Anzeige:





AutoNews
Sidney: Die nächste Generation des Ford Ranger
Pick-up-Premiere auf dem Subkontinent

  • Premiere auf der Australian International Motor 2010 in Sidney
  • Markteinführung in Europa: Ende 2011/Anfang 2012
  • Drei neue Motoren, darunter zwei Duratorq TDCi-Diesel mit bis zu 470 Nm
 


Der neue Ford Ranger


Globale Modell-Offensive von Ford

Die nächste Generation des "Ranger" feiert bei der Australian International Motor Show (14. bis 24. Oktober) in Sidney ihre Publikumspremiere. Ab April 2011 möchte Ford die neue Generation des Pick-ups auch auf den deutschen Markt herausbringen.


Anzeige:


 

 

Nicht nur seit dem VW Amarok erfreuen sich Pick-Ups auch auf dem deutschen Markt zunehmender Beliebtheit. Europaweit erfreut sich die Ford Ranger-Baureihe seit ihrem Debüt im Jahr 1997 anhaltenden Erfolgs. Weltweit zählt dieses Modell seit rund zwei Jahrzehnten zu den erfolgreichs-ten Pick-ups auf dem Markt. Millionen von Kunden schätzen seine Vielseitigkeit und profitieren von seiner Zuverlässigkeit. Der Ford Ranger transportiert selbst schwere und sperrige Ladung, zieht große Anhänger und bewältigt auch unwegsames Gelände.

1,21 Kubikmeter Volumen hat die der Laderaum bis zum Oberkante der Bordwände


Die neue Ford Ranger-Generation wartet unter anderem mit drei für den Ranger neuen Motoren auf. Zwei TDCi-Diesel und ein Benziner, der in Deutschland allerdings nicht angeboten werden wird. Dies sind zum einen ein 3,2-Liter-Diesel Ford Duratorq 15 mit 147 kW (200 PS) und 470 Nm Drehmoment und auch einen Benziner – Ford Duratec 14 - mit 122 kW (168 PS) mit Flexfuel-Technologie, der auch auf Erdgas oder Autogas umgerüstet werden kann.

Ergänzt wird der Generationswechsel mit einem frischen Design sowie einem weiter verbesserten Sicherheitsniveau. Mit neuen Ausstattungsdetails wie zum Beispiel einer Rückfahrkamera, einer Sprachsteuerung, einer in das ESP integrierten Anhänger-Stabilisierungsfunktion und einer adaptiven Zuladungskontrolle verfügt der neue Ford ein Hohes Niveau an Sicherheitstechnologien. Gleichzeitig verwöhnt der vielseitige Pritschenwagen seine Passagiere in puncto Innenraum-Ambiente, Ausstattungsumfang und Fahrkomfort auf einem Niveau, das bislang höherklassigen Pkw-Modellen vorbehalten war.


Der Pick-up verfügt über ein modifiziertes Design, ein überarbeitetes Cockpit und eine verbesserte Komfortausstattung



Serienmäßig sind elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel und ein MP3-kompatibles Audiosystem an Bord. Drei Kabinenvarianten und vier Ausstattungslinien stehen zur Wahl.

Für den Ranger wird es eine Sechs-Gang-Automatik geben, die von Normalbetrieb auf sportlichere Gangart umgeschaltet werden kann. In dem sportmodus schaltet die Automatik später und kann auch von Hand bedient werden. Für den Benziner wird auch eine Fünf-Gang-Handschaltung angeboten werden. Bei den Dieseln ist die Sechs-Gang-Handschaltung Standard.

Die Bodenfreiheit wurde auf 232 Millimeter erhöht, alle Teile des Antriebs liegen geschützt. Ford geht davon aus, dass sich Geländefähigkeiten des Rangers insgesamt verbessert haben. Trotz des auf 3220 Millimeter verlängerten Radstands und der größeren Spur soll der Wendekreis kleiner geworden sein.

Die Ladefläche misst bei der Version mit Doppelkabine 1540 mal 1560 Millimeter. 1,21 Kubikmeter Volumen hat die der Laderaum bis zum Oberkante der Bordwände.

Die nächste Ranger-Generation ist weitgehend baugleich mit dem ebenfalls auf der Australian International Motor Show vorgestellten Mazda BT-50. Über die Preise des neuen Ranger schweigt sich Ford noch aus.


Artikel als PDF downloaden


Weitere Informationen:

www.ford.com


 



Pariser Auto Salon 2010: Mit dem neuen Fiesta RS WRC möchte Ford 2011 bei der WM angreifen...


 



Paris 2010: Erste Bilder des neuen GTI-Jäger Ford Focus ST mit 250 PS...


 



Deutlich mondäner: Der Ford Mondeo kommt ab Herbst 2010 gründlich überarbeitet zu den Händlern...


 



Neuer Schwung trotz downsizing: Erstkontakt mit dem 203 PS starken Ford Galaxy 2,0 EcoBoost SCTi Ghia PowerShift...


 



Zähme das Biest: Der Ford Focus RS500 - mit 350 PS der stärkste Fronttriebler der Welt - im Kurztest...


 



Das Beste kommt zum Schluss: Ford präsentiert 350 PS starken Focus RS 500 auf der AMI Leipzig 2010...


 

 

Technische und optische Auffrischung: Erste Bilder des neuen Ford S-Max und Galaxy. Die Markteinführung erfolgt im Frühjahr 2010..


 



Neuer Schwung trotz downsizing: Erstkontakt mit dem 203 PS starken Ford Galaxy 2,0 EcoBoost SCTi Ghia PowerShift...


 



Weltpremiere in Detroit: Der neue Ford Focus (Generation 3) kommt als Weltauto erst Anfang 2011 auf den Markt...


 



Neuer Ford Mustang
Modelljahr 2011: Das Muscle-Car wird 25% sparsamer trotz Leistungsplus von 100 PS...


 

IAA: Erste Bilder des Kompaktvan Ford C-Max. Aus der aufregenden Studie iosis Max flossen viele Elemente in das Serienmodell...

 



Ford kooperiert mit Vita Cola in Ostdeutschland und bietet zwei Sondermodelle des Kleinstwagens Ford Ka an...


 


Genf 2009: Ford präsentiert die Konzeptstudie Tourneo Connect mit Elektroantrieb. Die Lithium-Ionen-Phosphat-Batterie ermöglicht eine Reichweite von 160 km...


 

Der GTI-Schreck Ford Focus RS mit 300 PS feiert seine Weltpremiere auf der London Motor Show...

 

600 Exemplare Black Magic in nero-schwarzer Lackierung: Ford bietet limitiertes Modell des Focus CC an...

 


Der facegeliftete Ford Focus bläst zum Sturm auf die Bastion Golf...

 

________________________