckbereich wurde kräftig renoviert. Wie auch bei allen anderen Modellen der letzten Zeit, fällt auch beim Grandtour das deutlich angehobene Qualitäts-Niveau auf. Im Innenraum sind überwiegend hochwertige Materialien mit erstklassiger Haptik verbaut.

Erfreuliches auch bei der Qualitätsoffensive der Franzosen: Die Fahrzeuge sind im Gegensatz zu früheren Modellen absolut klapperfrei verarbeitet. Gegenüber den deutschen Wettbewerbern hat die Kompaktklasse aus Frankreich deutlich aufgeholt.

 

Das Navigationssystem stammt von TomTom



Erstkontakt: Renault Mégane Grandtour

Der Kombi hat im Vergleich zur Limousine einen um gut sechs Zentimeter auf 2,70 Meter verlängerten Radstand. Die Gesamtlänge wächst um 26 Zentimeter auf 4,56 Meter. Das Kofferraumvolumen beträgt 524 Liter, durch Umklappen der Rücksitzlehnen lässt sich dieses auf nahezu 1.600 Litern erweitern. Eine ausklappbare Gepäckraumunterteilung gibt es leider erst ab der zweiten Ausstattungsstufe.

 

Große Klappe mit viel Platz dahinter: Der Kofferraum bietet ein Fassungsvermögen von 524 bis 1595 Litern

 

Gut gefallen hat uns die Ergonomie

Auch für große Fahrer bestehen ausreichend Verstellmöglichkeiten von Sitz und Lenkrad um eine angenehme Sitzposition einnehmen zu können. Der Kombi federt deutlich geschmeidiger ab als der Viertürer und als das ausschließlich mit Sportfahrwerk erhältliche Coupé. Das Fahrwerk haben die Franzosen spürbar straffer ausgelegt als beim Vorgänger. Bei unserer Testfahrt erwies sich das Fahrwerk als agil aber dennoch komfortabel. Auch die Wankbewegungen in den Kurven sind gegenüber dem Vorgängermodell spürbar reduziert worden. Die Lenkung ist recht präzise und die Fahrsicherheit auf einem erfreulich hohem Niveau.


130 TCe: Euro 5 Motor mit Multipointeinspritzung und einer Leistung von 96kW (130 PS) sowie 140Nm Drehmoment


Vier Dieselaggregate und drei Benziner zur Auswahl

Als Antrieb stehen vier Dieselaggregate und drei Benziner zur Auswahl, die ein Leistungsspektrum von 90 PS bis 180 PS abdecken. Sparsamste Alternative ist der Selbstzünder dCi 90 FAP, der durchschnittlich 4,5 Liter Dieselkraftstoff verbrauchen soll. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 118 Gramm pro Kilometer. Wir fuhren den Megané Grandtour mit dem neuen turbogeladenen TCe 130. Dieser holt mit Benzindirekteinspritzung aus 1,4 Litern Hubraum viel heraus und folgt dem aktuellen Trend zu kleinen, sparsamen Turbomotoren. Darüber hinausgehende Spartechnik kann die Mégane-Palette aktuelle leider noch nicht bieten. Start-Stop-Automatik wird erst für 2011 angekündigt. Im Stadtverkehr liegt der kleine Motor gut am Gas und reagiert spritzig und reaktionsfreudig. Der Motor bietet auch bei schneller Fahrt genügend Temperament und Flexibilität. Etwas angestrengt wirkt er erst bei Vollgas. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200km/h. Ansonsten überzeugt er mit einer hohen Laufruhe und sehr geringen Geräuschniveau. Den Durchschnittsverbrauch gibt Renault mit 6,6 Litern pro 100 Kilometer an. Den Paradesprint absolviert der Grandtour mit dem Motor in 9,9 Sekunden.



Der neue Mégane Grandtour gefällt insbesondere durch eine umfangreiche Komfortausstattung: Bei Preisen ab 18.950 Euro sind in dem kompakten Lademeister schon Radio und Nebelscheinwerfer, ein schlüsselloses Start- und Zugangssystem, eine automatische Parkbremse und eine seitengetrennte Klimaautomatik. Gegen Aufpreis sind ein DVD-Navigationssystem mit Bluetooth-Funktionalität, ein hochwertiges Audiosystem und Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Leuchtweitenregulierung und Kurvenlicht erhältlich. Der von uns gefahrene testwagen war inder Ausstatung Luxe und hat mit dem 130 TCe einen Einstiegspreis von 24.150 Euro.

Technische Daten Renault Grandtour Megané Luxe TCe 130
Hersteller: Renault
Karosserie: Kombi
Motor: Benziner mit Multipointeinspritzung
Hubraum: 1.397 ccm
Leistung: 96 kW (130 PS)
Drehmoment: 190 Nm
Von 0 auf 100: 9,9 s
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Verbrauch (ECE): 6,6 Liter
CO2-Ausstoß: 153 g/km
Kraftstoff: Super
Kofferraum (umgeklappt) 524 Liter(1.595 Liter)
Leergewicht 1.360 kg
Wendekreis 11,05 m
Räder 205/50 R 17
Länge 4.559 mm
Breite 1.804 mm
Höhe 1.507 mm
Preis brutto: ab 24.150,- Euro


Insbesondere dem Heck hat der Modellwechsel sichtlich gut getan


Der Mégane Grandtour überzeugte uns beim Erstkontakt. Vor allem die gute Verarbeitung, durchdachte Details und nicht zuletzt sein interessantes Design überraschten. Der Grandtour überzeugt mit guten Materialien, grundsätzlich tadelloser Verarbeitung und guten Manieren. Der von uns gefahrene 130-PS Benzindirekteinspritzer ist schnell, leise und genügsam. In den Kerntugenden Kofferraum und Variabilität leistet sich der kompakte Lademeister ebenfalls keine allzugroßen Schwächen. Für Preissensible dürfte insbesondere die schon gut ausgestattete Basisausstattung zu einem Preis von Euro 18.950 Euro sein.

 


Weitere Informationen:

www.renault.de


 

Angriff auf die Golfklasse mit neuem Design und Downsizing-Motoren: Die neue Generation des Renault Mégane wurde ordentlich glattgebügelt...

 

Neue Bilder: Neuer sportlicher Kleinwagen von Renault mit 133 PS. Der Renault Twingo Sport kurz vor der Markteinführung...

 


Renault präsentiert neuen Twingo Renault Sport parallel zur Weltpremiere des neuen R28 Formel-1-Rennwagens...


________________________