Anzeige:





AutoNews
CLS 63 AMG - die zweite Generation
Power-Version der Coupé-Limousine

  • Neuer 5,5-Liter-Biturbo-V8 mit 525 PS
  • Bis zu 557 PS mit Performance-Package
  • Verbrauch im Drittelmix von 9,9 Litern
  • Zur Markteinführung das limitierte Sondermodell "Edition 1"
  • Marktstart im Frühjahr 2011
 


Der neue Generation des Mercedes CLS 63 AMG


Über-CLS bietet Luxus und Kraft im Überfluss

Mit dem viertürigen Coupé CLS erschloss Mercedes das neue Segment der viertürigen Coupés. Mit der zweiten Generation des CLS, schieben die Schwaben auch gleich die Topversion hinterher.


Anzeige:


 

Auf der Auto Show in Los Angeles vom 19. bis 28. November 2010 debütierte der aufgeladene CLS 63 AMG. Der 5,5-Liter-Biturbo-V8 leistet bis zu 557 PS (mit Performance-Package) und knackt damit locker die 300-km/h-Marke. Neben der tollen Optik bietet der CLS 63 AMG auch innere Werte, die überzeugen könnten. denn trotz der Mehr-Power soll der CLS 63 AMG deutlich sparsamer geworden sein. Die Coupé-Limousine startet im März 2011 - zu Preisen ab ungefähr 110.000 Euro.

Optisch wird der CLS 63 AMG auf Sportlichkeit getrimmt

 

Designmerkmale unter Verzicht auf dezente Zurückhaltung

Optisch wurde der CLS 63 AMG behutsam aber unverkennbar auf Sportlichkeit getrimmt. Wegen der breiteren Spur an der Vorderachse sind die Kotflügel des CLS AMG eigenständig geformt.
Der Schriftzug "V8 Biturbo" macht dem kenner klar um was für ein Produkt aus Affalterbach es sich hierbei handelt. Vom Rest der Baureihe unterscheidet sich der Power-CLS desweiteren durch eine eigenständige Motorhaube und eine spezielle Frontschürze mit schwarz lackierter Querstrebe. Am Heck fallen der Diffusoreinsatz, die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel und die Sportabgasanlage auf. Zur Serienausstattung gehören unter anderem LED-Scheinwerfer und Ledersportsitze. Das neue AMG-Lenkrad mit drei Speichen und abgeflachtem Kranz ist optional in Alcantara ausgeführt.

Cockpit des Mercedes CLS 63 AMG

Highperformance Voll-LED-Scheinwerfer

Bei den Scheinwerfern übernehmen serienmäßig 71 LEDs alle Lichtfunktionen. Gesteuert werden die LEDs vom Intelligent Light Assist, der Verteilung und Helligkeit an die aktuelle Fahrsituation anpasst. Auch das Fernlicht übernehmen die Dioden. Im Vergleich zu einer konventionellen Xenonlampe strahlen die lichtemittierenden Dioden deutlich länger und heller bei einem erheblich geringeren Strombedarf.


Schaltwippen am Lenkrad

Downsizing: Neuer 5,5-Liter-V8 mit doppelter Turboaufladung

Obwohl sich der neue CLS 63 AMG den Namen mit seinem Vorgänger teilt, gibt es unter der Haube einen deutlichen Unterschied. Dort arbeitet nicht wie bisher der Achtzylinder-Saugmotor mit 6,2 Liter Hubraum, sondern ein neu entwickelter 5,5-Liter-V8 mit doppelter Turboaufladung. Das intern M 157 genannte Aggregat stellt 525 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmeter bereit. Trotz der gegenüber dem Vorgängermodell um elf PS gesteigerten Leistung soll sich der Durst des neuen CLS 63 AMG um 4,6 Liter reduziert haben. Der Motor soll dank Benzin-Direkteinspritzung, Start-Stopp und einem effizienteren Getriebe 4,6 Liter weniger verbrauchen als der Vorgänger. Der Verbrauch ist für beide Leistungsversionen des Biturbo-V8 identisch. Der Durchschnittsverbrauch im Drittelmix beträgt laut Herstellerangaben nun 9,9 Liter auf 100 Kilometer. Dies entspricht einer C02-Emission von 232 Gramm CO2 pro Kilometer. Weitere Maßnahmen zur Verbrauchsreduktion sind ein spezielles Generatormanagement und eine Servolenkung, die nur beim Lenken arbeitet.


Wegen der breiteren Spur an der Vorderachse sind die Kotflügel des CLS AMG eigenständig geformt

Zur Sicherheitsausstattung gehören unter anderem ein Totwinkel-Warner und ein Spurhalteassistent, der an den Schleuderschutz ESP gekoppelt ist und das Fahrzeug bei unbeabsichtigtem Verlassen der Spur durch Abbremsen eines einzelnen Rads zum Geradeauslauf zwingt. Um die Verzögerung kümmert sich beim CLS 63 AMG optional eine Keramik-Verbundbremsanlage.

Zur Einführung des CLS 63 AMG im März 2011 wird es eine limitierte "Edition 1" geben. Diese umfasst neben Sportsitzen mit Designo-Leder, ein Alcantara-Innenhimmel und Zierelemente in Carbon/Klavierlack eine Matt-Lackierung in der neuen Farbe "Manganitgrau shape". Die Mattierung wird anders als bei vielen anderen Herstellern nicht per Folierung erzielt.


Promo-Trailer Mercedes AMG

 

Artikel als PDF downloaden



Weitere Informationen:

www.mercedes-amg.de


 

Erste offizielle Bilder des neuen Mercedes CLS. Bestellstart ab Mitte September 2010...

 


Mercedes-Benz SLS AMG GT3 - Der Flügeltürer für die Rennstrecke ist bei allen Rennserien nach dem FIA-GT3-Reglement zugelassen...


 
Mercedes-Benz SLS AMG: Bis 2015 soll der Supersportwagen SLS eDrive mit reinem Elektroantrieb auf den Markt kommen...

 



Schwäbischer Dampfhammer - Der neue E 63 AMG mit 525 PS sorgt ab August für alltagstauglichen Fahrspass..


 



Mercedes S 63 AMG und S 65 AMG: Die modellgepflegten Topversionen der Mercedes S-Klasse werden ab Juni 2009 sparsamer und sicherer...


 

Für Superreiche mit Rennstrecken-Ambitionen: Der italienische Rennsportwagen Pagani Zonda R mit AMG V12 und einer Leistung von 650 PS...


  AMG stellt gleich drei PS-starke Mercedes-Modelle vor: SL 65 AMG Black Series sowie die beiden ML-63 AMG Sondermodelle 10th Anniversary und Performance Studio...

 

Für Superreiche mit Rennstrecken-Ambitionen: Der italienische Rennsportwagen Pagani Zonda R mit AMG V12 und einer Leistung von 650 PS...


 

Feinschliff und mehr Fahrdynamik für den Mercedes SLK 55 AMG ab April 2008...

 

 


Das "Hohe C" kultivierter Kraftentfaltung
- C 63 AMG kommt 2008...


 



Zwei besondere Hochleistungs-Automobile zum 40. Geburtstag von AMG: Mercedes CL 65 AMG sowie CLK 63 AMG Black Series...



 

________________________