Anzeige:



AutoNews
VW und Toshiba wollen künftig gemeinsam Elektroantriebe für die nächste Fahrzeug-Generation entwickeln
Volkswagen und Toshiba unterzeichnen Absichtserklärung

 
  • Rennen um energiesparende Antriebe
  • Entwicklung von Elektroantrieben und der dazugehörigen Leistungselektronik
  • New Small Family von Volkswagen geplant
  • Noch viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit notwendig
 



VW und Toshiba wollen Elektroantriebe entwickeln


Die Volkswagen AG und die Toshiba Corporation unterzeichneten heute in Wolfsburg eine Absichtserklärung in der sie sich auf die gemeinsame Entwicklung von Elektroantrieben einigten. Damit bringt sich im Rennen um energiesparende Antriebe auch Volkswagen mit einer weiteren Kooperation zur Entwicklung von Elektroautos in Position.

________________________________________________________
Anzeige:


________________________________________________________

Ziel ist die Kooperation bei der Entwicklung von Elektroantrieben und der dazugehörigen Leistungselektronik für die geplante New Small Family von Volkswagen. Es umfasse auch die gemeinsame Entwicklung von starken Lithium-Ionen-Batteriesystemen. Darüber hinaus planen Volkswagen und Toshiba die Entwicklung von Batteriesystemen hoher Energiedichte für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen.

 

 

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Prof. Dr. Martin Winterkorn, betonte: "Volkswagen treibt die Entwicklung künftiger Antriebstechnologien auf vielen Feldern mit Hochdruck voran. Um unsere starke Position dabei weiter zu festigen, investiert Volkswagen nachhaltig und bietet anderen Unternehmen Kooperationen an. Einer der wichtigen Bausteine hierbei ist eine Zusammenarbeit mit Toshiba. Ich bin fest davon überzeugt: Damit werden wir der Entwicklung von serienreifen Elektrofahrzeugen für unsere Kunden ordentlich Schub geben."

Ziel von Volkswagen sei es, als erster Hersteller eine emissionsfreie, bezahlbare und sichere Großserienlösung für Elektrofahrzeuge zu bieten

"Bis zum Elektroauto für alle ist allerdings noch viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit notwendig, insbesondere bei der Lithium-Ionen-Batterietechnologie, bei der der Volkswagen Konzern neben Toshiba mit weiteren potentiellen Technologiepartnern zusammenarbeitet", so Prof. Dr. Winterkorn.

Weitere Forschungs- und Entwicklungs-Partnerschaften ging Volkswagen mit dem Elektronikkonzern Sanyo und dem Automobilzulieferer Bosch ein. Mercedes hatte vor 7 Wochen eine ähnliche Zusammenarbeit mit Evonik mitgeteilt.


Forschungsfahrzeug mit Elektroantrieb: VW Golf TwinDrive

Weitere Informationen unter:

www.toshiba.com
www.volkswagen.de

________________________