Anzeige:





_______________



 

Schwarz-Maul: Seat Ibiza Bocanegra
Debüt auf der Barcelona Motor Show vom 9. bis 17. Mai 2009

  • Schwarz-Maul: Sportlicher ibiza mit schwarzer Front
  • Modifizierter Innenraum unterstreicht Exklusivität
  • Mit FR und Cupra Motoren
  • Kombi-Variante des Ibiza folgt
   



Das dreitürige Serienmodell des seat Ibiza Bocanegro basiert auf der im Herbst 2008 auf dem Genfer Auto Salon gezeigten Studie

Kleinwagen mit Mythos

Mit dem Seat 1200 Sport "Bocanegra" schuf die spanische Marke einen Mythos. 34 Jahre danach tauft Seat erneut ein Modell auf diesen exklusiven Namen. Den neuen Seat Ibiza Bocanegra, ein sportlicher Kleinwagen mit exklusivem Ästhetik-Konzept und unverwechselbarer Frontpartie. Seat hofft mit dem wagen eine Edition für Sammler geschaffen zu haben. Die ursrpünfglich 1976 aufgenommene Produktion des Seat 1200 Sport wurde 1979 (nach insgesamt 11.619 Fahrzeugauslieferungen) eingestellt.





Auf der Barcelona Motor Show vom 9. bis 17. Mai 2009 präsentiert Seat nun eine Designvariante des Ibiza Bocanegra. Das dreitürige Serienmodell basiert auf der im Herbst 2008 auf dem Genfer Auto Salon gezeigten Studie. Dieses Modell hebt sich jedoch nicht nur durch sein exklusives Außendesign von allen anderen ab. Auch im Innenraum gibt es wesentliche Unterschiede zu den übrigen Modellen der Baureihe, denn das ultrasportliche Interieur wartet mit zahlreichen prägnanten Details auf. Der neue Seat Ibiza Bocanegra ist mit den für FR und Cupra erhältlichen Motoren verfügbar - dem 1.4 TSI mit Aufladung via Turbo plus Kompressor und 150 PS oder 180 PS. Beide Motoren sind bereits aus den Modellen Ibiza FR und Ibiza Cupra bekannt. Und beide Triebwerke werden mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe DSG angeboten.

 

"Schwarz-Maul"

Das neue Außendesign, dessen Linienführung bereits an der 2008 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellten Studie Bocanegra zu bewundern war, macht aus dem Ibiza Bocanegra ein Fahrzeug für diejenigen, die sich einen Ibiza mit exklusivem Auftritt wünschen. Unverwechselbar schon die Frontpartie: Mit der schwarzen Schnauze macht der "Bocanegra" (bedeutet auf spanisch soviel wie "Schwarz-Maul") seinem Namen alle Ehre. Sie assoziiert eine Maske und unterstreicht die einzigartige Präsenz.

So sind die Doppelscheinwerfer in der oberen Hälfte der Frontschürze vollständig in Schwarz gehalten. Ebenso die Einfassung des Kühlergrills in Wabenstruktur und die Lufteinlässe im unteren Bereich. Im Stoßfänger wird ein zentraler schwarzer Bereich mit der Wagenfarbe kombiniert. Die große offene Fläche des breiten Lüftungsgitters darunter sorgt für optimale Motorkühlung. Weit nach unten und zu den Radhäusern gezogene Stoßfänger mit den integrierten Nebelscheinwerfern, sollen für eine sportliche Optik sorgen.

Die schwarzen Außenspiegelgehäuse integrieren sich in das Bocanegra Design. Der kleine Spanier steht auf 17-Zoll-Räder des Radtyps "Sira".

Am Heck wiederholt sich die Wabenstruktur der Front in den seitlichen Gittereinsätzen wieder. Sofort ins Auge fallen der imposante Heckspoiler, der im Radhausbereich verbreiterte Stoßfänger und die getönte Heckscheibe. Für den neuen Ibiza Bocanegra bieten die Spanier die sportlichen Wagenfarben Dakota Rot und Candy Weiß, die das Design besonders gut zur Geltung bringen sollen.


Hinter dem Drei-Speichen-Lenkrad mit dem abgeflachten unteren Bereich sind Schaltwippen angebracht, mit denen der
Fahrer den Gang wechseln kann, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen.

Ergonomischer Innenraum

Das Interieur basiert auf den Inneräumen des sportlichen FR und Cupra. Die exklusiven Bezüge sind in Rot rautenförmig abgesteppt, was eine innovative und sportliche Optik schafft. Im oberen Sitzbereich ist in Rot das Logo der Bocanegra-Version, ein "B", eingestickt. Mit ihrer ergonomischen Gestaltung und dem puristischen Komfort bieten die Sportsitze der Ibiza Baureihe exzellenten Halt und damit maximale Sicherheit.

Schwarztöne dominieren den gesamten Innenraum. Eine besonders wichtige Rolle spielt die Nuance Brillant Schwarz, die sich im Bereich der Armaturentafel, bei den Türverkleidungen und am Mitteltunnel findet. Ein weiterer prägnanter Ton ist Carbon Schwarz, in dem Einstiegsleiste, unterer A-Säulen-Bereich, Radlauf und die speziellen Fußmatten mit dem roten Keder gehalten sind.

Auch im Kombiinstrument prangt das Logo des Bocanegra. Bei Instrumenten- und Radioblende kommt ebenfalls Carbon Schwarz zum Einsatz, während Brems- und Gaspedal in Aluminium ausgeführt sind.


Am Heck wiederholt sich die Wabenstruktur der Front in den seitlichen Gittereinsätzen wieder


Ibiza FR Bocanegra und Ibiza Cupra Bocanegra haben dieselbe Serienausstattung wie die jeweiligen Basisversionen. Die Ausstattung erstereckt sich über ESP, ASR + EBA, ABS, Berganfahrassistent, Reifenkontrollanzeige, Fahrer- und Beifahrerairbag, Kopf-Thorax-Airbag, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaanlage, CD-/MP3-Audiosystem mit sechs Lautsprechern und Aux-In-Anschluss bis hin zu Sportfahrwerk und Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht.

Eine Kombivariante Ibiza ST befindet sich in Planung.

Weitere Informationen unter:

www.seat.de


 

Der neue Seat Leon Cupra R
mit 265 PS auf der IAA...

 




Die neuen Seat Ibiza FR, Cupra, Bocanegra und 1.6 TDI CR: Neue Modelle und Motoren für den kleinen Spanier...


 



Nach der Limousine folgt der Kombi: Erstes Bild der Kombi-Variante Seat Exeo ST. Die Messepremiere erfolgt in Genf...


 

Feurig-kompakter Spanier kommt im Juni 2008: Der neue Seat Ibiza
wird deutlich sportlicher und dennoch sparsamer...

 

Die dreitürige 4x4-Kompakt-SUV Seat Tribu zeigt die Zukunft der spanischen Automarke...


________________________