Anzeige:





AutoNews
Neues Sportwagen-Spitzenmodell: Porsche 911 Turbo S
Mehr Dynamik und Aufwertung der Serien-Ausstattung

  • Supersportwagen mit Leistungsplus und Vollaustattung
  • Sechszylinder-Boxer-Motor mit 390 kW (530 PS)
  • In 3,3 Sekunden von null auf 100 km/h
  • Ab Mai 2010 zu Preisen ab 173.241 Euro (Coupé) und 184.546 Euro (Cabrio)
 


Steht ab Mai 2010 bei den Händlern: Der neue Porsche 911 Turbo S mit 530 PS


Wiederbelebtes Top-Modell des Porsche 911 Turbo


Als absolutes Top-Modell des Sportwagens Porsche 911 Turbo reanimiert der Stuttgarter Sportwagernbauer die Version Turbo S. Herzstück ist sein von zwei Abgasturboladern mit variabler Turbinengeometrie aufgeladener Sechszylinder-Boxermotor, dessen Leistung gegenüber dem "normalen" 911 Turbo auf 390 kW (530 PS) um 30PS gesteigert wurde.

Anzeige:

 


Mit 530 PS auf Augenhöhe mit dem nicht mehr gebauten Porsche 911 GT2

Damit liegt der Turbo S leistungsmäßig auf Augenhöhe mit dem nicht mehr gebauten Porsche 911 GT2 mit Heckantrieb und zwei Sitzen. Das maximale Drehmoment des neuen Turbo S liegt bei 700 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 315 km/h erreicht. Den Verbrauch geben die Schwaben mit 11,4 Litern je 100 Kilometer an.




Als Coupé und Cabrio erhältlich: Das neue Spitzenmodell Porsche 911 Turbo S


Trotz Leistungsplus kein Mehrverbrauch

Trotz Leistungsplus bedeutet dies demnach den exakt gleichen Durst wie der etwas schwächere 911 Turbo. Der 911 Turbo S ist ausschließlich mit Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) erhältlich, das die Antriebsmomente auf den Allradantrieb Porsche Traction Management (PTM) überträgt. Für noch weiter optimierte Fahrsicherheit sorgen dynamische Motorlager und das Porsche Torque Vectoring (PTV) einschließlich mechanischer Quersperre an der Hinterachse. In Verbindung mit der Launch Control des ebenfalls serienmäßigen Sport Chrono Paket Turbo sprintet der 911 Turbo S in 3,3 Sekunden von null auf 100 km/h und in 10,8 Sekunden von null auf 200 km/h.Als Bremsanalage serienmäßig ist in dem Turbo S die besonders leichte und fadingstabile Keramik-Bremsanlage Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) verbaut.


Porsche Turbo S: Exklusive Bi-Color-Lederinnenausstattung in den Farbkombinationen Schwarz/Crema

Dazu verfügt das neue Topmodell serienmäßig über alle Extras, die für den Turbo optional erhältlich sind. Die Serienausstattung - darunter dynamisches Kurvenlicht, 19-Zoll-Räder im RS Spyder-Design mit Zentralverschluss, ein Dreispeichen-Sportlenkrad mit Schaltpaddles, adaptive Sportsitze, Tempostat, CD-/DVD-Wechsler sowie eine exklusive Bi-Color-Lederinnenausstattung in den Farbkombinationen Schwarz/Crema oder Schwarz/Titanblau - werten die erste Turbo S-Version seit fünf Jahren deutlich auf. Diese Vollaustattung hat seinen Preis: Mindestens 173.241 Euro (brutto) muss der geneigte Sportwagenfaherr dafür hinblättern. Ab Mai der Superturbo in den Varianten Coupé und Cabrio beim Händler. Seine Premiere feiert er auf dem Genfer Automobilsalon (4. bis 14. März).


Artikel als PDF downloaden

Weitere Informationen:

www.porsche.de


 

Porsche setzt auch in der Motorsport-Saison 2010 unverändert auf den Kundensport: Der neue Porsche 911 GT3 R wird nach der Premiere in Birmingham komplett rennfertig an die Kunden ausgeliefert...


 

Porsche 911 GT3 R - Langstreckentauglicher Rennsportbolide mit 480 PS und vereinfachtem Handling...

 

Sportwagen nahe der Perfektion: Porsche 911 Carrea S Coupé (997/2) im ausführlichen Fahrbericht...

 
Kraftkur und Doppelkupplungsgetriebe für die neue Modellgeneration des Porsche 911. Das heckgetriebene Carrera S Cabriolet 997/2 im Kurztest...

 

Porsche Boxster Spyder - Puristischer Leichtbau-Sportwagen kommt im Februar 2010 als dritte offene Version der Boxster-Baureihe...

 
Mattschwarze Lackierung im Fünf-Speichendesign: Exklusive Gemballa Designräder GT Sport und GT Sport-R in 20 und 22 Zoll für den Porsche Panamera..

 
Kurztest: Mehr Leistung, mehr Dynamik und deutlich weniger Verbrauch. Wir haben auf Sizilien schon die dritte Generation des Porsche Boxster S mit 310 PS und PDK gefahren...

 

Schon gefahren: Der Porsche für Geniesser - Porsche 911 Targa 4 und 4S (997/2) im Kurztest...

 

Ab Oktober 2008 auf allen Vieren: Die neue allradgetriebene Generation des Porsche Carrera 4 und Carrera 4S im Kurztest...

 
Die perfekteste Symbiose aus Rennwagen und Cabriolet: Das 480 PS starke Porsche 911 Turbo Cabriolet (997) im ausführlichen Fahrbericht...

 

Porsche Cayenne GTS mit 405 PS im Kurztest. Wir fuhren bereits die jüngste Variante des sehr sportlichen SUV...

 




Schon gefahren: Der neue Porsche 911 (997) Targa 4S im Kurztest...


 




Schon gefahren: Neuer Porsche Cayman "ohne S" im Kurztest...


 




Schon gefahren: Neuer Porsche 911 Turbo im Kurztest...


 


Fahrbericht: Das Porsche 911 Carrera 4 S Cabriolet ist die leistungsstarke Allradvariante der deutschen Sportwagenikone in der besonders attraktiven Stoffdach-Variante...


 




Angetestet: Das neue Porsche Coupé Cayman S...


 




Schon gefahren: Die die beiden neuen allradgetriebenen Porsche 911 Cabriolets Carrera 4 und Carrera 4s der 997er Baureihe...


 



Angetestet: Das neue Porsche 911 Carrera Cabriolet Typ 997...

 

Schon gefahren: Porsche Boxster der zweiten Generation. Dezenter Leistungszuwachs und behutsam geänderte Optik...

 


Fahrbericht des Porsche 911 Carrera 4S: Eines der sportlichsten Cabriolets der Welt...


Fahrbericht des Porsche Boxter: Wir haben nachgeprüft was die Zuffenhausener nach 6 Jahren Bauzeit im Rahmen der Modellpflege an diesem Sportwagen überarbeitet und aufgewertet wurde...

 

________________________