Anzeige:





AutoNews
Der neue Jaguar XJ feiert am 29. Mai seine Markteinführung
Die achte Generation des Jaguar XJ bringt Bewegung ins Luxuswagen-Segment

  • Neue Generation des XJ kurz vor der markteinführung
  • Leichtbauweise über Aluminium-Monocoque-Bauweise
  • V8-Motoren und 3.0 Liter V6 Diesel mit sequentieller Bi-Turbo-Aufladung
  • Zu Preisen ab 76.900 Euro ab dem 29. Mai bei den deutschen Händlern
 


Viertürige Luxuslimousine: Die achte Generation des XJ setzt zum Sprung an

XF im Großformat

Jaguar bringt Ende Mai die achte Generation des XJ auf den Markt. Mit komplett geändertem Design startet die britische Oberklasselimousine am 29. Mai auf dem deutschen Markt.

 

Anzeige:


 

 

Zu Preisen ab 76.900 Euro

Die Preisspanne reicht von 76.900 Euro für den 3,0-Liter-V6-Diesel bis 133.900 Euro für den 5,0-Liter-V8-Kompressor-Benziner. Das neue britische Flaggschiff der Tata-Tochter hat in allen Dimensionen mächtig zugelegt und wächst auf eine beachtliche Fahrzeuglänge von 5,12 Metern. Der neue XJ setzt die Designsprache von XK und XF fort und setzt mit einer Mischung aus modernerem Design, elegantem Luxus sowie moderner Motoren- und Bedientechnik neue Akzente im Markt für sportliche Premiumfahrzeuge. Soviel scheint sicher: Mit neuem Selbstbewusstsein wird die achte Generation des klassischen Jaguar XJ viel Bewegung ins Luxuswagen-Segment.


Leaper: Erst auf dem Heck erkennt der Betrachter die zum Sprung ansetzende Raubkatze



Der XJ befreit sich von den Fesseln der Tradition


Die Engländer setzten für den neuen XJ auf ein radikal neu gezeichnetes Design. Von vorn bleibt das Markensymbol des XJ verborgen, erst auf dem Heck erkennt der Betrachter die zum Sprung ansetzende Raubkatze ("Leaper"). Ansonsten verzichteten die Designer auf überflüssige Ornamente. LED-Leuchteinheiten wölben sich stilvoll über die hinteren Karosserieflanken. Sie bilden drei rote, vertikale Streifen. Die muskulöse untere Hälfte der Limousine steht im Kontrast zum filigranen und höchst eleganten Dachaufbau, der an den Ur-XJ von 1968 erinnert. Eine seitliche, tief angeordnete Sicke soll die langgezogene Silhouette betonen. Markant ist der riesige Kühlergrill an der Front.

Zu den neuen Bedienkonzepten gehört ein hoch auflösendes TFT-Display

 

Modernisierter Innenraum

Passedn zum markanten Außendesign gibt es einen modernisierten Innenraum. Im Interieur treffen die Insassen auf eine moderne Interpretation der für britische Fahrzeuge typische Holz/Leder-Kombination. Abgerundet wird das Ambiente durch moderne Applikationen in Chrom oder Klavierlack. Das neue Panorama Glasdach durchflutet den Innenraum zusätzlich mit Licht. Der bereits im XF und XK eingeführte JaguarDrive Selector ersetzt nun auch im XJ den konventionellen Automatik-Wählhebel. Zu den neuen Bedienkonzepten gehört ein hoch auflösendes TFT-Display, auf das die Instrumente virtuell, aber sehr realitätsnah aufgespielt werden, sowie ein zentraler Touchscreen mit "Dual-View"-Display. Der zweiseitige Bildschirm aus der Bosch-Entwicklung kann von Fahrer und Beifahrer getrennt betrachtet werden. Während der Fahrer das Navi verfolgt, sieht sich der Beifahrer beispielsweise eine TV-Sendung an.



Der JaguarDrive Selectorersetzt nun auch im XJ den konventionellen Automatik-Wählhebel

Neuer 3.0 Liter V6 Diesel mit sequentieller Bi-Turbo-Aufladung

Drei mit einer Sechsgang-Automatik gekoppelten Motor-Varianten stehen für den neuen Jaguar XJ zur Wahl. Großen Zuspruch dürfte als einstiegmotor der neue 3.0 Liter V6 Diesel mit weltweit erstmals realisierter sequentieller Bi-Turbo-Aufladung finden. Mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 7,0 Liter/100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 184 g/km ist er extrem sparsam. Der 275 PS starke AJ V6D Gen III-Motor mit 3.0 Liter Hubraum ist ein techologisches Glanzstück. Der mit 2.000 bar Druck einspritzende Selbstzünder verfügt weltweit erstmals an einem V-Motor realisierte Aufladung über parallel und sequentiell geschaltete Turbolader. Bei Fahrten mit konstanter Drehzahl im Stadtverkehr oder auf dicht befahrenen Autobahnen erledigt ein größerer Dank variabler Turbinengeometrie besonders schnell ansprechender Lader die Arbeit alleine. Erst wenn die Motordrehzahl auf über 2.800 U/min steigt, tritt der zweite, kleinere und mit fest stehenden Schaufeln ausgestattete Verdichter binnen 300 Millisekunden zusätzlich in Aktion. Einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,4 Sekunden stehen mit 7,0 Liter/100 km und 184 g/km herausragende Werte für Durchschnittsverbrauch und CO2-Ausstoß gegenüber.

Zudem gibt es einen fünf Liter großen Achtzylinder, der als Sauger 385 PS leistet. Dieser beschleunigt den XJ in 5,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Laut Herstellerangaben beträgt der Durchschnittsverbrauch 11,4 Liter. Dies entspricht einer CO2-emission von 264 g/km.

Das Top-Modell Jaguar XJ Supersport wird von einem 510 PS starken Kompressor-V8 angetrieben. Dieser beschleunigt den XJ in 4,9 Sekunden auf 100 km/h. Der Durchschnittsverbrauch wird von Jaguar mit 12,1 Liter (entspricht 289 g/km CO2) angegeben.



Die muskulöse untere Hälfte der Limousine steht im Kontrast zum filigranen Dachaufbau

Verbrauchsmindernd wirkt sich bei allen modellen die Leichtbauweise der weiterentwickelten Aluminium-Monocoque-Bauweise aus. Sie reduziert das Gesamtgewicht um ca. 150 Kilogramm. Mit 1755 Kilo in der Basis bleibt die Luxuslimousine damit deutlich unter zwei Tonnen. Der neue Selbstzünder ist in den Ausstattungsvarianten Luxury, Premium Luxury, Portfolio sowie Supersport bestellbar. Der V8-Sauger wird in den Varianten Premium Luxury oder als Portfolio angeboten. Der V8-Kompressor steht dagegen ausschliesslich als Supersportin der Liste.

Für das unnachahmliche Jaguar Fahrgefühl sorgen eine Luftfederung, ein adaptives Dämpfersystem, eine sehr direkte Servolenkung und die sanft schaltende ZF-6-Stufen-Automatik, die jetzt auch über Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann.

Die Preise für den Jaguar XJ beginnen bei 76.900 Euro

Serienmäßig verfügt der XJ über Xenon- Licht, Navigation, Leder und Schiebedach. Für einen Aufpreis von rund 4.000 Euro gibt es einige Motorvarianten auch in einer gestreckten Version mit 5,25 Metern Länge.

Es wird spannend zu beobachteh sein welchen Zuspruch der neue XJ erfahren wird. Gerade einmal 265 Einheiten des Vorgängermodells sind im vergangenen Jahr deutschlandweit verkauft worden. um das zu ändern hat sich Jaguar Deutschland zur Markteinführung einige Aktionen einfallen lassen.

Der neue XJ ist ab 29. Mai bei den Jaguar Händlern erhältlich. Die Preise starten bei 76.900 Euro für den XJ 3.0 Liter V6 Diesel Luxury, die Spitzenversion, der 5.0 Liter V8 Kompressor Supersport, ist ab 133.900 Euro erhältlich.


Artikel als PDF downloaden


Weitere Informationen:

www.jaguar.de


 

Erste Infos und Bilder zum neuen Jaguar XJ. Die neue Oberklasse-Limousine ist ab sofort bestellbar...

 

Sportliche Limousine mit bärenstarkem Selbstzünder: Der neue Jaguar XF 3.0 Diesel S Luxury im ausführlichen Fahrbericht...

 


Genf 2010: Jaguar XKR Special Edition mit 280 km/h Spitze und deutlich nachgeschärfter Optik...


 



Genügsames Raubkatze mit Ölbrenner: Der Jaguar XF Diesel S 3.0 mit twinaufgeladenem Dreiliter Diesel und Sportpaket..


 
Raubkatze mit viel Power: Wir haben das neue Jaguar XK 5.0 Coupé schon gefahren. Der Modelljahrgang 2010 mit V8-Saugmotor und 385 PS im Kurztest...

 



Detroit Auto Show: Die aufsehenerregende Studie C-XF soll bei Jaguar eine neue Ära einleiten...


 




Jaguar XKR Cabrio und Coupé kommt im Herbst...


 

Jaguar X-Type Estate: Der erste Kombi aus dem Hause Jaguar...

 

________________________