Anzeige:





AutoTest
Kurztest: Ford Galaxy 2,0 EcoBoost SCTi Ghia PowerShift 2010
Neuer Schwung mit Eco-Boost

  • Überarbeitetes Design
  • Überzeugender Eco-Boost-Benzinmotor mit 149 kW (203 PS)
  • Neue Komfort- und Sicherheitssysteme für den neuen Ford Galaxy
  • Die Ecoboost-Familie soll zügig ausgebaut werden
  • Ab Ende Mai bei den Händlern
 


Die Großraumlimousinen Ford Galaxy 2010 mit dezent überarbeitetem Design und LED-Tagfahrlicht im Kurztest

Ecoboost sorgt mit Hochdruck für weniger Verbrauch


Die Grossraumlimousinen zählten in der jüngeren Vergangenheit zu den grossen Verlieren am Automarkt.



Anzeige:


Raumkreuzer haben in der Gunst der Kunden in den vergangenen Jahren einen regelrechten Absturz erlebt, weil die Kunden zu kleineren Vans oder Geländewagen abgewandert sind. Insbesondere Ford mit seinem Van-Duo Ford S-Max und Galaxy hatte sich mit Erfolg gegen den Trend gestemmt.




Seinen Anspruch als eleganter Familien-Van für bis zu sieben Personen stellt der aufgefrischte Ford Galaxy durch eine neu gestaltete Fahrzeugfront jetzt noch stärker in den Vordergrund. Die Kölner schicken lassen ihre Vans mit überarbeitetem Design, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten, neuen Extras und vor allem mit sparsameren Motoren gegen die neu erstarkten Wettbewerber wie Renault Espace, VW Sharan und Touran antreten. Den trapezförmigen unteren Kühlergrilleinsatz zieren feine Chromleisten, während sich die modifizierten Nebelscheinwerfer nahtlos in das Gesamtbild einfügen. Die gehobenen Ausstattungslinien "Ghia"und "Titanium" setzen sich außerdem durch Chrom-Zierleisten für den oberen Kühllufteinlass ab. Abdem 29. Mai gehen die beiden Vans in die zweite Halbzeit.

'
Große (Heck)klappe und viel dahinter



Schon gefahren


Das Highlight von Galaxy und S-Max in der jüngsten Generation ist ein brandneuer und innovativer Eco-Boost-Benzinmotor mit 149 kW (203 PS) und zwei neue "Duratorq"-Diesel mit 140 und 163 PS. Mit der Einführung der beiden Großraumlimousinen am 29. Mai hält auch die neue Motorgeneration Einzug, die durch spürbar mehr Kraft bei deutlich weniger Durst überzeugen und die Euro 5-Norm erfüllen soll. Damit hält der sogenannte Downsizing-Trend nun im gesamten Ford-Programm Einzug. Bislang gab es die sogenannten Eco-Boost-Aggregate nur in den USA, jetzt kommen sie in den überarbeiteten Van-Modellen S-Max und Galaxy auch nach Europa.


Das zweigeteilte Glasdach

 

Als erstes Mitglied der neuen Motorenfamilie feiert der 2,0-Liter-Vierzylinder-Otto in S-Max, Galaxy und dem Mittelklassemodell Mondeo Premiere.

Wir hatten Gelegenheit den neuen Galaxy mit dem neuen 2-Liter Eco-Boost zu fahren. Das moderne Aggregat kombiniert Hochdruck-Benzin-Direkteinspritzung mit einem Turbolader und variabler Nockenwellenverstellung bei relativ kleinem Hubraum. Das wiederum führt zu einem geringeren Verbrauch und damit zu einem niedrigeren CO2-Ausstoß. Im Vergleich zu konventionellen Benzinmotoren sollen Verbrauchsreduzierungen von bis zu 20 Prozent möglich sein - ohne dass der Fahrspaß zu kurz kommt. Eine Hochdruckpumpe in dem brandneuen Triebwerk spritzt den Kraftstoff mit Drücken von bis zu 200 bar über feinste Einspritzdüsen in die Brennräume ein, während der Turbolader einen kräftigen Druck mit über 200.000 Umdrehungen pro Minute aufbaut. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: So sprintet der S-Max mit dem neuen Triebwerk in 8,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Der Topspeed beträgt 217 km/h. Der Normverbrauch des Ford beträgt beträgt laut Hersteller im Drittelmix 8,1 Liter je 100 Kilometer. Diesen wert konnten wir auf unserer Testfahrt nicht überprüfen. Der Bordcomputer gab nach zügiger Überlandfahrt einen Wert von 9,5 Litern an.

Variabel für bis zu seiben Personen: Der neue Ford Galaxy 2010


Kraftvoller und sparsamer Motor

Bisher kam die neue Technik nur bei den amerikanischen V-6-Motoren von Ford zum Einsatz. In wenigen Tagen gibt der erste Eco-Boost-Motor im Ford S-Max und Galaxy seinen Einstand. Der Motor wird sowohl den 2,3-Liter-Vierzylinder mit 118 kW (160 PS) als auch den 2,5-Liter-Fünfzylinder mit 162 kW (220 PS) ersetzen. Eine wichtige Eigenschaft des neuen Motor ist das breit nutzbare Drehzahlband, in einer Charakteristika wie man es bisher nur von den Selbstzündern her kennt. Das maximale Drehmoment von 300 Nm liegt bereits ab 1750 Umdrehungen an und verhält sich damit beinahe wie bei einem modernen Turbodiesel. Damit lässt sich mit dem sportlichen Familien-Van zügig aus niedrigen Drehzahlen heraus beschleunigen, aber auch satte Leistung bei höheren Geschwindigkeiten liegt an - bei relativ sparsamen Verbräuchen. So agiert der Eco-Boost-Motor im Familien-Van auch im Zusammenspiel mit dem automatischen Doppelkupplungsgetriebe "PowerShift" erfreulich agil. Die sanft und ohne Zugkraftunterbrechung schaltende Sechsstufenautomatik passt hervorragend zu dem laufruhigen und geräuscharmen Aggregat. Die kompaktere Bauweise und geringere Reibungsverluste im Vergleich zu Automatikgetrieben mit Drehmomentwandler helfen zusätzlich beim Kraftstoffsparen.


Brandneuer und innovativer Eco-Boost-Benzinmotor mit 149 kW (203 PS) konte im Kurztest überzeugen


Der große Galaxy sprintet mit diesem Motor vehemt vor. Von Anfahrschwäche keine Spur, da schon bei niedrigen Drehzahlen ordentlich Kraft anliegt. Aber auch bei hohen Drehzahlen reagiert der Motor mit einem agiles Ansprechverhalten auf Gaspedalimpulse. Dieser Motor könnte - wie von Ford vermutet - viele Kunden dazu bewegen vom Diesel auf den Benziner umzusteigen. Abgesehen vom Antriebsstrang hat Ford für viele weitere Aufbesserungen bei Galaxy gesorgt.

 


Eine erste Ausfahrt mit dem neuen Ford Galaxy mit Eco-Boost-Motor bereitete uns viel Fahrspass

Fahreigenschaften

Der neue Ford Galaxy besitzt die Agilität eines weit kompakteren Automobils und überzeugt mit fahraktiver und komfortabler Fahrwerksabstimmung. Allenfalls in flotten Kurven muss der Galaxy der Gemütlichkeit seinen Tribut zollen. Das Handling des Ford Galaxy erweist sich als präzise und agil mit leicht zu beherrschenen Lastwechselreaktionen. Für einen Van dieser Größenordnung verfügt der Galaxy über ein bemerkenswert agiles Handling. Vor allem die leichtgängige, genaue Lenkung trägt ihren Teil zur Agilität bei. Die Summe der Fahreigenschaften waren auch schon beim Vorgänger über dem klassenüblichen Standard. Im Rahmen der Modellpflege wurde die Fahrwerksabstimmung nochmalig dezent verbessert.

 

Neues Zubehör, Extras und Preise

Neben dem motorischen Feinschliff aktualisieren die Kölner vor allem die Komfort- und Sicherheitselektronik an Bord der beiden Vans. Seit ihrer Vorstellung im Jahr 2006 haben sich Ford S-Max und Ford Galaxy auch mit ihren modernen Fahrerassistenzsystemen als ideale Familien- und Reisefahrzeuge empfohlen. Die ohnehin umfangreiche Liste an lieferbaren Zusatzfunktionen, die den Komfort und die Sicherheit an Bord positiv beeinflussen, haben die Kölner nun im Rahmen der Modellpflege deutlich ausgeweitet.

Technische Daten Ford Galaxy 2,0 EcoBoost SCTi Ghia PowerShift
Hersteller: Ford
Karosserie: Van, Fünftürig
Motor: EcoBoost mit Turboaufladung
Hubraum: 1.598 ccm
Leistung: 149 kW (203 PS) bei 4.500 UPM
Drehmoment: 300 Nm/ab 1,750 UPM
Von 0 auf 100: Handschalter 8,8 s
Höchstgeschwindigkeit: 217 km/h
Verbrauch (ECE) 8,1 Liter
CO2-Ausstoß PDK 189 g/km
Kraftstoff: Benzin
Schadstoffklasse Euro 5
Leergewicht 1.727 kg
Zuladung 723 kg
Preis: ab 36.600 Euro,-

 

Neu im Programm ist der Toter-Winkel-Warner "Blind Spot Information System". Auf dem Taouchscreen von Radio und Navigation läuft jetzt auch das Bild einer Rückfahrkamera. Ausserdem gibt es eine elektrische Kinder-Türsicherung sowie den Fehlbetankungsschutz Ford Easy-Fuel – bekannt aus Fiesta, Focus, Mondeo und Kuga. Ebenfalls neu ist das schlüssellose Zugangssystem. Gut gefallen hat uns das Premium-Soundsystem mit Subwoofer und 265 Watt Leistung, dass sich zu einem Aufpreis von 315 Euro ordern lässt. Überarbeitet wurde die Klimaautomatik, die nun um einen zusätzlichen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor in der Lenksäule ergänzt wird. Diese ermöglicht eine nochmals sensiblere Regelung des Innenraumklimas.

Selbstbewusst wirkt die Preisgestaltung des neuen Vans. Den Großfamilien-Van Galaxy gibt es zu Preisen ab 30.000 Euro. Mit der von uns gefahrenen Ghia-Ausstattung und dem Eco-Boost-Motor verlangt Ford für den Galaxy schon mindestens 36.600 Euro.

Schon nach den Sommerferien werden dei Vans von dem neuen C-Max unterstützt. Dieser bekommt analog zum S-Max nun auch einen grossen Bruder namens Grand C-Max mit einer dritten Sitzbank.

 

Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen:

www.ford.de


 

 

Technische und optische Auffrischung: Erste Bilder des neuen Ford S-Max und Galaxy. Die Markteinführung erfolgt im Frühjahr 2010..


 



Das Beste kommt zum Schluss: Ford präsentiert 350 PS starken Focus RS 500 auf der AMI Leipzig 2010...


 



Weltpremiere in Detroit: Der neue Ford Focus (Generation 3) kommt als Weltauto erst Anfang 2011 auf den Markt...


 



Neuer Ford Mustang
Modelljahr 2011: Das Muscle-Car wird 25% sparsamer trotz Leistungsplus von 100 PS...


 

IAA: Erste Bilder des Kompaktvan Ford C-Max. Aus der aufregenden Studie iosis Max flossen viele Elemente in das Serienmodell...

 



Ford kooperiert mit Vita Cola in Ostdeutschland und bietet zwei Sondermodelle des Kleinstwagens Ford Ka an...


 


Genf 2009: Ford präsentiert die Konzeptstudie Tourneo Connect mit Elektroantrieb. Die Lithium-Ionen-Phosphat-Batterie ermöglicht eine Reichweite von 160 km...


 

Der GTI-Schreck Ford Focus RS mit 300 PS feiert seine Weltpremiere auf der London Motor Show...

 

600 Exemplare Black Magic in nero-schwarzer Lackierung: Ford bietet limitiertes Modell des Focus CC an...

 


Der facegeliftete Ford Focus bläst zum Sturm auf die Bastion Golf...


 

________________________