Anzeige:





AutoNews
Jaguar XF: Dreiliter Diesel
Genügsame Raubkatze mit Ölbrenner

  • 275 PS mit einem Drehmoment von bis zu 600 Newtonmetern
  • Oder: 240 PS mit einem Drehmoment von bis zu 500 Newtonmetern
  • Im Drittelmix nur 6,8 Liter Verbrauch
  • Ab April 2010 zu Preisen ab 51.800 Euro
 


Ab April 2010: Jaguar XF Diesel S 3.0 mit Sportpaket

3,0-Liter Twinturbo-Dieselmotor

Effizienz und Sparsamkeit sind zunehmend Tugenden die auch im Oberklasse-Segment nicht zu vernachlässigen sind. Der neue Jaguar XF mit Dreiliter-Diesel leistet 202 kW (275 PS) mit einem Drehmoment von bis zu 600 Newtonmetern bei einem Verbrauch von nur 6,8 Liter pro 100 km.

Anzeige:



Die Kundschaft von Jaguar präferiert nicht unbedingt die Selbstzünder, sondern tendiert eher zu hubraumstarken und vielzylindrigen Benzinern. Mit dem neuen Sechszylinder-Dieseltriebwerk im Jaguar XF könnte sich das aber durchaus ändern.


Jaguar XF Diesel S 3.0 mit Sportpaket


Souveräne Leistungsentfaltung mit kräftigen Antritt

Jaguar behauptet den "modernsten, effizientesten und stärksten Jaguar-Selbstzünder aller Zeiten" in den XF eingebaut zu haben. Der Jaguar XF Diesel S eröffnet eine besonders kultivierte, sportliche und zugleich sparsame Art automobiler Fortbewegung. Der neue Selbstzünder soll die viertürige Sportlimousine bereits nach 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt haben. Die Höchstgeschwindigkeit des neuen XF Diesel S ab 250 km/h elektronisch abgeregelt. Und dies ist nicht zuviel verprochen. Der neue 3,0-Liter Twinturbo-Dieselmotor ist eine Weiterentwicklung des zum Marktstart zunächst angebotenen 2,7-Liter-Motors. Denn im Vergleich Vorgänger-Aggregat verbraucht das im Motorenwerk Dagenham (bei London) montierte neue Aggregat 12 Prozent weniger Kraftstoff bei gleichzeitig um 33 Prozent erhöhter Leistung. Die CO2-Emissionen sinken damit von 199 auf 179 g/km. Die imposanten Daten sollen sich in der Praxis auch spürbar fühlen lassen: Souveräne Leistungsentfaltung mit kräftigen Antritt und kraftvollen Durchzug. Mit dem neuen Triebwerk wird erstmalig ein V-Motor derartig mittels parallel und sequentiell geschalteter Turbolader derartig aufgeladen. Dazu kommt die Technologie der jüngsten Common Rail-Direkteinspritzung. Die Einspritztechnologie der Generation 3 arbeitet mit Einspritzdrücken von bis zu 2.000 bar und ist dank neuer und besonders schneller Piezo-Düsen in der Lage, pro Verbrennungszyklus bis zu fünf separate Treibstoff-Injektionen zu ermöglichen, um eine besonders gut gesteuerte und gründliche Verbrennung zu erzielen.

Der neue Selbstzünder steht ab April im modellgepflegten Jaguar XF zu Preisen ab 55.100 Euro (brutto) zum Verkauf. Eine geringfügig leistungsreduzierte Version mit 500 Nm und 240 PS steht zu Preisen in Höhe ab 51.800 Euro zur Verfügung.


Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen:

www.jaguar.de


 

Sportliche Limousine mit bärenstarkem Selbstzünder: Der neue Jaguar XF 3.0 Diesel S Luxury im ausführlichen Fahrbericht...

 


Genf 2010: Jaguar XKR Special Edition mit 280 km/h Spitze und deutlich nachgeschärfter Optik...


 
Raubkatze mit viel Power: Wir haben das neue Jaguar XK 5.0 Coupé schon gefahren. Der Modelljahrgang 2010 mit V8-Saugmotor und 385 PS im Kurztest...

 
Erste Infos und Bilder zum neuen Jaguar XJ. Die neue Oberklasse-Limousine ist ab sofort bestellbar und wird Anfang 2010 zu den Jaguar-Händlern kommen...

 



Detroit Auto Show: Die aufsehenerregende Studie C-XF soll bei Jaguar eine neue Ära einleiten...


 




Jaguar XKR Cabrio und Coupé kommt im Herbst...


 

Jaguar X-Type Estate: Der erste Kombi aus dem Hause Jaguar...

________________________