Anzeige:



AutoNews
Facelift Skoda Octavia RS und Octavia Scout
Mit "neuem Gesicht" und Euro5-Motoren in die Zukunft

 
  • Neues Gesicht
  • Sensorgesteuerte Luftqualitäts-Kontrolle
  • Neue Elemente bei der Beleuchtungstechnik
  • Alle Versionen erfüllen nun die Euro-5-Norm
 


Skoda Octavia RS und die Allradversion Skoda Octavia Scout

Octavia RS und die Allradversion Octavia Scout mit "neuem Gesicht"


Nachdem Ende 2008 der Octavia einer umfangreichen Überarbeitung unterzogen wurde, präsentiert Skoda nun auch den sportlichen Octavia RS und die Allradversion Octavia Scout mit "neuem Gesicht". Neben einem veränderten Design erwarten die Kunden Annehmlichkeiten wie z. B. eine sensorgesteuerte Luftqualitäts-Kontrolle zur Regelung der Ansaugluft bei der Klimaanlage Climatronic und neue Elemente bei der Beleuchtungstechnik.



Die Frontansicht wird vom neuen Kühlergrill mit dem RS-Zeichen bestimmt

Der Octavia RS wurde seit 2000 an mehr als 60.000 Kunden ausgeliefert, 70 Prozent davon entschieden sich für einen Combi. Die Frontansicht wird vom neuen Kühlergrill mit dem RS-Zeichen bestimmt. Die Karosserie-Ausschnitte für die ebenfalls neuen Scheinwerfer, die optional mit Xenon-Leuchten und Schwenkmodulen für die Kurvenlichtfunktionen ausgestattet werden können, sind nun wesentlich größer und dominanter. Im modifizierten vorderen Stoßfänger mit breiterer und markanter Lufteinlassöffnung können außer den Nebelscheinwerfern mit Kurvenlichtfunktion beim Octavia RS erstmals auch LED-Tagfahrleuchten integriert werden. Neben den Rückleuchten befindet sich jetzt die umgestaltete Modellbezeichnung. Die Palette von sieben Farben wurde um den Metallicfarbton Anthracite erweitert. Die auf Wunsch lieferbaren 18-Zoll-Räder Neptune runden das Angebot ab.

Der Octavia RS liegt 13 Millimeter (12 Millimeter beim Combi) tiefer als die normalen Versionen Durch das reduzierte Fahrzeuggewicht (um 20 kg beim Benziner, bzw. um 15 kg bei der Diesel-Version) und den niedrigeren Strömungswiderstands-Wert konnten die Höchstgeschwindigkeit gesteigert sowie die Elastizitäs- und Beschleunigungswerte verbessert werden.

Die neuen Motoren des Octavia RS erfüllen nun die EU 5-Norm

Der Ottomotor 2,0 TSI mit 147 kW (200 PS) erreicht trotz seiner bärenstarken Leistung einen kombinierten Verbrauch von nur 7,5 l/100 km und einen CO2-Ausstoß von 175 g/km. Sein Diesel-Bruder 2,0 TDI mit Common-Rail-Einspritzung und Dieselpartikelfilter hat eine Leistung von 125 kW (170 PS). Sein Durchschnittverbrauch von 5,7 l/100 km und eine kombinierte CO2-Emission von 150 g/km weisen ihn als ausgesprochen sparsamen Sportler aus. Die beiden Motoren werden ausschließlich mit manuellem Sechsganggetriebe bzw. mit Sechsgang-DSG-Getriebe angeboten.

Die Scout-Varianten haben sich im Angebot von Skoda zu einer festen Größe entwickelt

Exklusive Designelemente im Interieur und Exterieur signalisieren ihre Sonderstellung innerhalb der Baureihe. Kraftvoll und authentisch steht der Octavia Scout zudem für die 4x4-Kompetenz der Marke. Nun erhält auch der Octavia Scout, für den sich bisher 22.000 Kunden entschieden haben, das „neue Gesicht“, mit dem der Octavia und der Octavia Combi 4x4 vor kurzem stilsicher in die „zweite Lebenshälfte“ gestartet sind. Überarbeitet wurde unter anderem der Kühlergrill. Die Karosserie-Ausschnitte für die ebenfalls neuen Scheinwerfer, die optional mit Xenon-Leuchten und Schwenkmodulen für die Kurven-lichtfunktion ausgestattet werden können, sind wesentlich größer und dominanter. In die robusten vorderen Stoßfänger können darüber hinaus noch Nebelscheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion integriert werden. Mit den widerstandfähigen Schutzelementen aus Kunststoff harmoniert die neue Metallic-Außenfarbe Rosso Brunello besonders gut.

Die gute Geländegängigkeit - 179 mm Bodenfreiheit und Unterbodenschutz -reicht auch für Fahrten abseits der befestigten Wege aus. Für den Allradantrieb wird die vierte Generation der Haldex-Kupplung eingsetzt, die bis zu 85 % des Drehmoments auf ein Rad übertragen kann. Für ausreichenden Vortrieb sorgen leistungsstarke Motoren in Verbindung mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe: der Benziner 1,8 TSI/118 kW (EU 5) und der Diesel 2,0 TDI PD DPF/103 kW (EU 4).

Zu den Preisen der beiden neuen Octavia-Varianten hat Skoda bisher noch nicht geäußert.


Weitere Informationen unter: www.skoda.de


 



Premiere in Genf: Skoda erweitert mit dem Fabia Combi Scout seine robuste Scout-Familie...


 

Neue Bilder und weitere Details: Die zweite Generation des Skoda Superb in Genf...

 

Skoda gewährt erste Vorschau auf den kommenden Skoda Superb. Weltpremiere März 2008 in Genf...

 

Skoda präsentiert auf der IAA den neuen Fabia Combi mit deutlich mehr Platz gegenüber dem Vorgänger...

 




Kompakter Tscheche: Der neue Skoda Fabia kommt im Frühjahr 2007...


 
Skoda
präsentiert mit dem Joyster in Paris die pfiffige Studie eines dreitürigen Sportcoupés...


________________________