Anzeige:





MotorSport
Land Rover Freelander 2011 - Facelift mit Frontantrieb
Der überarbeitete Premium-Offroaderist jetzt auch ohne Allrad zu haben

  • Optisch und technisch aufgebessert
  • 3,2-Liter-i6-Benziner erfüllt nun ebenfalls die Euro-5-Norm
  • Freelander eD4 in E-Ausstattung ab 28 200 Euro
  • Freelander TD4 mit 110 kW (150 PS) ab 29 900 Euro
  • Freelander SD4 mit 140 kW (190 PS) ab 36 400 Euro

 


Freelander Modelljahrgang 2011

Sinnvoller Traditionsbruch


Die britische Marke Land Rover bricht mit einer mehr als 60 Jahre gepflegten alten Tradition und bringt das erste Mal in der Unternehmensgeschichte ein Modell mit Frontantrieb auf den Markt. Allrad hat bekanntlich nicht nur Vorteile, da es den Verbrauch nach oben treibt.


Anzeige:


 

Kompakter Premium-Offroader

Mit optional nur zwei angetriebenen Rädern kommt der neue Freelander auf Wunsch deutlich günstiger und sparsamer daher. Ein neuer, hocheffizienter 2,2-Liter-Turbodiesel in zwei Leistungsstufen, ein neues Einstiegsmodell mit Zweiradantrieb und ein flott aufgefrischtes Karosseriedesign markieren den Modelljahrgang 2011 des Land Rover Einstiegsmodells.


Der SD4 mit Allradantrieb wurde ebenfalls einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen


Mit dem neuen Basismodell des frontgetriebenen Freelander eD4 sowie auch mit dem 110 kW (150 PS) oder 140 kW (190 PS) starken neuen Dieselantrieb ist zu erwarten, dass der kompakten Premium-Offroader weiterhin auf einer Erfolgswelle schwimmen wird. Das hochmoderne, besonders laufruhige und effiziente Triebwerk bietet in beiden Ausführungen 20 Nm mehr Drehmoment als der bisherige Freelander-Diesel.


Die Triebwerke für den neuen Land Rover Freelander wurden von Grund auf überarbeitet und neu abgestimmt



Die Triebwerke wurden von Grund auf überarbeitet und neu abgestimmt, um reichlich Leistung mit geringen Emissionen und einem niedrigen CO2-Ausstoß in Einklang zu bringen. Beide neuen Freelander-Diesel erfüllen selbstredend die Euro-5-Abgasnorm. Auf technischer Seite trug dazu die Integration eines neuen Turboladers mit variabler Geometrie ebenso bei wie die serienmäßige Ausrüstung mit Dieselpartikelfiltern mit katalytischer Beschichtung. Die Verwendung der Steuerungselektronik IPMS (Intelligent Power Management System) sorgt darüber hinaus für eine "clevere"Aufladung der Batterie: Wann immer möglich, wird die Batterie mithilfe beim Bremsen wiedergewonnener kinetischer Energie geladen.


Im Innenraum bietet der Freelander 2011 eine neu gezeichnete Armaturentafel mit aufgefrischtem Look

Noch leiser und verbrauchsärmer

Die umfassenden Detailmodifikationen an den neuen Dieselaggregaten des Freelander führten zu Verbesserungen bei Verbrauch, Emissionen und Laufruhe. So verringerte sich das Motorgeräusch um 2 dB. Weiterhin sank der CO2-Ausstoß gegenüber dem bisherigen Turbodiesel beim neuen 2,2-Liter mit Schaltgetriebe um acht Prozent auf 165 g/km, während sich TD4 und SD4 mit Automatik sogar um 14 Prozent auf 185 g/km verbesserten.

Der neue Einstiegs-Landrover Freelander e4D kommt serienmäßig mit Sechsgang-Schaltung und Start-Stopp-Automatik und ist ab sofort zu Preisen ab 28.200 Euro bestellbar. Der überarbeite Diesel soll dem e4D eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h ermöglichen und spurtet in 11,7 Sekunden auf Tempo 100. Der Frontantrieb spart auch Gewicht und redziert das gesamtgewicht des kleinen Landy um 75 Kilo, was ebenfalls dem Verbrauch zu Gute kommt. Laut Werksangaben soll der Land Rover im Drittelmix mit 6 Litern Diesel auf 100 Kilometern begnügen. Damit brilliert der Brite mit einem für diese Fahrzeugklasse extrem niedrigen CO2-Ausstoß von 158 g/km.

Der SD4 mit Allradantrieb wurde ebenfalls einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen. Den neuen Freelander TD4 mit 140 kW (190 PS) gibt es ausschließlich mit der komfortablen Sechsstufenautomatik. In der Variante beginnen die Preise hier dann ab 36.400 Euro.

3,2-Liter-i6-Benziner erfüllt nun ebenfalls die Euro-5-Norm

Als Alternative zu den neuen Dieselaggregaten steht für den Freelander in der Generation 2011 unverändert der kultivierte 3,2-Liter-Reihensechszylinder zur Wahl. Das i6-Benzinertriebwerk wurde von den Land Rover-Ingenieuren neu abgestimmt und erfüllt jetzt ebenfalls die Euro-5-Abgasnorm. Leistung und maximales Drehmoment blieben mit 171 kW (233 PS) bzw. 317 Nm unverändert. Mit dem modernen Sechszylinder beschleunigt der Freelander in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von exakt 200 km/h.

Exterieur

An der markanten Karosserie zeigt sich der Freelander im neuen Modelljahr deutlich aufgefrischt. Attraktive Akzente setzen ein neues Design an Frontstoßfänger und Kühlergrill, optimierte Front- und Heckleuchten, zusätzliche in Wagenfarbe lackierte Elemente und neue 18- bzw. 19-Zoll-Leichtmetallräder. Zudem erhielt die Farbpalette Zuwachs mit den Lacktönen "Kosrae Green", "Baltic Blue" und "Fuji White".

Optimierter Innenraum

Im Innenraum bietet der Freelander 2011 verschiedene neue Designs und Bezüge der Sitze sowie eine neu gezeichnete Armaturentafel mit aufgefrischtem Look und noch besser ablesbaren Instrumenten. An die Spitze der Ausstattungspalette steht das neue „Premium Pack“. Es umfasst eine „Windsor“-Lederausstattung mit acht- bzw. sechsfacher elektrischer Verstellung der Vordersitze, hochwertige Teppich-Fußmatten und ein Mittelkonsolenfach mit Abdeckung.




Weitere Informationen:

www.landrover.de


 



Land Rover präsentiert Range Rover Evoque. Erste Infos und Bilder des Baby Range...


 



Land Rover startet Ende 2010 Testbetrieb des Range Rover Sport mit Diesel-Hybrid-Antrieb als "e_range"...


 



Land Rover und Jaguar gehen auch 2010 wieder gemeinsam auf Schlössertour...


 

Echter Offroader mit gezügeltem Durst: Der erste "grüne" Land Rover Freelander TD4_e Stopp/Start im Test...

 
Markteinführung parallel zur IAA: Land Rover stellt das Facelift für Discovery, Range Rover Sport und Range Rover zum Modelljahr 2010 vor...

 



Start-Stopp-Automatik für Land Rover Freelander. Ab Mai in allen Freelander-Modellen mit Dieselmotor...


 



Neuer Diesel und aufgewertetes Interieur: Der Land Rover Defender wird zum Modelljahr 2007 kräftig modernisiert...


 

Nicht nur im Gelände ein Alleskönner: Der Land Rover Discovery3 TDV6 HSE im ausführlichen Fahrbericht...

 




Land Rover zeigt den neuen Freelander...


 


Die fünfte Modellreihe aus dem Hause Land Rover: Der neue Range Rover Sport...


 


Range Stormer
: Neue Desingnstudie von Land Rover...

 



Neuer Diesel und aufgewertetes Interieur: Der Land Rover Defender wird zum Modelljahr 2007 kräftig modernisiert...


 

________________________