Anzeige:





_______________



 

Alfa 159, Brera, 159 Sportwagon und Spider
Mit neuen Turbo-Motoren sparsamer und stärker

  • Downsizing der Motoren zur Verbrauchsreduktion
  • 1.8 TBi 16V: 200-PS-Benziner mit 8,1 Litern Verbrauch
  • 2.0 JTDM 16V: 170-PS-Diesel begnügt sich mit 5,1 Litern Diesel
   


Alfa 159 Sportwagon



Downsizing der Motoren


Alfa Romeo setzt verstärkt auf das intelligente Downsizing der Motoren. Jüngste Beispiele: der Benzin-Direkteinspritzer 1.8 TBi 16V und der ebenfalls neue Diesel-Direkteinspritzer 2.0 JTDM 16V.





Beide Turbo-Triebwerke kommen ab sofort in den Baureihen Alfa 159 und Alfa 159 Sportwagon sowie in den Sportwagen Alfa Brera und Alfa Spider zum Einsatz. Der Benziner leistet 147 kW (200 PS), der Diesel 125 kW (170 PS). Die Kombination aus Direkteinspritzung und Turbo-Aufladung führt in beiden Fällen zu einem Plus an Leistung bei gleichzeitig niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten. Alle neuen Modelle erfüllen zudem die Euro-5-Norm.

1.8 TBi 16V: Der 200-PS-Vierzylinder verbraucht an Bord des in diesem Fall 235 km/h schnellen Alfa 159 lediglich 8,1 Liter Super. Der CO2-Ausstoß des Motors liegt analog bei 189 g/km. Gegenüber dem bislang angebotenen 2.2 JTS 16V mit 136 kW (185 PS) konnte der Verbrauch trotz deutlich verbesserter Dynamik um 1,1 Liter gesenkt werden. Die CO2-Emissionen reduzierten sich um 29 g/km. Ähnlich positive Eckwerte kennzeichnen den neuen 1.8 TBi 16V auch im Alfa 159 Sportwagon, im Alfa Brera und im Alfa Spider. Das attraktive Preis­spektrum für die vom 1.8 TBi 16V angetriebenen Modelle reicht von 29.700 Euro (Alfa 159) bis 31.950 Euro (Alfa Spider).

Zur Technik des 1.8 TBi 16V: Der technologische Kernaspekt hinter diesem Motor lautet "Downsizing"; er umschreibt den geballten Einsatz progressiver Technologien zugunsten einer nachhaltigeren Mobilität. Dabei nutzt der neue Vierzylinder die Verbrauchsvorteile seines mit 1.742 cm3 vergleichsweise geringen Hubraums (reibungsarmer Lauf) und kombiniert sie mit der Benzin-Direkteinspritzung plus Turboaufladung. Ergebnis: ein Leistungsangebot und eine Durchzugskraft auf dem Niveau eines drei Liter großen Saugers. In Zahlen ausgedrückt: Der 1,8-Liter-Vierzylinder steht mit 147 kW (200 PS) nicht nur ausgesprochen gut im Futter, sondern tritt dank eines maximalen Drehmoments von 320 Newtonmetern - das bereits bei der bemerkenswert niedrigen Drehzahl von nur 1.400 Touren anliegt - praktisch kurz über dem Leerlauf an wie eine deutlich hubraumstärkere Maschine.

Ziel: Verbrauchsreduktion

Die Vorteile für die Umwelt und die Wirtschaftlichkeit sind prägnant und spiegeln sich in Verbrauchswerten wider, die sich je nach Modell auf besagte 8,1 bis 8,3 Liter beschränken. Dem gegenüber stehen ausgesprochen sportliche Fahrleistungen. So beschleunigt etwa der 235 km/h schnelle Alfa 159 1.8 TBi 16V in nur 7,7 Sekunden auf 100 km/h (Sportwagon: 233 km/h und 7,9 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h). Der identisch schnelle Alfa Spider erledigt den Sprint auf 100 km/h in 7,8 Sekunden; beim Brera sind es gar nur 7,7 Sekunden; V/max auch hier 235 km/h.


Alfa Spider

2.0 JTDM 16V: Der neue 170-PS-Common-Rail-Diesel begnügt sich als Antrieb des Alfa 159 mit lediglich 5,4 Litern Kraftstoff (142 g/km CO2). Beim ebenfalls neuen Alfa 159 2.0 JTDM 16V Eco - unter an­derem mit Leichtlaufreifen, modifizierter Servopumpe der Lenkung und geänderter Achsübersetzung - sinkt der Verbrauch gar auf 5,1 Liter Diesel (136 g/km CO2). Auch hier liegen die Verbrauchs- und Emissionswerte in Verbindung mit den Modellen Alfa Sportwagon, Alfa Brera und Alfa Spider auf einem identisch guten Niveau. Das Spektrum der Grundpreise reicht im Fall des 2.0 JTDM 16V von 29.000 Euro (Alfa 159) bis 35.900 Euro (Alfa Spider).


Alfa Brera

Wie der 1.8 TBi 16V, erfüllt der 2.0 JTDM 16V in jeder Modell-Konstellation die Euro-5-Abgasnorm. Das bedeutet unter anderem eine bis Ende 2010 gültige Befreiung von der deutschen Kfz-Steuer. Gleichwohl zeigt auch der neue Turbodiesel höchst anspruchsvolle Fahrleistungen: Alfa 159, Alfa Brera und Alfa Spider sind mit diesem Motor 218 km/h schnell; beim Alfa 159 Sportwagon sind es bauartbedingt 216 km/h. Den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolvieren die 159er-Modelle und der Spider in 9,0 Sekunden. Beim Brera und Alfa 159 2.0 JTDM 16V und Eco sind es zudem nur noch 8,8 Sekunden - höchste Agilität also bei minimalem Verbrauch. Das ist die Zukunft.

Die Grundpreise der neuen Modelle im Überblick:
Alfa 159 1.8 TBi 16V: 29.700 Euro
Alfa 159 2.0 JTDM 16V: 29.000 Euro
Alfa 159 2.0 JTDM 16V Eco: 29.000 Euro
Alfa 159 Sportwagon 1.8 TBi 16V: 31.050 Euro
Alfa 159 Sportwagon 2.0 JTDM 16V: 30.350 Euro
Alfa 159 Sportwagon 2.0 JTDM 16V Eco: 30.350 Euro
Alfa Brera 1.8 TBi 16V: 28.950 Euro
Alfa Brera 2.0 JTDM 16V: 33.400 Euro
Alfa Spider 1.8 TBi 16V: 31.950 Euro
Alfa Spider 2.0 JTDM 16V: 35.900 Euro

Zum Marktstart der neuen Motoren bietet Alfa Romeo seinen Kunden das neue Benziner-Triebwerk im Alfa 159 und im Alfa Spider zu besonders attraktiven Aktionspreisen an:
Alfa 159 TBi 16V: 24.990 Euro
Alfa Spider 1.8 TBi 16V: 29.990 Euro

Günstigere Konditionen ein Fahrzeug mit vergleichbarer Performance zu erwerben dürften kaum zu finden sein. Die Aktionspreise sind bis Ende Juni befristet.

Weitere Informationen unter:

www.alfa-romeo.de



 



Alfa Romeo MiTo GTA Concept - Studie verbindet Eigenschaften für den Alltagsbetrieb und den Einsatz im Motorsport...


 

**update** Der neue Alfa Romeo MiTo ist da! Nach der jetzigen Markteinführung in Italien kommt er im Spätsommer zu uns...

 

Alfa Romeo präsentiert nach dem 8c Competizione Coupé nun auch den Alfa 8c Spider in limitierter Stückzahl...

 
Alfa Romeo schickt mit dem Mi.To einen extrem kompakten Sportwagen ins Rennen. Als Kleinwagen trägt der kleine Alfa die Gene des 8C Competizione in sich..

 

Der Alfa GT wird ab sofort in drei attraktiven Ausstattungsvarianten angeboten. Neuer Alfa GT Quadrifoglio Verde mit Preisvorteil...

 




Das Warten hat ein Ende - Der neue Alfa Romeo Spider ist da...


________________________