Anzeige:





AutoNews
Audi geht unter die Tuner: Der neue R8 GT
Limitierte Variante des Hochleistungssportwagens R8

  • Hochleistungssportwagen auf 333 Exemplare limitierte Serie
  • Der Audi R8 GT: Extremer Leichtbau und gewaltige Performance
  • Carbon als Mittel zu Gewichtseinsparung und Festigkeitsgewinn
  • V10 mit 412 kW (560 PS) und 540 Newtonmeter Drehmoment
  • Verbrauch 13, 7 Liter im Drittelmix
  • Voll renntauglich mit Race-Paket
  • Zu Preisen ab 193.000 Euro
 


Noch stärker, noch leichter, noch schneller: Der neue R8 GT

Ein extremes Auto noch extremer


Fast alle Hersteller haben extreme Varianten ihrer Serienmodelle im Angebot. Jetzt legt auch Audi nach und bringt den R8 GT.

Anzeige:


 

Sonderedition von gerade einmal 333 Fahrzeugen

Im Rahmen des Grand Prix Historique in Monaco präsentierte Audi seine jünsgte Variante des R8. In einer Sonderedition von gerade einmal 333 Fahrzeugen legen die Ingolstädter den R8 GT auf. Um 100 Kilo konnten die Ingenieure das Gewicht R8 GT auf Basis des R8 V10 FSI drücken.

Ein Highlight des R8 GT sind die serienmäßigen LED-Scheinwerfer, die alle Funktionen mit Leuchtdioden realisieren

 

Design

Die Optik des Audi R8 GT drückt zweifelsohne geballte Kraft aus. hierzu hat Audi das Exterieur mit zahlreichen Modifikationen versehen. Ein Highlight des R8 GT sind die serienmäßigen LED-Scheinwerfer, die alle Funktionen mit Leuchtdioden realisieren. Ihr Licht ist hell und homogen, ihre Lebensdauer hoch und ihr Energieverbrauch niedrig. Das Tagfahrlicht, aus je 24 LEDs bestehend, erscheint als durchgängiges Band. Der R8 GT produziert bei schneller Fahrt noch mehr Abtrieb als das Serienmodell - ohne erhöhung des Luftwiderstandsbeiwert von 0,36.

Interieru

Das Interieur ist konsequent in sportlichem Schwarz und Dunkelgrau gehalten. Das Lenkrad, der Dachhimmel, die Dachpfosten, das Kniepad, der Handbremshebel und die Schalensitze sind mit Alcantara verkleidet. Kontrastnähte setzen Akzente.

Die Seitenansicht wird durch Sideblades geprägt, die die Luft zum Motor leiten

 

Weiteres markantes Element sind in der Seitenansicht die Sideblades, die die Luft zum Motor leiten. Sie bestehen beim R8 GT aus mattem Carbon. Die 19 Zoll-Räder tragen ein exklusives Fünf-Doppelspeichen-Y-Design in Titanoptik. "GT"-Schriftzüge dekorieren die vorderen Kotflügel. Für den Audi R8 GT sind vier Außenfarben verfügbar: Samoaorange Metallic, Suzukagrau Matteffekt, Eissilber Metallic und Phantomschwarz Perleffekt.


Interieur: Navigation und B&O-Soundanlage gehören zum Serienumfang

Konsequenter Leichtbau druch viele Einzelmassnahmen

Um abzuspecken mussten die Ingenieure zu einigen außergewöhnlichen Maßnahmen greifen. Hierzu wurde überall der Rotstift zur Gewichtsersparnis angesetzt: Die Windschutzscheibe des GT besteht aus dünnerem Glas, die Trennscheibe zwischen Passagierzelle und Motorraum sowie die Scheibe in der Heckklappe aus leichtem Polycarbonat. Diese drei Änderungen bringen neun Kilogramm. Der starre Heckflügel trägt zur Gewichtsreduktion weitere 1,2 Kilogramm bei. Bei der Aluminium-Klappe über dem Gepäckraum im Bug ließen sich durch dünneres Blech und zusätzliche Ausschnitte 2,6 Kilogramm sparen. Die lange Heckklappe besteht aus Kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) dem ein Gewichtsvorteil von 6,6 Kilogramm zu teil wird. Weitere 5,2 kg beziehungsweise 1,5 Kilogramm steuern der Heckstoßfänger und die Sideblades bei, die aus demselben Material bestehen. Dazu kamen viele weitere kleinere Detailmaßnahmen im Interieur, im Exterieur und an der Technik wie beispielsweise hochwertiger, leichter Stahl für die Endrohre der Abgasanlage.

 

Leitungssteigerung

Die Leistung des V10 wurde über eine Modifikation der Steuerelektronik deutlich angehoben. Der 5,2-Liter-Aggregat verfügt nun über eine Leistung von 412 kW (560 PS) und damit über zusätzliche 35 PS. Das Drehmoment erhöht sich von 530 auf 540 Newtonmeter. Das Leistungsgewicht beträgt 3,70 Kilogramm pro kW bzw. 2,72 Kilogramm pro PS. Die Höchstdrehzahl liegt bei 8.700 Umdrehungen pro Minute. Der komplette Motor wiegt nur 258 Kilogramm. Trotz der angehobenen Leistung soll der Sprirtkonsum des R8 GT gegenüber seinen Serienbrüdern um einen ganzen Liter reduziert worden sein. Dieser beträgt - trotz permanenten quattro-Antriebes - laut Herstellerangaben nun 13,7 Liter im Drittelmix. Ein durchaus akzeptabler Wert. Dank des erstarkten 5,2-Liter Triebwerks und radikalem Leichtbau gelingt dem R8 GT der Sprint auf Tempo 100 nun 0,3 Sekunden schneller (3,6 sek.). Die Höchstgeschwindigkeit konnte um vier km/h auf 320 km/h angehoben werden. Wird das optionale Race-Paket mitgeordert, ist der R8 GT komplett tauglich für die Rennstrecke.

Preise

Der R8 Gt soll zu Preisen ab 193.000 Euro zu haben sein. Dies entspricht einem Aufpreis von mehr als 48.600 Euro gegenüber einem R8 V10 5.2 FSI. Der Preis beinhaltet swerienmäßig bereits ein Navigationssystem samt Bang & Olufsen-Soundanlage.



Audi R 8 GT


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen:

www.audi.de


 




Neuer Audi A8 L und A8 L W12 Quattro kommen Ende 2010...


 



Audi TT Coupé und Roadster 2010: Facelift und Auffrischung für den Kompakt-Sportler...


 



Genf 2010: Audi zeigt seine Studie A8 hybrid mit nur 6,2 litern Verbrauch..


 



Genf 2010: Der neue Audi RS 5 mit hochdrehendem V8-Saugmotor und einer Leistung von 450 PS...


 



Edler Kleinwagen: Der neue Audi A1 startet im Sommer 2010 zu einem Einstiegspreis ab etwa 16.000 Euro...


 
Tokio Motor Show: Metroproject quattro Audi mit Hybridmotor mit Drei-Wege-Antrieb für das "Subkompaktsegment"...

 



Virales Marketing für sauberen Diesel: Steckt Audi hinter dem rätselhaften Selbstmord-Clip? Die Ingolstädter dementieren..


 
Erste Bilder des neuen Luxusliner mit variablem Charakter. Die nächste Generation des Audi A8 steht ab Januar 2010 bei den Händlern...

 
Die jüngste Audi-Studie bietet Oberklassenflair für Vier und nimmt den kommenden A7 vorweg: Mit dem 3.0 TDI "clean diesel" debütiert im Audi Sportback Concept der sauberste Diesel der Welt...

 
**Update** Neue Bilder des Audi A5 Sportback. Der Lifestyle-Audi ist ab sofort bestellbar. Die Lieferung beginnt ab September zu Preisen ab 36.050 Euro...

 

Das Beste aus verschiedenen Fahrzeugwelten: Audi A5 Sportback kommt Mitte 2010 zu Preisen ab 36.050 Euro...

 



Audi A5 und S5 Cabrio kommt mit klassischen Stoffverdeck ab dem zweiten Quartal 2009 zu Preisen ab 37.300 Euro...


 

Premiere in Genf und schon Marktstart im Frühsommer 2009: Der neue Audi A4 allroad quattro mit zusätzlichen 180 Millimeter Bodenfreiheit...


 


Das neue Topmodell Audi R8 5.2 FSI quattro mit 525 PS rollt ab dem zweiten Quartal 2009 zu Preisen ab 142.400 Euro zu den Händlern...


 

Audi wertet die Baureihe des A6 deutlich auf: Facelift des Audi A6 ab Mitte Oktober bei den Händlern...

 

Genf: Nun auch mit Dieselmotor - Audi TT 2.0 TDI quattro kommt als Coupé und Roadster...

 

Werksgetunter Ingolstädter: Die Fahrspass-Maschine Audi TTS kommt im Frühsommer mit 272 PS...

 

 

________________________