Anzeige:





AutoNews
Genf 2010: Studie zum BMW 5er Vollhybrid
Weltpremiere des "Concept 5 Series ActiveHybrid"

  • Die nächste Generation der BMW ActiveHybrid Technologie
  • Elektromotors mit 40 kW (54 PS) plus
  • Reihensechszylinder-Turbomotor mit ca. 300 PS
  • Hochvoltspeicher versorgt den Elektromotor und das Bordnetz
  • Seriennahe Studie könnte in einem Jahr in Serie gehen
 


Die BMW 5er Vollhybrid-Studie "Concept 5 Series ActiveHybrid" ist bereits sehr seriennah


Weltpremiere auf dem Autosalon Genf

BMW führt im Gepäck zum Genfer Automobilsalon (04. bis 14. März 2010) eine (Voll)Hybridstudie mit. Eines des Besonderheiten des Concept 5 Series ActiveHybrid ist eine vorausschauende Steuerung des Energiemanagements zur weitergehenden Effiziensteigerung.

Das Antriebssystem der seriennahen Limousinen-Studie orientiert sich an dem des größeren ActiveHybrid X6. Die Studie kann als Vollhybrid kurze Strecken völlig ohne Verbrennungsmotor zurücklegen. Rein elektrisches Fahren in einem BMW ist bislang nur mit dem SUV-Coupé X6 möglich. In Sachen Hybrid-Antrieb geben die Bayern nun mächtig Gas. Bereits in einem Jahr soll die Serienversion des BMW 5er Hybrid folgen.


Anzeige:


Reihensechszylinder ist mit einem 40 kW (54 PS) starken Elektromotor gekoppelt

Der Reihensechszylinder ist mit einem 40 kW (54 PS) starken Elektromotor gekoppelt, der seine Leistung beim Beschleunigen unterstützend abgibt (Boost-Funktion). In Schub- und Bremsphasen lädt der Elektroantrieb einen Hochvoltspeicher, der in der Nähe der Hinterachse untergebracht ist. Der Hochvoltspeicher versorgt neben dem Elektromotor auch das Bordnetz des Fahrzeugs mit Strom. Damit soll eine hohe Sicherheit und eine günstige Gewichtsverteilung erreicht werden. Das Antriebssystem des BMW Concept 5 Series ActiveHybrid besteht aus einem ca. 300 PS starken Reihensechszylinder-Benzinmotor mit TwinPower Turbo Technologie, einem Achtgang-Automatikgetriebe und einem Elektroantrieb. Der Elektromotor findet im Gehäuse der ZF-Achtgangautomatik Platz und bietet neben seinen kurzen Alleingängen dem Verbrennungsmotor Hilfe beim Anfahren und Beschleunigen. Die Integration der BMW ActiveHybrid Technologie sorgt für circa 10 Prozent reduzierte Verbrauchs- und Emissionswerte.

Die in Genf vorgestellte Hybridlösung stellt eine eigenständig entwickelte, BMW-exklusive Lösung dar

 

Das besondere Energiemanagement des BMW Concept 5 Series ActiveHybrid

Das Energiemanagement des BMW Concept 5 Series ActiveHybrid besitzt die Fähigkeit, die Energie-Strategie nicht nur an die aktuelle, sondern auch an eine unmittelbar bevorstehende Fahrsituation anzupassen. Hierzu kommt eine vorausschauende Analyse der Fahrsituation zum Einsatz. Die Daten stammen von der Motor- und Fahrwerkssteuerung sowie von den Sensoren der an Bord befindlichen Fahrerassistenzsysteme. Ermittelt das System beispielsweise, dass eine längere Gefällestrecke auf bevorsteht, wird schon eine gewisse Zeitspanne vor Erreichen dieser Fahrsituation der Ladezustand des Hochvoltspeichers so intelligent gesteuert, dass die Bremsenergie durch das System mit maximaler Effizienz zurück gewonnen werden kann. Ebenso kann rechtzeitig vor dem Erreichen des Fahrtziels eine möglichst vollständige Aufladung des Hochvoltspeichers bewirkt werden, um in der Zielzone einen maximalen elektrischen Fahrbetrieb zu ermöglichen. Durch die Vorausschau wird die elektrische Reichweite um bis zu 30 Prozent erhöht.


Der Hochvoltspeicher ist in der Nähe der Hinterachse untergebracht


Darüber hinaus erschließt eine hybrid-spezifische Auto/Start/Stopp Funktion zusätzliches Effizienz-Potenzial durch konsequentes Abschalten des Verbrennungsmotors beim Halt an Kreuzungen oder im Stau. Das Klima regelt die bereits beim BMW ActiveHybrid 7 realisierte Standklimatisierungs-Funktion. Der Innenraum läßt sich auch im Stand per Fernbedienung kühlen. Ein Konzept, das BMW bereits beim Concept ActiveE vorgestellt hat.

Unverkennbar als der BMW unter den Hybrid-Fahrzeugen seines Segments

Die Hybridlösung stellt eine eigenständig entwickelte, BMW-exklusive Lösung dar, die spezifisch den Anforderungen des Einsatzes in einer dynamischen Limousine der oberen Mittelklasse gerecht werden soll.
Über den Zeitpunkt zu wann der Hybridantrieb in Serie gehen soll, halten sich die Bayern noch bedeckt. Da die Studie relativ seriennah ist wäre dies bereits voraussichtlich in ungefähr einem Jahr möglich.

Artikel als PDF downloaden


Weitere Informationen:

www.bmw.de


 



Die BMW 3er Reihe wird ab Frühjahr 2010 aufgewertet: Gezielte Design-Modifikationen und erweitertes Motorenangebot auch für Coupé und Cabrio
...


 

BMW Z4 sDrive 35is mit M Sportpaket und 340 PS. Neues Topmodell des Roadsters mit Twinturbo und Overboost...

 



Schöner und leistungsstärker: Umfangreiches G-Power Programm für den neuen BMW Z4/E89...


 



BMW: Die Markteinführung des Z4 Coupé erfolgt bereits im Juni 2006....


 



Die neue BMW 5er Limousine ab 39.950 Euro
: So elegant und sparsam wird BMWs obere Mittelklasse ab dem März 2010...


 
Supersparsportwagen für die IAA: Der BMW Vision Efficient Dynamics ist eine sportliche Plug-in-Hybrid-Studie mit nur 3,4 Litern Verbrauch...

 
Noch weitere optische Verfeinerung: Der Tuning-Spezialist JMS hat sich der BMW 3er Modelle E 92 und E 93 mit M-Technik angenommen...

 



Der neue BMW X1 kommt zu Preisen ab 29.550 Euro. Der Kompakt-SUV kommt Ende Oktober 2009 auf den Markt...


 

Die BMW 1er Reihe Modelljahrgang 2010. Neue Motoren und Basismodelle für das 1er Coupé ab September 2009...

 



Sportiv und extravagant - nicht nur für das BMW 3er Cabrio:
Das attraktive schwarz-polierte Leichtmetallrad Autec Ios mit Dunlop SP Sport Maxx TT...


 

Die Studie BMW Concept 5 Series Gran Turismo debütiert auf dem Genfer Auto-Salon und gibt bereits einen Ausblick auf den kommenden neuen 5er...


 

Kurze Fahrvorstellung: BMW Coupé 135i mit 306 PS starken Dreiliter-Biturbo-Sechszylinder...

 


M-Paket nun für BMW 3er Cabrio und Coupé orderbar...


________________________