Anzeige:





AutoNews
VW Polo Limousine für Russland
Weltpremiere der Stufenheck-Limousine in Moskau

  • Spezifisch für den russischen Markt ausgelegt
  • VW-Werk in Kaluga
  • Vorerst wird der Wagen nur in Russland angeboten
  • Marktstart in Deutschland unwahrscheinlich
 



Weltpremiere der neuen VW Polo Limousine

Die neue VW Polo Limousine


Anlässlich des Vorverkaufstarts des im russischen Kaluga produzierten Polo hat heute in Moskau die Weltpremiere der Stufenheck-Limousine stattgefunden.

Anzeige:


Der Passat und der Jetta zählen bereits jetzt schon zu den Verkaufsschlagern auf dem russischen Markt. Die Polo Limousine soll, wenn es nach VW geht, an diese Erfolgsgeschichte anknüpfen. Dazu haben die Wolfsburger den Kleinwagen aber an die Bedürfnisse der Russen angepasst. Das Fahrzeug wurde für den russischen Markt unter Berücksichtigung der dortigen Klima- und Straßenbedingungen konzipiert. Der Polo kommt mit einem robusten kleinen 1,6-Liter Benziner 77kW (105PS) und besonderen Radaufhängungen, die auf löcherigen Straßen länger durchhalten. Der im russischen Kaluga produzierte Wagen wird mit einem Einstiegspreis von 10.000 Euro angeboten werden.


Der Verbrauch soll laut Werksangaben 6,4 Liter pro 100 Kilometer betragen


VW-Werk in Kaluga


Die Limousine wird auf einer neuen Montagelinie im VW-Werk in Kaluga gebaut. Als Motor kommt in der Polo Limousine ein 1,6-Liter-Benziner mit 105 PS der über ein Drehmoment von 155 Newtonmeter verfügt zum Einsatz. Der Verbrauch soll laut Werksangaben 6,4 Liter pro 100 Kilometer betragen. Den sprint von null auf 100 km/h erledigt der Polo damit in 10,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 190 km/h . Der kleine Benziner lässt sich wahlweise mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe oder einem 6-Gang-Automatikgetriebe mit sequenzieller Schaltfunktion (Tiptronic) kombinieren. Das Triebwerk ist spezifisch die auf dem russischen Markt angebotenen Kraftstoffe mit stark schwankenden Qualitäten ausgelegt.


Die Radaufhängung des Polo Stufenheck wurde robuster ausgelegt


Für die in Russland teilweise schlechteren Straßenbedingungen wurde die Radaufhängung des Polo Stufenheck robuster ausgelegt als die der Schrägheck-Variante. Außerdem verzinkt VW die Karosserie der neuen Polo Limousine, setzt widerstandsfähige Lackfarben ein.


Für umgerechnet ab 10.000 Euro soll die Polo Limousine in Russland auf den Markt kommen

Die Basisversion Trendline ist mit zwei Airbags sowie Kopfstützen und Dreipunkt-Sicherheitsgurte für alle 5 Insassen ausgestattet. Ab Comfortline verfügt der Polo serienmäßig über ABS. In der Topversion Highline gibt es zusätzliche Sicherheitssysteme, die normalerweise in Fahrzeugen dieser Klasse in Russland nicht verfügbar sind, z.B. Seitenairbags und ESP.

Für umgerechnet ab 10.000 Euro soll die Polo Limousine in Russland auf den Markt kommen. In Deutschland kostet das Einstiegsmodell Polo 1.2 Trendline mit drei Türen und 60 PS 12.275 Euro. Vorerst wird der Wagen nur in Russland angeboten, ein Marktstart in Deutschland ist derzeit nicht geplant.

 

Artikel als PDF downloaden


Weitere Informationen:

www.vw.ru


 



Neues Label "Exclusive": Das Klappdach-Cabrio VW Eos ist ab sofort in einer Edelausstattung orderbar...


 



Mit dem Sondermodell VW Eos GT Sport debütiert eine weitere Variante des Klappdach-Cabrios. Der Preisvorteil beträgt rund 1.600 Euro...


 



Peking 2010: Der neue VW Phaeton startet im Sommer. Erste Bilder und Fakten...


 


Mit einer handfesten Überraschung kommt VW zur Hannover Messe 2010: Die Elektrostudie VW Milano Taxi soll zeigen, wie ein kleines Elektro-Taxi im Jahr 2013 aussehen könnte...


 



Der neue VW Touran feiert auf der AMI in Leipzig seine Weltpremiere...


 


Die neue dritte Generation des Volkswagen Sharan geht ab Sommer deutlich größer und sparsamer an den Start. Alle Infos, Bilder und technische Details...


 



Detroit: Coupé-Studie zwischen Scirocco und Golf: VW New Compact Coupé mit Hybridantrieb...


 
VW verlängert den Lebenszyklus des New Beetle: Limitierte Kleinserie New Beetle BlackOrange sorgt für Exklusivität und bis zu 3.040 Euro Preisvorteil...

 
Driving Ideas 2009
: Der VW-Konzernabend im Vorfeld der IAA stand unter dem Motto "Via Visions Wege in die Zukuft" und zeigte jede Menge Weltpremieren...

 

Volkswagen bringt Brennstoffzellenfahrzeuge auf die Straße. Autobauer testet Alltagstauglichkeit des Energieträgers Wasserstoff...

 
180 PS und lediglich 4,3 Liter Diesel im Drittelmix: Der heckgetriebene Mittelmotor-Roadster VW Concept Blue-Sport vereint Sportlichkeit mit minimalen Verbrauch...

 


Neuer (Volks)Sportwagen feiert seine Weltpremiere auf dem Nürburgring. Der neue VW Scirocco R ist ein scharfer Wüstenwind mit Power...


 



Zu Preisen ab 18.500 Euro: Neuauflage des VW Golf Variant ab sofort bestellbar...


 


Rennen um energiesparende Antriebe: VW und Toshiba wollen künftig gemeinsam Elektroantriebe für die nächste Fahrzeug-Generation entwickeln...


 



Clever wie ein Van, kompakt wie ein Golf. Der neue VW Golf Plus ist ab sofort bestellbar...


 
VW Jetta TDI CleanDiesel gewinnt "Green Car of the Year"-Award - Green Car Journal wählt umweltfreundlichstes Auto in den USA...

 

Rollendes Internet per WLAN: Die Volkswagen Konzernforschung testet mobiles Internet im VW Tiguan...

________________________