Anzeige:





AutoNews
Paris 2010: Chevrolet Captiva (2011)
Weltpremiere des Captiva Facelift

  • Neue Front und überarbeitete Motorenpalette
  • Vier neue leistungsstarke Motoren
  • Verkaufsstart in Europa ist für Frühjahr 2011 vorgesehen
 


Chevrolet Captiva (2011) mit Facelift

Neues Design


Seit 2006 ist der Chevrolet Captiva auf dem Markt, nun steht ein erstes Facelift auf dem Programm. Auf dem Pariser Autosalon wird Chevrolet neben drei weiteren Weltpremieren auch die Auffrischnung des Captiva zeigen.



Anzeige:


Das SUV geht in Europa ab Frühjahr 2011 mit neuem Markenlook, zusätzlichen Ausstattungen und überarbeiteten Motoren nebst Getrieben auf Kundenfang. Das überarbeitete SUV wartet zusätzlich mit einer ganzen Reihe von Verbesserungen im Innenraum auf. Unverändert geblieben sind die flexiblen, in drei Reihen ansteigend angeordneten Sitze, auf denen bis zu sieben Personen bequem Platz finden können. Die neue Front wird geprägt von dem größeren und zweigeteilten Kühlergrill mit "Bow Tie"-Logo, Prismen-Scheinwerfern und den in die Außenspiegel integrierten Blinkern. Die Seitenansicht bleibt unverändert. Das Styling des neuen Captiva wird zusätzlich durch die neuen Außenfarben und die hervorgehobenen Radkästen betont, die Platz für Reifen von 17 bis 19 Zoll bieten.

 


Der neuen Captiva wird zusätzlich durch die hervorgehobenen Radkästen betont

Das Chassis des neuen Captiva wurde grundlegend überarbeitet. Mit serienmäßig vorhandener elektronischer Stabilitätskontrolle (ESP), Traktionskontrolle (TCS), Bremssassistent (BAS) sowie Front-, Seiten- und Fensterairbags soll der Captiva für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen.

Das neue Audio-System umfasst neben Aux-in-Buchse zusätzlich einen USB-Anschluss und eine Bluetooth-Verbindung. Dank einer verbesserten Akustik werden Fahrbahn-, Wind- und Motorengeräusche wirkungsvoll unterdrückt und lassen die Qualität des Audiosystems noch besser zur Geltung kommen.

Motoren

Die Motorenpallete umfasst vier neue leistungsstarke Motoren, die serienmäßig mit 6-Gang-Schalt- oder Automatikgetriebe ausgestattet sind. Neben zwei Benzinmotoren (2,4 Liter und 3,0 Liter) bietet Chevrolet noch zwei Turbodiesel-Varianten (2,2 Liter) an. Das Topmodell bildet der allradgetriebene Sechszylinder. Der elektronisch gesteuerte Allradantrieb verteilt die Leistung entsprechend nach Bedarf. Bei den übrigen Motorvarianten besteht die Wahl zwischen Zwei- und Vierradtechnik. Beim Basismodell wird künftig ESP serienmäßig vorhanden sein. Desweiteren gehören 17- statt 16-Zoll-Räder zur Basisausstattung..

Der Verkaufsstart in Europa ist für Frühjahr 2011 vorgesehen.

 

 


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen:

www.chevrolet.de


 

Hommage an US-Kombis mit Holzaufbau: Chevrolet Spark Woody bleibt ein Unikat...

 



Peking 2010: Mit der fünfsitzigen Elektro-Van-Studie Chevrolet MPV5 zeigt GM einen familientaugliches Elektroauto...


 
Hybridauto "Volt" der GM-Tochter Chevrolet bereits in der Preproduction. Der Verbrauch soll im Schnitt nur einen Liter Sprit auf 100km betragen...

 
Chevrolet präsentiert Bumblebee-Hommage: Zum Kinostart von "Transformers 2" präsentiert Chevrolet ein Unikat auf Basis des Cruze...

 



Der neue Chevrolet Spark wird Nachfolger des Matiz und feiert seine Weltpremiere im März beim Genfer Autosalon...


 



**Update** Elektroauto mit verlängerter Reichweite: Der neue Opel Ampera kommt 2011...


 

 

________________________